Mehr anzeigen

Ethereum Kurs stürzt ab – wie tief wird Ethereum fallen?

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Aktuell stößt der ETH Kurs bereits am 50-Tage-EMA bei rund 4.100 USD auf Unterstützung.
  • Zwischen 3.400 - 3.700 USD könnte der Ethereum Kurs sehr stark nach oben abprallen, um seinen Aufwärtstrend fortzusetzen.
  • Fällt die Korrektur heftig aus, findet Ethereum bei rund 3.000 USD die nächste, signifikante Unterstützung.
  • promo

Der Ethereum Kurs fällt rund 10% und leitet eine Korrektur ein. Wie tief wird der Ethereum Kurs fallen?

Ethereum Kurs stieg fast bis 4.900 USD – dann löste sich die bärische Divergenz im RSI auf

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Seit geraumer Zeit sorgt die bärische Divergenz im RSI für Warnungen für den Ethereum Kurs. Nun scheint sie sich endlich aufzulösen, womit sich der Ethereum Kurs in Richtung der Korrekturniveaus begibt. Aktuell stößt der ETH Kurs bereits am 50-Tage-EMA bei rund 4.100 USD auf Unterstützung. Knapp darunter, bei 4.000 USD, findet der ETH Kurs die 0,382 Fib Unterstützung und später bei rund 3.500 USD, wartet die Golden Ratio Unterstützung auf den Ethereum Kurs. Diese Preisniveaus sind potenzielle Korrekturziele, sofern die Korrektur eher mild verläuft.

Fällt die Korrektur jedoch heftig aus, dann …

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Fällt die Korrektur heftig aus, findet Ethereum bei rund 3.000 USD die nächste, signifikante Unterstützung. Da zwischen 3.400 – 3.700 USD aber zwei Fibonacci Niveaus aufeinander stoßen, ist die Chance recht hoch, dass der Ethereum Kurs an diesem Niveau sehr stark nach oben abprallt, um seinen Aufwärtstrend fortzusetzen. Sollte Ethereum aber sogar unter 3.000 USD fallen, findet er spätestens zwischen 1.700 – 1.900 USD massive Unterstützung. Mit dieser recht starken Abwärtsbewegung in der noch jungen Woche, ist das die erste potenziell rote Wochenkerze seit über zwei Monaten. Damit tickt auch das Histogramm des MACDs zum ersten Mal in sechs Wochen bärisch nach unten.

Monatskerze könnte ebenfalls bärisch schließen

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Sollte die Korrektur mild verlaufen und der ETH Kurs prallt bereits bei rund 4.000 USD ab, könnte die Monatskerze durchaus noch grün schließen. Sollte Ethereum aber in den nächsten zwei Wochen deutlich tiefer fallen, sind die Chancen hoch, dass der Ethereum Kurs zum Ende des Monats tiefer steht als zu Beginn des Monats. Die massive bärische Divergenz im RSI im Monatskurs lässt eher auf eine stärkere Korrektur schließen. Die letzte Instanz, die den Ethereum Kurs vor dem totalen Absturz bewahrt, ist die wichtige Unterstützung bei zwischen 1.000 – 1.200 USD, wodurch auch zusätzlich der 50-Monate-EMA verläuft. Bis dahin warten aber noch reichlich viele starke Unterstützungen auf den ETH Kurs.

Gegen BTC bleibt der Ethereum Kurs weiterhin unentschlossen

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Gegen Bitcoin bleibt der ETH Kurs weiterhin unentschlossen. Seit Monaten rangiert er zwischen Golden Ratio Widerstand bei rund 0,085 BTC und der Fib 0,382 Fib Unterstützung bei rund 0,058 BTC. Um bullisch auszubrechen, muss der ETH Kurs lediglich denn Widerstand bei 0,085 BTC brechen. Fällt ETH aber unter 0,058 BTC, findet er erst wieder bei 0,05 BTC Unterstützung.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC_Profilbild.png
Konstantin Kaiser
Konstantin Kaiser bringt fundierte Kenntnisse aus Data Science und Wirtschaftswissenschaften mit. Bereits 2013 stieß er auf Bitcoin und war sofort fasziniert von den Möglichkeiten, die diese disruptive Technologie bietet. Seine Leidenschaft für das Thema zeigt sich auch darin, dass er als Dozent des DeFi Labs der kryptofreundlichen University of Nicosia tätig war. Durch seine langjährige Expertise im Bereich des quantitativen Tradings ist er seit 2020 bei BeInCrypto als Technischer Analyst...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert