Jun Li, Gründer von Ontology, im Interview: Über Deepfake, Blockchain und digitale Identität

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • „Durch Blockchain können Identitäten dezentralisiert werden, was bedeutet, dass keine zentrale Einheit über die Informationen verfügt.“

  • Blockchain ist ein großartiges Tool zum Erkennen und Überprüfen von Deepfake Videos.

  • „Wir sehen großes Potenzial auf dem lateinamerikanischen Markt, da dieser unglaublich jung und wachstumshungrig ist.“

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Jun Li ist der Gründer von Ontology (ONT), der Altcoin von NEO, dem sogenannten „chinesischen Ethereum“. Li ist ein Verfechter souveräner digitaler Identität und sieht Blockchain als Instrument zur Gewährleistung der eigenen Sicherheit. Wird diese Technologie in der Lage sein, die stark bedrohte digitale Identität im Internet zu schützen?



Die digitale Identität ist ein vielversprechender Markt, den BeInCrypto eingehend untersucht hat. Dieses Produkt scheint die Zukunft, aber warum sollten sich Menschen um ihre digitale Identität sorgen?

Jun Li: Dieses Anliegen ist bereits jetzt spürbar. Die Menschen sind immer mehr über ihre Privatsphäre, ihre Daten, ihren Passwortschutz und mehr besorgt.



Unsere Online-Identitäten machen nicht nur einen großen Teil unserer Online-Identität aus, sondern sind auch Teil des realen Lebens. Daher ist es wichtig, dass Blockchain im Voraus in diese Dienste investiert. Stell dir vor, wenn das Internet Anfang der neunziger Jahre mit angemessenen Datenschutzpraktiken erfunden würde, wäre es höchstwahrscheinlich viel sicherer und ganz anders als heute.

Blockchain, Hacks und digitale Identitäten

Blockchain ist eine sehr flexible Technologie. Wie kann diese Technologie zukünftigen im Bereich der digitalen Identität ihren Einsatz finden?

Jun Li: Einzelne Einheiten gaben Identitäten früher zentral aus. Beispielsweise stellt eine örtliche Stelle deinen Führerschein aus. Dies macht diesen Bereich anfällig für Hacks.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Durch Blockchain können diese Identitäten dezentralisiert werden, was bedeutet, dass keine zentrale Entität über die Informationen zu deinem Führerschein verfügt. Stattdessen werden diese Informationen auf Millionen von Supercomputern auf der ganzen Welt gespeichert, um Sicherheit und Zugriff sicherzustellen.

Das digitale Zeitalter hat eine neue Art von Manipulationswerkzeug hervorgebracht, das dem aus Science-Fiction-Romanen gleicht. Fälschungen sind meist schnell entlarvt, aber eine klare Bedrohung für die Massenmanipulation.

Deepfake, Pixel und China

Gibt es Blockchain-Lösungen, mit denen sich die Überprüfung von gefälschten Nachrichten oder Deepfakes lösen lässt?

Jun Li: Ja, über das Ledger kann jede Transaktion theoretisch über die Blockchain verfolgt werden. Deepfakes sind eine Reihe von Transaktionen, da sie Pixel, Klangfragmente und andere Teile der Person neu gestalten, um sie in einen Deepfake umzuwandeln.

Darüber hinaus kann eine dezentrale Identität Benutzer auch vor Deepfakes schützen, wie oben erwähnt. Wenn ein Video von dir auf einer Blockchain-Plattform angezeigt wird, können wir die dezentrale Identität verwenden, um das Video zu verfolgen und die Authentizität zu bestätigen.

Wo siehst du China in den nächsten 2 Jahren geopolitisch?

Jun Li: China hat eine lange Geschichte in Bezug auf Wissenschaft und Technologie. Wir glauben, dass die nächsten zwei Jahre nicht anders sein werden.

Jedes Leitungsgremium sollte das tun, was es für seine Bevölkerung für am besten hält, aber China hatte immer eine sehr günstige Einstellung zu Modernisierung und Innovation, und wir hoffen, dass dies in den nächsten zwei Jahren so bleibt.

Ontology, Sprachgemeinschaften und Datenschutz

Ontology hat Seminaren rund um den Globus veranstaltet. Wie war die Resonanz weltweit?

Jun Li: Unsere globalen Workshops waren ein enormer Bestandteil unseres Umsetzungsplans, da sie weltweit ein immenses Interesse und Unterstützung fanden.

Derzeit haben wir mehr als 30 Sprachgemeinschaften auf der ganzen Welt, wobei Länder wie Korea, Japan, Vietnam und Pakistan zu den am schnellsten wachsenden Gemeinden zählen. Europa war auch immer offen für unsere Ideale, da der Datenschutz für einzelne Benutzer dort einen hohen Stellenwert hat.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Lateinamerika, Inflation und Kredite

Lateinamerika ist einer der Kontinente mit der höchsten Akzeptanzrate von Kryptowährungen. Länder wie Argentinien, Venezuela oder Mexiko haben Kryptodienste, die täglich genutzt werden. Planen ihr eine Expansion in diese Länder?

Jun Li: Wir sehen großes Potenzial auf dem lateinamerikanischen Markt, da dieser unglaublich jung und wachstumshungrig ist. Die Art der Instabilität in bestimmten Regionen bietet die Möglichkeit, die digitale Währung zum Ausgleich der Inflation zu verwenden.

Wir gehen davon aus, dass eine Kreditvergabepraxis wie unser kürzlich eingeführter Inclusive Pool auf der Wing-Plattform in Südamerika ein enormes Potenzial hat, da Benutzer ihre digitale Kreditwürdigkeit nutzen können, um ermäßigte Kredite zu erhalten. Dies wird mehr Cashflow für die Wirtschaft bereitstellen und die Menschen aus ihrer aktuellen Situation herausholen.

Danke, Jun Li!

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR