Krypto Mining: Die besten Grafikkarten 2021

Artikel teilen

Grafikprozessoren (GPUs) werden seit Jahren im Mining-Prozess verwendet, der Kryptowährungssektor ist auf dem Vormarsch und viele fragen sich: Lohnt sich Krypto-Mining im Jahr 2021?



Fakt ist: Die Volatilität ist immer noch extrem hoch. Und das wird wahrscheinlich auch so bleiben. Trotzdem gibt es immer noch viele Optionen für das Mining, von Large-Cap-Coins bis hin zu kleineren, neueren Assets. Es sieht so aus, als ob die Mining-Szene auch im Jahr 2021 noch sehr aktiv sein wird.

Krypto Mining: Ein Bild von BeInCrypto.com

Natürlich sprechen wir nicht nur von großen Unternehmen, die es sich leisten können, Millionen in die Mining-Industrie zu investieren und ASICs im Wert von Hunderttausenden von Dollar für das Mining von Bitcoin und ähnlichen Coins zu kaufen.

Stattdessen stellt sich die Frage, was die beste Grafikkarte für das private Mining ist, sodass Einzelpersonen im Mining-Sektor selbst mitmischen können oder indem sie einem der bereits existierenden, wachsenden Mining-Pools beitreten.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf werden wir in diesem Artikel die besten Grafikkarten für das Mining im Jahr 2021 aufzulisten, sowohl für Nvidia als auch für AMD.
Wir hoffen, dass dieser Leitfaden dir bei der Entscheidung, welche Art von Setup zu dir passt und welche Karten du dir daher ansehen solltest, helfen wird.



Mining: Dinge, die du bei der Auswahl einer GPU beachten solltest

Bevor wir mit der Auflistung von Mining-Karten anfangen und ihre Eigenschaften genauer analysieren, solltest du wissen, welche Eigenschaften beim Mining am wichtigsten sind. Es folgen anschließend also einige Hinweise, worauf du bei einer Mining-Karte besonders achten solltest und wie die Nützlichkeit einer solchen Karte eingeschätzt werden kann, bevor du dich für eine entscheidest und damit in den Mining-Sektor einsteigst.

Es gibt einige Faktoren, auf die du bei der Auswahl einer GPU achten solltest, wie diese:

Der Preis

Krypto Mining: Ein Bild von BeInCrypto.com

Wie du wahrscheinlich weißt, kann Krypto Mining ziemlich teuer sein, da es eine Menge Ressourcen benötigt. Strom wird in riesigen Mengen verbraucht. Und die Mining-Schwierigkeit steigt mit jedem neuen Individuum, was bedeutet, dass auch eine hohe Computer-Leistung erforderlich ist.

Angesichts der hohen Kosten, die auf dich zukommen, solltest du bedenken, dass der Preis einer GPU für das Mining zu Ihren obersten Prioritäten gehören muss.

Die meisten Mining-Rigs werden mit mehreren GPUs erstellt, um mehr leisten und mehr verdienen zu können. Die Kosten für jede GPU können variieren, und es ist deine Entscheidung, wie viel du auszugeben bereit bist. Du kannst allerdings erwarten, dass die Preise irgendwo zwischen 150 und 1300 US-Dollar pro GPU liegen.

Am besten ist es, wenn du dich für ein Modell entscheidest, das preislich irgendwo in der Mitte liegt. Auf diese Weise musst du nicht zu viel bezahlen, aber erhältst trotzdem noch ein hochwertiges Produkt, das seinen Preis wert ist.

Der Stromverbrauch

Ein Bild von BeInCrypto.com

Wie bereits erwähnt, ist der hohe Stromverbrauch ein wichtiges Thema. Je mehr Strom verbraucht wird, desto mehr Wärme wird während des Mining-Prozesses erzeugt. Beide Probleme können einfach dadurch kontrolliert werden, dass man keine GPU mit hoher Wattzahl verwendet.

Entscheide dich für eine GPU mit niedriger oder mittlerer Leistung, wenn du dich nicht mit diesen Problemen auseinandersetzen willst oder gib das zusätzliche Geld für fortschrittliche Kühltechnologie aus. Allerdings solltest du bedenken, dass dies bedeutet, dass deine Hash-Rate niedriger sein wird und somit auch deine Gewinne nicht so hoch sein werden.

Die Hash-Rate

Krypto-Mining: Ein Bild von BeInCrypto.com

Wenn wir schon beim Thema Hash-Rate sind: Die Hash-Rate ist auch ein wichtiger Faktor, der durch die Geschwindigkeit bestimmt wird, mit der deine GPU arbeitet, bzw. das Mining durchführt. Die Art der GPU, die du verwendest, und der Algorithmus den der Coin benutzt, sind beides ebenfalls wichtige Faktoren.

Falls du also nicht einen bestimmten Coin im Auge hast, wäre der Kauf einer GPU mit einer ausgewogenen Hash-Rate wahrscheinlich das Beste, eine GPU zu kaufen, die eine gut abgerundete Hash-Rate hat, da diese nützlich für ein viel breiteres Spektrum von Hashing-Algorithmen sein würde.

Auf diese Weise musst du dich nicht auf einen einzigen Coin beschränken und hast theoretisch die Möglichkeit, zum Mining eines anderen Coins zu wechseln.

Die Garantie

Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Garantie ist auch ein wichtiger Punkt, den man in die Entscheidung miteinbeziehen sollte. Um es deutlich zu machen: Das Mining von Kryptowährungen wird deine GPU nicht mehr beschädigen als Gaming oder ähnliche Vorgänge, die eine hohe Leistung voraussetzen.

Allerdings muss der Grafikprozessor unter konstant hoher Auslastung für den gesamten Zeitraum des Minings arbeiten, daher wird eine lange Garantie von etwa zwei Jahren empfohlen, um auf der sicheren Seite zu sein. Denn falls doch etwas passiert, willst du dein Geld schließlich nicht einfach verschwendet haben.

Overclocking-Fähigkeit

Ein Bild von Shutterstock

Overclocking ist auch etwas, das du vielleicht in Betracht ziehen solltest, da viele der GPUs so getuned werden können, dass sie schneller arbeiten, manchmal sogar um bis zu 20-30% schneller.

Dies macht die Karte effizienter und hilft dabei, mehr zur Lösung jedes Blocks beizutragen, was einem wiederum einen größeren Anteil am Gewinn garantiert. Achte daher auf die Overclocking-Fähigkeit der GPUs und wähle diejenige aus, die besser abschneidet, wenn sie an ihre Grenzen stößt.

Es gibt natürlich noch andere, kleinere Faktoren, die deine Leistung als Krypto-Miner beeinflussen können, aber die oben genannten Punkte sind die wichtigsten Dinge, auf die du achten solltest. Schauen wir uns nun im nächsten Schritt einige der besten Grafikkarten für das Mining von Kryptowährungen im Jahr 2021 an.

Die besten GPUs für das Mining – Nvidia

1) Nvidia RTX 3080

Ein Bild von BeInCrypto.com

Vorteile der Nvidia RTX 3080:

Die Nvidia RTX ist ein echtes Powerhouse und kann beeindruckende 90 Mh/s einbringen, was deutlich mehr Leistung ist als alle anderen Karten auf unserer Liste. Das kann zusätzlich vorteilhaft sein, denn oft ist es unkompliziert und günstiger, weniger leistungsstarke Karten in einem einzigen Rig zu haben, als viele Karten über mehrere Rigs zu verteilen. Die 3080 wäre die perfekte Wahl für ein Rig, bei dem Speicherplatz und Hitzeentwicklung die Hauptbedenken sind.

Nachteile der Nvidia RTX 3080:

Der größte Nachteil ist der Preis. Diese Karte kann eine großartige Hash-Rate abliefern, aber mit einem Preis von über 700 US-Dollar (UVP) könnte es einige Zeit dauern, bis sich deine Investition auszahlt. Außerdem ist sie mit 240 Watt hoch im Stromverbrauch, was bei der Wahl einer GPU ebenfalls berücksichtigt werden muss.

2) Nvidia RTX 3070

Ein Bild von Shutterstock

Vorteile der Nvidia RTX 3070:

Obwohl sie immer noch eine solide Wahl ist, ist die 3070 natürlich nicht so effizient wie die 3080. Sie schafft aber immer noch 60 Mh/s und das bei viel bescheideneren 130 Watt. Das spiegelt sich natürlich auch im Preis wider, der nur knapp über 500 US-Dollar liegt.

Nachteile der Nvidia RTX 3070:

Der Hauptnachteil der 3070 ist nicht so sehr die Karte selbst, sondern einfach die Tatsache, dass die nächste Karte, über die wir sprechen werden, genauso leistungsfähig ist, aber für deutlich weniger Geld verfügbar ist. Schauen wir uns das also mal an.

3) Nvidia RTX 3060 Ti

Ein Bild von Shutterstock

Vorteile der Nvidia RTX 3060 Ti:

Das Beste an der 3060 Ti ist, dass sie praktisch die gleiche Hash-Rate wie die 3070 liefert, aber bei nur 120 Watt und einem Preis von 400 US-Dollar. Das macht sie zu einer sehr interessanten Alternative und sie gilt tatsächlich als eine der kosteneffizientesten Miner, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.

Nachteile der Nvidia RTX 3060 Ti:

Diese Karte hat nicht allzu viele Nachteile. Der einzige Grund, sich vielleicht nicht für sie zu entscheiden ist, wenn man nach einer leistungsfähigeren oder günstigeren Karte sucht.

4) Nvidia RTX 1660 6GB Ti

Ein Bild von Shutterstock

Vorteile der Nvidia RTX 1660 6GB Ti

Als nächstes betrachten wir die RTX 1660 6GB, die eine etwas ältere Mining-Karte ist und DDR6-Speicher verwendet. Dies ist eine gute Budget-Option für einige, da diese Karten für weit unter 300 US-Dollar zu finden sind und sie mit nur 75 Watt deutlich weniger Strom verbrauchen. Diese Karte kann eine ideale Option für ein System sein, das aus mehreren, günstigeren Karten besteht. Bedenkt man außerdem die Tatsache, dass sie für das Mining eines breiten Spektrums von Kryptowährungen verwendet werden kann – einer der üblichen Vorteile von Nvidia-GPUs – könnte diese Karte eine solide Einstiegsoption für neue Miner sein.

Nachteile der Nvidia GTX 1660 6GB Ti:

Natürlich bedeutet ein niedrigerer Preis und ein geringerer Stromverbrauch auch eine geringere Hash-Rate, und die GTX 1660 kommt auf etwa 30 Mh/s. Die Nvidia GTX 1660 hat nur 6GB, somit packt sie Mining-Algorithmen mit 8GB Speicher nicht. Dennoch hat sie eine gut abgerundete Hash-Rate; sie produziert nur wenig Wärme und als Nvidia-GPU ist Overclocking ziemlich einfach.

Die besten GPUs für das Mining: AMD

5) AMD RX 6800 und 6800 XT

Ein Bild von Shutterstock

Vorteile der AMD RX 6800:

Die RX 6800 und 6800 XT sind eine solide Mittelklasse-Auswahl. Als Miner möchtest du wahrscheinlich bei der 6800 bleiben, da die XT ein bisschen teurer ist, aber im Grunde die gleiche Leistung bietet. Mit etwa 60+ Mh/s bei 145 Watt für 579 US-Dollar ist diese Karte weder die beste noch die ineffizienteste auf dieser Liste und könnte daher abhängig von deinem Setup eine gute Wahl sein.

Nachteile der AMD RX 6800:

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels sind diese Karten sehr schwer zu finden. In Kombination mit dem Preis und der mittleren Leistung könnte dazu führen, dass diese Karte von einigen Nutzern leicht übersehen wird.

6) AMD Radeon VII

Ein Bild von Shutterstock

Vorteile der AMD Radeon VII:

Obwohl sie etwas älter ist als einige andere Karten auf dieser Liste, ist die Radeon VII immer noch eine der leistungsstärksten Karten auf dem Markt: Sie besitzt einen Kerntakt von 1.400 MHz, 16GB Speicher und einen Speichertakt von 5 Gbps. Natürlich erfordert ihre enorme Leistung auch eine große Menge an Strom, um sie zum Laufen zu bringen, weshalb ein Kauf dieser Karte besonders gut durchgedacht werden sollte.

Wenn du dir jedoch sicher über dein Vorhaben bist, wird dir diese Karte wahrscheinlich dabei helfen, einen ziemlich beeindruckenden Gewinn zu erzielen. Allerdings zu höheren Anschaffungskosten.

Nachteile der AMD Radeon VII:

Diese Karte ist mit einem UVP von 679 US-Dollar immer noch eine der teuersten in dieser Liste. In Kombination mit einem Stromverbrauch von 300 Watt bedeutet das, dass diese Karte für viele Nutzer im Endeffekt alles andere als ideal ist.

7) AMD RX 5700 und 5700 XT

Ein Bild von Shutterstock

Vorteile der AMD RX 5700:

Die 5700er-Karten bieten eine tolle Alternative zu den 6800ern. Zum einen ist der Preis deutlich günstiger: Die 5700er ist für 349 US-Dollar erhältlich und schafft immer noch 58 Mh/s bei 130 Watt. Darüber hinaus sind diese Karten etwas leichter zu finden als die oben genannten Gegenstücke.

Nachteile der AMD RX 5700:

Obwohl diese Karten online zum Kauf angeboten werden, ist die Nachfrage nach ihnen immer noch ziemlich hoch. Das bedeutet, dass es nicht ungewöhnlich ist, sie für deutlich mehr als die 349 US-Dollar (bzw. 399 US-Dollar für die XT) gelistet zu finden. Daher kann es etwas Geduld und Geschick erfordern, um die 5700 zu einem Preis zu finden, der den Kauf lohnenswert macht.

8) AMD RX 5600 XT

Ein Bild von BeInCrypto.com

Vorteile der AMD RX 5600 XT:

Hier haben wir wieder eine Karte, die eher für Low-Budget-Käufer interessant ist. Ihr Listenpreis von 279 US-Dollar und 40+ Mh/s machen sie zu einer ökonomischeren Wahl als die oben aufgeführte GTX 1660 Ti. Außerdem ist diese Karte zu ihrem empfohlenen Preis immer noch einfacher zu finden als die 5700er, was für einige ein wichtiger Faktor sein könnte.

Nachteile der AMD RX 5600 XT:

Diese Karte ist immer noch eine der schwächsten auf dieser Liste, sodass sie wiederum am besten für Nutzer geeignet ist, die Rigs aus mehreren schwächeren Karten zusammenstellen wollen. Abgesehen davon wäre die 5600 XT für sich alleine nicht so nützlich wie einige der robusteren Angebote, die wir vorgestellt haben.

Fazit

Damit beenden wir unsere Liste der besten Grafikkarten für das Mining von Kryptowährungen im Jahr 2021. Wie du sehen kannst, gibt es hier eine ziemlich große Auswahl, und wir haben nur eine Handvoll der besten Optionen abgedeckt.

Natürlich liegt die endgültige Entscheidung bei dir, und sie hängt von deinen Wünschen, Bedürfnissen und deinem Budget ab. Wie auch immer, jede GPU auf dieser Liste wird eine ziemlich gute Leistung erbringen, sodass du mit ihnen nicht wirklich etwas falsch machen kannst. Wähle einfach diejenige aus, die am besten zu dir passt und beginne mit dem Mining.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

David is a freelance writer with a specialty in technology and cryptocurrency. He has been writing his whole life, but professionally for two years and hopes to stay in the field forever. In addition to cryptocurrency, David follows politics, current events and financial news.

MEHR ÜBER DEN AUTOR