Alles, was du über Initial Stake Pool Offerings (ISPO) wissen musst

Artikel teilen

Cardano ist eine Proof-of-Stake-Blockchain, die es Anlegern ermöglicht, ihre Kryptowährung zu staken, um die Dezentralisierung des Netzwerks zu unterstützen und Belohnungen zu erhalten. Wie alle Blockchains der nächsten Generation erlebt sie einige wichtige Entwicklungen. Eine dieser Entwicklungen ist das Fundraising, wobei Cardano die Heimat von Initial Stake Pool Offerings (ISPO) ist. In diesem Leitfaden sehen wir uns Krypto-Fundrasing/Finanzierungsmodelle im Allgemeinen und ISPO im Detail an!

Gesponsert



Gesponsert

In diesem Artikel erwartet dich:

Krypto-Fundraisingmodelle erklärt

Krypto Fundraising – Ein Bild von BeInCrypto.com

Seit Bitcoin den Kryptomarkt ins Leben gerufen hat, erhält die Blockchain-Technologie viel Aufmerksamkeit und wir erleben immer neue Entwicklungen in dem Bereich. Krypto-Enthusiasten benötigen allerdings Gelder, um ihre Innovationen entwickeln zu können. Und auch im Bereich des Krypto-Fundraisings konnten wir in den letzten Jahren einige Veränderungen sehen.

Diese neue Klasse von Innovatoren ebnete den Weg für die Arten von Finanzierungen, die wir heute in der Krypto-Sphäre sehen. Die wichtigsten Krypto-Finanzierungsmodelle sind:

Gesponsert



Gesponsert
  • ICO oder Initial Coin Offering
  • IDO oder Initial DEX-Angebot
  • IEO oder Initial Exchange Offering
  • STO oder Security Token Offering
  • ISPO oder Initial Stake Pool Offering

Was ist ein ICO?

ICOs (Initial Coin Offering) wurden 2017 populär und erreichten ihren Höhepunkt 2018. Das ICO-Finanzierungsmodell für Kryptowährungen hilft neuen Projekten, potenzielle Investoren über ein Whitepaper auf ihrer Website zu erreichen. Die Investoren erhalten den Token des Projekts und erwarten, dass dieser im Laufe der Zeit an Wert gewinnt, wenn sich das Projekt weiterentwickelt und mehr Menschen erreicht.

Normalerweise verkaufen die Projekte ihre Währung gegen Bitcoin oder Ethereum. Die Krypto-Community hat jedoch schon einige Projekte gesehen, die ihre anfänglichen Versprechen nicht gehalten haben, was zu einer großen Skepsis in der Krypto-Branche geführt hat.

Was ist ein IDO?

IDOs (Initial DEX Offering) sind Token-Angebote, die über eine dezentralisierte Liquiditätsbörse zur Verfügung gestellt werden. Die IDOs können für jede Art von Projekt verwendet werden und können auch zum Community-Tool werden. Wie z.B. Fan-Tokens für Fußballmannschaften oder andere Sportarten.

Ähnlich wie ICOs und Risikokapitalfinanzierungen sind IDOs eine Krypto-Finanzierungsmethode, um Mittel von einzelnen Investoren zu erhalten. Die IDO-Investoren sind jedoch nicht an dem Projekt beteiligt, sondern können die Token nutzen, um einige Aspekte des Projekts zu beeinflussen. Im Gegensatz zu ICOs bieten IDOs sofortige Liquidität und Handel. Die meisten IDOs werden auf Binance DEX, Polkastarter und Uniswap angeboten.

Was ist ein IEO?

Ein IEO (Initial Exchange Offering) ist einem ICO ziemlich ähnlich, mit dem Hauptunterschied, dass die Münzen/Token an einer Börse und nicht auf der Website des Projekts angeboten werden. Um an einem IEO teilnehmen zu können, muss man ein Konto bei der jeweiligen Börse haben.

Während jedes ICO oder IEO leicht unterschiedliche Regeln und Bedingungen hat, bieten sie alle eine bestimmte Anzahl von vorgeminten Token an. Frühe Investoren können diese erwerben, wobei das Kapital für die Entwicklung verwendet wird.

Was ist ein STO?

Ein STO (Security Token Offering) ist die tokenisierte Version eines Börsengangs (Initial Public Offering, IPO). Dabei werden Wertpapier-Token – tokenisierte digitale Wertpapiere – an Wertpapier-Token-Börsen verkauft.

Diese Wertpapier-Token stellen einen Investitionsvertrag in einen zugrunde liegenden Vermögenswert (Aktien, Anleihen, Fonds, Immobilien und andere Investitionsgüter) dar. Wertpapier-Token repräsentieren das Eigentum an Wertpapieren, die einen Geldwert haben, da sie durch reale Vermögenswerte gedeckt sind.

Wie herkömmliche Aktien bieten Wertpapier-Token das Eigentum an dem Wertpapier, und die Informationen werden in der Blockchain gespeichert. STOs sind eine Mischung aus Krypto-ICOs und traditionellen IPOs, da sie die Systeme beider Investitionsmethoden übernehmen.

Was ist ein ISPO?

Krypto Fundraising – Ein Bild von BeInCrypto.com

ISPOs (Initial Stake Pool Offering) sind ein effektiver Weg, um ein neues Krypto-Projekt zu finanzieren und gleichzeitig den zugrunde liegenden PoS-Konsens der Blockchain dezentralisiert und am Laufen zu halten. Diese neue Krypto-Finanzierungsoption könnte zu einer Standardpraxis für künftige Projekte werden, da sie als sicher gilt, da die Investoren sich nicht von ihren Geldern trennen müssen.

Um zu verstehen, wie es funktioniert, müssen wir zunächst den PoS-Konsensmechanismus der Blockchain erklären, auf der die ISPO angeboten wird.

Eine PoS-Blockchain verlässt sich nicht auf die brachiale Rechenkraft des Netzwerks, sondern auf Netzwerk-Validatoren. Letztere verifizieren Netzwerktransaktionen und erzeugen neue Blöcke, wodurch das Netz gesichert wird. Validatoren sind Nodes in der PoS-Blockchain, die gemäß dem Konsensalgorithmus als Slot-Leader für die Erzeugung des nächsten Blocks bestimmt werden.

Ein Validator ist in der Regel ein Stake-Pool, der es weiteren Krypto-Investoren ermöglicht, ihre Gelder zu staken. Wenn ein neuer Block erzeugt wird, belohnt das Protokoll den Validator. Die Belohnung wird unter den Anlegern im Pool aufgeteilt, proportional zum eingesetzten Betrag, und dient dazu, die Blockchain dezentralisiert zu halten.

ISPOs laufen auf Cardano, genauer gesagt auf dem Ouroboros-Protokoll. Die Delegierten staken ADA in einem Pool ihrer Wahl ein. Je mehr Staking-Werte ein Pool hat, desto größer ist die Chance, dass er ein Validierungsnode wird und zum Konsens des Netzwerks beiträgt. Der siegreiche Validator erhält eine Belohnung in ADA, die innerhalb dieses Pools aufgeteilt wird, und jeder Delegator erhält einen Teil der ADA-Belohnung.

Wie nimmst du an einem ISPO teil?

Wenn Krypto-Inhaber ihre ADA in einem ISPO staken, erhalten sie nicht die ADA-Belohnungen. Stattdessen erhalten sie die Token der neuen Projekte, die sie finanzieren. Das Projekt erhebt dann Anspruch auf den ADA, der zur Finanzierung verwendet wird. Auf diese Weise riskieren die Investoren nicht, ihr Geld zu verlieren, erhalten aber gleichzeitig die Token des neuen Projekts.

Bei einem ISPO wird die variable Marge in der Regel vom Poolbetreiber festgelegt und beträgt 100%. Das Ouroboros-Protokoll überlässt alle Belohnungen dem Poolbetreiber, der in diesem Fall das Entwicklungsteam ist. Wenn die variable Marge weniger als 100% beträgt, verteilt das Protokoll die Belohnungen an die Delegierten, und diejenigen, die ADA gestakt haben, erhalten ADA als Belohnung.

Um teilnehmen zu können, müssen die Investoren zunächst das native Token des PoS-Netzwerks der ISPO besitzen.

Beispiele für ISPOs

ISPOs könnten schnell zu einer bevorzugten Krypto-Finanzierungsmethode werden, da sie sowohl den Projektentwicklern als auch dem Netzwerk zugutekommen und gleichzeitig die Gelder der Investoren sicher sind.

Einige der bemerkenswertesten PoS-Blockchains, die ISPO ermöglichen, sind:

  • Cardano: MELD, Minswap, SundaeSwap, MIRQUR, Ray Network, AADA, Mala DEX
  • Terra: Mirror-Protokoll, Anker-Protokoll
  • Solana: Sunny Aggregator und Saber
  • Polkadot: Polkadot und Kusama
  • Tron: Inhaber von Tron (TRX) erhalten Token-Airdrops

Minswap ist ein dezentraler Austausch (DEX) von Cardano AMM, der darauf abzielt, Benutzern minimale Gebühren für den Austausch von Kryptowährung zu bieten. Die Minswap DEX verwendet einen Multifunktions-Liquiditätspool und ermöglicht es der Community, über die Integration neuer AMM-Protokolle abzustimmen. Der revolutionäre Babel-Gebührenmechanismus verspricht, dass Händler jeden Handel unabhängig von ihren Mitteln durchführen können. Das Babel-Gebührenmodell ermöglicht es den Nutzern, die Transaktionsgebühr in einem beliebigen Token zu bezahlen, das sie besitzen, anstatt in ADA.

Die nativen Token von MinSwap, MIN, wurden über Fair Initial Stake Offering (FISO), eine Form des Initial Stake Pool Offering (ISPO), angeboten. Die Entwickler boten zehn Stake-Pools an, und die Delegatoren erhielten MIN-Belohnungen. Das FISO dauerte 20 Epochen lang.

Was ist MELD?

MELD ist ein Open-Source-Liquiditätsprotokoll, das es Nutzern ermöglicht, Fiat-Währung (USD oder EUR) zu leihen und gleichzeitig Kryptowährungen als Sicherheiten zu verwenden, um Renditen auf Einlagen zu erzielen.

Die Plattform ist das erste dezentrale Protokoll im gesamten Krypto-Ökosystem, das Fiat-Kredite anbietet. Diese Fähigkeit ermöglicht es Anlegern, Transaktionen zwischen Fiat- und Krypto-Positionen durchzuführen, während sie ihre digitalen Vermögenswerte behalten. Im Vergleich zu traditionellen Fintech- und zentralisierten Blockchain-Plattformen verspricht MELD eine deutlich höhere Kapitaleffizienz bei der Kreditvergabe und Kreditaufnahme. Das Protokoll bietet Hochgeschwindigkeits- und Niedriggebühren-Transaktionen. MELD hat über 50 Milliarden Dollar Cardano (ADA) als Sicherheit.

Der MELD-Token ist der native Token des MELD-Kreditprotokolls und wird für Governance und Staking verwendet. Der Token kann im Browser oder über die MELD-App auf iOS und Android verwendet werden. Das MELD-Protokoll besteht aus einer Reihe von Regeln, die den verschiedenen Agenten dienen, die mit ihm interagieren. Diese Regeln sind transparente und vertrauenswürdige On-Chain-Smart-Contracts, die nur durch Abstimmungen geändert werden können.

Beteiligte am MELD-Protokoll:

  • Fiat-Liquiditätsanbieter (Lenders): Sie sind die Liquiditätsanbieter, die Fiat-Gelder einzahlen und dafür Zinsen und Rendite erhalten
  • Stiftungen (Fiat-Banken): Diese Einrichtungen erhalten die Gelder von den Kreditgebern und senden Fiat-Gelder an die Kreditnehmer.
  • Kreditnehmer: Sie müssen Kryptowährungen als Sicherheiten hinterlegen, um Fiat-Gelder zu leihen.
  • Krypto-Liquiditätsanbieter: LPs stellen den Liquiditätspools Liquidität zur Verfügung und erhalten dafür Renditen
  • Trader: Dies sind Investoren, die mit Cardano-Token auf MELD handeln.
  • Staker: Sie staken MELD-Token, um sich zu versichern, Belohnungen zu erhalten und Stimmrechte im Governance-Prozess zu haben
  • Oracle-Feeder: Dies sind Datenfeeds, die den Smart Contracts des Protokolls reale Informationen, wie z.B. den Preis von Vermögenswerten, zur Verfügung stellen.

MELD befindet sich noch mitten in der Entwicklung. Entsprechend raten wir dir, die MELD-Protokoll-Roadmap zu verfolgen, um die jüngsten Entwicklungen mitverfolgen zu können.

MELD Tokenomics

Das MELD-Protokoll bietet eine Reihe von dezentralen Finanzdienstleistungen (DeFi):

  • MELDed Assets: Das Protokoll verfügt über die Infrastruktur für das Wrapping von Assets aus anderen Netzwerken (renBTC, ETH, BNB)
  • Kreditvergabe: Es bietet zentralisierte (integriert mit Fiat) und dezentralisierte Kreditvergabe
  • MELD-Tresore: Dies sind einseitige AMM-Liquiditäten, die einen permanenten Verlustschutz bieten
  • MELD-Staking-Pools: Die Pools auf dem Protokoll bieten eine Versicherung zum Schutz von Kreditgebern und entschädigen sie für unbeständige Verluste

Der MELD-Token ist der native Token des Protokolls und hat die folgenden Funktionen:

  • Verwaltung
  • Anreize
  • Gebührenreduzierung
  • Protokoll-Versicherung
MELD Token Distribution: Offizielle Webseite

Wie kannst du an MELD ISPOs teilnehmen?

Krypto-Investoren können ihre Cardano (ADA)-Fonds über die Daedalus- oder Yoroi-Wallet delegieren. Dies geht an die öffentliche MELD Staking Pools zu einem bestimmten Zeitpunkt während der ISPOs.

Dies ähnelt der Art und Weise, wie du normalerweise ADA auf Cardano staken würdest. Der einzige Unterschied besteht darin, dass du die von den Entwicklern (MELD Labs) eingerichteten Staking-Pools findest und deine ADA-Coins an sie delegieren müssen. Die MELD-Staking-Pools heißen MELD1, MELD2, und so weiter. Die Delegatoren erhalten anstelle von ADA MELD-Tokens als Belohnung, je nach der Menge der gestakten ADA und der Staking-Dauer.

Laut ihrer Website wird die MELD ISPO jedoch offiziell am 27. Oktober 2021 geschlossen.

Sind ISPOs die Zukunft des Krypto-Fundraisings?

Initial Stake Pool Offerings haben das Potenzial, das Ökosystem von PoS-Blockchains zu beleben, da es für alle Beteiligten Vorteile bietet. Da die meisten Mitglieder der Krypto-Community die vielen leeren Versprechen der ICO-Ära von 2017 bis 2018 gesehen haben, könnte das neue ISPO-Modell ihr Vertrauen gewinnen.

Da sich immer mehr Krypto-Projekte für ISPOs entscheiden, um Finanzmittel zu erhalten, werden Investoren in der Lage sein, die von ihnen gewünschten Projekte wirklich zu unterstützen, ohne sich um den Verlust ihrer Gelder sorgen zu müssen.

Häufig gestellte Fragen

Unterscheiden sich ISPO und ICO?

Der Hauptunterschied zwischen Initial Stake Pool Offerings (ISPOs) und Initial Coin Offerings (ICOs) besteht darin, dass die Anleger bei der Unterstützung eines ISPOs nicht den Zugang zu ihren Geldern verlieren. Bei ICOs müssen die Investoren die Token des Projekts mit BTC oder ETH kaufen. ISPO-Anleger erhalten die Projekt-Token, wenn sie Token auf der unterstützenden Blockchain staken.

Wie kann ich an einer MELD ISPO teilnehmen?

Investoren, die an einem Initial Stake Pool Offering (ISPO) teilnehmen möchten, müssen die Token der PoS-Blockchain auf dem nativen Netzwerk staken und erhalten die ISPO-Token als Belohnung.

Was ist ein ISPO in Bezug auf Krypto?

ISPO steht für Initial Stake Pool Offering und ist die neueste Methode zur Finanzierung von Kryptowährungsprojekten. Anstatt Investoren zu bitten, die Token zu kaufen, wie es bei ICOs der Fall ist, bitten die Entwickler Investoren, die Token der Blockchain über ihren Stake-Pool zu staken. Dafür werden die Delegatoren mit dem ISPO-Token belohnt.

Was ist MELD-Krypto?

MELD ist ein non-custodial Bankprotokoll, das auf der Cardano-Blockchain aufgebaut ist und es Anlegern ermöglicht, Fiat (USD und EUR) zu leihen, während sie Kryptowährung als Sicherheiten verwenden.

Wie viele MELD-Token wird es geben?

Die gesamte Token-Zuteilung beträgt 4 Milliarden MELD. Während der ISPO wird nur 1 Milliarde MELD-Tokens verteilt werden.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Iulia ist Informatik-Ingenieurin und seit 2017 ist sie Krypto-Autorin. Iulia bloggt über Technologie, Blockchain und Reisen. Ihr Ziel ist es, so viel wie möglich zu sehen und zu reisen und dann der Welt von den schönen Dingen zu berichten, die sie erlebt.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen