Jack Dorsey, der CEO des Social-Networking-Riesen Twitter, hat seinen Glauben an Bitcoin bekräftigt. Der Unternehmer gab an, dass das führende digitale Asset weiterhin am besten positioniert ist, um als Heimatwährung des Internets zu dienen.

Dorsey ist seit mehreren Jahren ein Unterstützer von Bitcoin. Sein zweites Unternehmen, Square, bietet seit Ende 2017 den Handel mit digitalen Währungen an. In jüngerer Zeit startete das Unternehmen ein Bitcoin-Entwicklerzuschussprogramm sowie ein Lightning Development Kit, um die BTC-Infrastruktur zu verbessern.

Jack Dorsey sieht den Bitcoin als Währung des Internets

Wie von CNBC zitiert, sagte Jack Dorsey, CEO von Twitter und Square, der britischen Nachrichtenveröffentlichung The Times im Jahr 2018, dass Bitcoin eines Tages die einheimische Währung des Internets werden würde. Der Zeitrahmen für eine solche weltweite Einführung würde etwa zehn Jahre oder weniger betragen.

Dorsey ist mit dieser Meinung sehr beständig. Im Gespräch mit Reuters begründete der Technologieunternehmer seine Überlegungen zu einer historischen Verschiebung der globalen Wirtschaftstätigkeit.

In dem Clip stellt Dorsey fest, dass das Internet „eine einheimische Währung will“, und fügt hinzu, dass Bitcoin weiterhin am besten positioniert ist, um diese Lücke zu füllen. Er begründet, dass das konsensgesteuerte und von der Community gebaute Internet den Prinzipien von BTC entspricht.

Dorsey spricht weiter über die Rolle, die Square bei der Unterstützung von Bitcoin spielt. Er beschreibt das Unternehmen als Werkzeug, dessen Aufgabe es ist, das allgemeine Verständnis der Öffentlichkeit und die Benutzererfahrung des Protokolls zu verbessern.

In Bezug auf Hindernisse für die Einführung von Bitcoin erwähnt Dorsey die Transaktionszeiten, die Kosteneffizienz und das allgemeine Verständnis. Zunächst muss BTC seine branchenführende Sicherheit aufrechterhalten und gleichzeitig Transaktionszeiten und -kosten reduzieren. Darüber hinaus müssen die Menschen stärker über die potenziellen Vorteile der Verwendung der digitalen Währung informiert werden.

Dorsey treibt die BTC-Entwicklung weiter voran

Neben seiner Unterstützung von Bitcoin hat Jack Dorsey maßgeblich dazu beigetragen, das Krypto-Asset als die Heimatwährung des Internets zu positionieren.

Ende 2017 wurde der Cash App von Square die Möglichkeit hinzugefügt, Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen. Dies ermöglichte einer größeren Anzahl von Personen die Erfahrung mit der Verwendung dezentraler digitaler Währungen.

Das Upgrade war für das Unternehmen unglaublich lukrativ. Im vergangenen Monat berichtete Barron, dass Square im zweiten Quartal 2020 einen Bruttogewinn von 17 Millionen US-Dollar aus dem Bitcoin-Handel verzeichnete.

Dorsey ist auch ein großer Befürworter einer breiteren Bitcoin-Entwicklung. Im Januar 2020 kündigte Square Crypto die Erstellung des Lightning Development Kit an, um den Prozess der Interaktion von Anwendungen mit dem Lightning-Netzwerk zu optimieren.

In jüngerer Zeit kündigte die auf digitale Währungen ausgerichtete Abteilung von Square ihr Bitcoin-Entwicklungszuschussprogramm an. Frühe Nutznießer waren die Open-Source-Zahlungsverarbeitungsplattform BTCPay Server sowie ein anonymer Entwickler, der im Lightning-Netzwerk arbeitet.

Solche Fonds sind in den letzten Monaten immer beliebter geworden. Die Human Rights Foundation gehört zu denjenigen, die direkt Geld an BTC-Entwickler spenden, und die Bitcoin Dev List ermöglicht auch direkte Spenden an diejenigen, die verschiedene Aspekte des Protokolls verbessern.

Auf Englisch geschrieben von Rick D., übersetzt von Alexandra Kons.