Bitcoin btc
$ usd

Ethereum-Liquidationen in nur 24 Stunden auf 135 Millionen US-Dollar

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • In den letzten 24 Stunden wurden im gesamten Kryptomarkt 80.000 Trader mit einem Gesamtwert von 456 Millionen US-Dollar liquidiert.
  • Weitere wichtige Kennzahlen, wie das Open Interest (OI) deuten auf einen Aufwärtstrend hin.
  • Die Top-Ethereum Adressen halten zurzeit 23,32 Prozent aller im Umlauf befindlichen Token.
  • promo

In den letzten 24 Stunden verloren Trader über 135 Millionen US-Dollar durch Ethereum-Liquidationen. Sie spekulierten auf einen Abwärtstrend und wurden wohl überrascht.

In den letzten 24 Stunden wurden im gesamten Kryptomarkt 80.000 Trades mit einem Gesamtwert von 456 Millionen US-Dollar liquidiert. Ethereum schafft es mit 140 Millionen US-Dollar hinter Bitcoin auf Platz 2 mit 172 Millionen US-Dollar. An den roten Spitzen sieht man, dass die Shorts überwiegen. Trader spekulierten also auf einen fallenden Markt und wurden vermutlich überrascht.

Quelle: Coinglass.com

Ethereum wird dieses Jahr pumpen.”

Lark Davis fehlt es zumindest nicht an Optimismus. Aber der muss einem gerade auch nicht fehlen. Weitere wichtige Kennzahlen, wie das Open Interest (OI) deuten auf einen Aufwärtstrend hin. Laut Coinalyze hat sich OI in den letzten 24 Stunden um 7,41 Prozent erhöht. Ein Anstieg an OI wird bei steigendem Preis und Volumen zusätzlich als sehr bullisch gewertet. Es erfasst den Anstieg an Short- und Long-Positionen in einem Markt.

“Follow the money” heißt es im Investmentbereich ja oft. Die Top-Ethereum Adressen halten zurzeit 23,32 Prozent aller im Umlauf befindlichen Token. Zwar sank der Wert in den letzten zwei Monaten leicht, ist aber immer noch auf Augenhöhe mit jenem von dem ATH im November 2021.

Ethereum 2.0 rückt näher, während DeFi weiter boomt

Ethereums DeFi Dominanz hat sich in den letzten Wochen weiter ausgebaut. Die Blockchain konnte 12 Prozent Anstieg in einem Monat verzeichnen und liegt immer noch um ganze 100 Milliarden US-Dollar vor Terra Luna.

Mit dem Umstieg auf Ethereum 2.0 bzw. The Merge, wie es offiziell heißt, steht Ethereum kurz vor dem Umstieg auf den Proof of Stake-Konsens. Dies stellt einen Meilenstein für ETH dar und soll das Problem der Transaktionsgebühren beheben. Wie Vitalik Buterin vor kurzem in einem Interview mit der Time bekannt gab, stellen die hohen Gebühren das größte Problem dar:

“Transaktionsgebühren sind ein Problem für die Verwendung von Ethereum. Speziell für die Verwendung abgesehen von den Finanzapplikationen, welche in letzter Zeit so populär waren.”

Seiner Meinung nach ist Sharding gleich wichtig wie Proof of Stake und sollte nicht unterschätzt werden. Er schätzt zwar Ethereums zukünftige Lage sehr gut ein, sagt aber auch, dass ETH noch Jahre brauchen wird, um seine Vision zu erfüllen. Unter diesen Entwicklungen schätzen auch wir die Zukunft von Ethereum als sehr gut ein und hoffen natürlich, dass dieser Bull-Run weitergeht.

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Bild1.png
Toni Lukic
Toni Lukic ist der Chefredakteur von BeInCrypto Deutschland. In seiner Heimatstadt Berlin zählt er seit 2022 zu den Co-Organisatoren des monatlichen Meetups "Crypto Invest...
READ FULL BIO
Gesponsert
Gesponsert