Hat der junge Satoshi Nakamoto schon 10 Jahre zuvor diesen Forenpost abgesetzt?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Es ist ein Forenbeitrag aus dem Jahr 1999 aufgetaucht, der möglicherweise von Satoshi Nakamoto stammt.

  • Andere vermuten, dass es sich bei dem anonymen Cypherpunk um Nick Szabo handeln könnte.

  • Viele Dinge hinter der ersten und nach wie vor führenden Kryptowährung bleiben weiterhin mysteriös.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Ein alter Forenbeitrag eines anonymen Cypherpunks wurde kürzlich wiedergefunden. Viele spekulieren, dass er vom Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto stammen könnte.



Die Verbindung zwischen Satoshi Nakamoto und den Cypherpunks ist tief. Einige der ideologischen Wurzeln von Bitcoin lassen sich auf diese Gruppe zurückführen.

Es gibt vieles, was wir noch nicht wissen. Ein kürzlich veröffentlichter Forenbeitrag könnte jedoch weiteres Licht auf diese Verbindungen werfen. Es kursieren Gerüchte, dass dieser Beitrag von Satoshi Nakamoto verfasst wurde.



10 Jahre vor Bitcoin

Ein interessanter Fund wurde kürzlich auf r/Bitcoin veröffentlicht. Der Benutzer u/cryptologyx behauptet, dass ein Forenbeitrag eines anonymen Cypherpunks aus dem Jahr 1999 von Satoshi stammen könnte. Wenn das stimmt, wäre dies ein ganzes Jahrzehnt, bevor das Bitcoin-Whitepaper überhaupt geschrieben wurde.

In einem Forenbeitrag über elektronisches Geld spekulierten die Benutzer, ob eine Digitalwährung Banken ersetzen könnte.

Real ecash would be something which is really bearer, the value should lie solely in the instrument. […]
However the closest you can get in software is blind ecash — yes the server being shutdown could revoke the value of your cash — but the server can’t discriminate and single out a single user because of the blinding — it has to revoke all value at once. And this is probably as good as it gets for ecash.

Den Originalbeitrag können Sie hier finden und Ihre eigenen Schlüsse ziehen.

Einige Kommentare lassen jedoch Zweifel daran aufkommen, dass dies überhaupt Satoshi war. Ein Benutzer u/sktchymunter hat eine ganz andere Meinung: dass dies wahrscheinlich Nick Szabo sei. Szabo ist dafür bekannt, gerne das Wort “intractable” zu verwenden, welches auch dieser Cypherpunk zufällig immer wieder benutzt.

Auch hier ist alles nur Spekulation. Wir können nach wie vor nichts genaues sagen, aber es ist dennoch interessant, diese Forenbeiträge über “E-Cash” lange vor Bitcoin zu lesen. Das gibt uns einen kleinen Einblick in die Ursprünge und die Konzeption von Bitcoin und Kryptowährungen.

Identität von Satoshi weiterhin ein Mysterium

Satoshis Identität bleibt weiterhin im Verborgenen. Das hat vielen Betrüger allerdings nicht davon abgehalten, sich im Laufe der Jahre als Schöpfer von Bitcoin auszugeben. Vielleicht ist es am besten, wenn Nakamotos wahre Identität geheim gehalten wird.

Die interessantere Frage ist jedoch, wie Satoshi dazu kam, einige der Kernteile des Ökosystems von Bitcoin zu bestimmen, die wir heute als selbstverständlich ansehen. Warum hat er zum Beispiel 21 Millionen als maximales BTC-Angebot gewählt? Warum findet die Halbierung der Blockerträge stets nach 210.000 Blöcken statt?

Einige haben darauf hingewiesen, dass die Halbierungsereignisse mit den US-Präsidentschaftswahlen zusammenfallen. Die könnte aber auch nur ein Zufall sein. Wenn wir tief in der Schatzkammer der Cypherpunk-Foren graben, können wir einige dieser Geheimnisse möglicherweise aufdecken. Im Moment bleibt jedoch noch vieles im Unklaren.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Raised in the U.S, Lucian graduated with a BA in economic history. An accomplished freelance journalist, he specializes in writing about the cryptocurrency space and the digital '4th industrial revolution' we find ourselves in. <a href="mailto:crypto.inquiries@protonmail.com">Email.</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR