Was ist KuCoin – so nutzt du die KuCoin Exchange

Artikel teilen

Es gibt heute zahlreiche Krypto-Börsen, einige sind brandneu und andere alt. Für einen unerfahrenen Anleger kann es schwierig sein, die richtige Börse zu wählen. Eine beliebte Krypto-Exchange ist KuCoin. Und in diesem Artikel werden wir uns KuCoin näher ansehen.

Gesponsert



Gesponsert

Das erwartet dich in diesem Artikel:

Was ist KuCoin?

KuCoin ist eine zentralisierte Kryptowährungsbörse, die laut CoinMarketCap etwa 503 handelbare Kryptowährungen hat. Die Exchange unterstützt Fiat-Währungen wie EUR, CZK, NZD, HUF, CAD, usw., durch Simplex, Banxa und OTC. Derzeit hat sie mehr als acht Millionen Nutzer in 207 Ländern auf der ganzen Welt.

KuCoin hat eine eigene Kryptowährung, KuCoin Shares oder KCS, die jetzt in KuCoin Token umbenannt wurde. Die Plattform bietet Spot-Handel, Margin-Handel, Kontrakte (Futures), Pool-X, Kreditvergabe und Trading-Bot-Dienste.

Gesponsert



Gesponsert

Arten von Konten auf KuCoin

KuCoin bietet fünf Arten von Konten an.

  • Hauptkonto: Für die Lagerung, Abhebung und Einzahlung von Geldern
  • Handelskonto: Für Kassageschäfte und KCS Pay Fees
  • Margin-Konten: Für Margin-Kredite und Margin-Handel
  • Futures-Konto: Für Futures-Trading
  • Pool X-Konto: Für Staking und Soft Staking

KuCoin bietet auch einen Over-the-Counter-Handel an. Mit diesem Service können Händler größere Trades zu bestimmten Preisen ausführen. Dies geschieht, ohne dass es zu Kursschwankungen der Kryptowährung kommt.

KuCoin API

KuCoin bietet API-Nutzern Dienstleistungen wie quantitative Handelsstrategie, Handelsstrategie, Rabatt auf Handelsgebühren, zinslose Darlehen, Sandbox-Handelswettbewerb und Empfehlungsbonus.

Die Vision: Investitionen einfacher zu machen

KuCoin ist das Geistesprodukt von Michael Gan und Eric Don. Michael war ein außergewöhnliches Kind, das im Alter von acht Jahren mit dem Programmieren begann. Sein erstes Start-up gründete er im Alter von 16 Jahren. Nachdem er 2012 von seinem Chef Eric von Bitcoin gehört hatte, versuchte er, einige auf Mt. Gox zu verkaufen. Damals wurde ihm klar, dass die damals größte Plattform für Anfänger schwer zu bedienen war. Dadurch erkannten Michael und Eric die Notwendigkeit eines Systems, das jeden Laien unterstützt, und das Ergebnis war KuCoin.

Was ist der Kucoin Leveraged Token?

Leverage Token sind eine neue Art von Derivaten, die von KuCoin eingeführt wurden. Es handelt sich um handelbare Vermögenswerte auf dem KuCoin-Spotmarkt. Sie hebeln die Gewinne und zielen darauf ab, ein Vielfaches des Gewinns des Vermögenswertes durch den Handel mit gehebelten Token-Anteilen zu erzielen. Diese Token werden nach dem Währungstyp, dem Vielfachen des Gewinns und der Long- oder Short-Richtung benannt.

Gehebelte Token haben kein Verfallsdatum oder Fälligkeitsdatum. Sie haben auch keinen negativen Wert. Es besteht kein Liquidationsrisiko, unabhängig von der Preisänderung des Tokens. Es funktioniert unter der Verwaltung des Fondsmanagers. Wenn du mit gehebelten Token von KuCoin handelst, musst du keine Marge zahlen oder Geld leihen. Nutzer, die mindestens sechs KCS halten, erhalten einen 50%igen Bonus, der aus den täglichen Handelsgebühreneinnahmen von KuCoin stammt.

Die Vorteile von KuCoin

Was ist KuCoin? Ein Bild von BeInCrypto.com

KuCoin ist laut CoinMarketCap eine der Top 10 Krypto-Exchanges nach Volumen. Dies ist nicht überraschend, angesichts all der Vorteile. Es ist davon auszugehen, dass KuCoin diese Position auf lange Sicht halten wird.

1. Bietet niedrigere Gebühren

Die Maker/Taker-Gebühr auf KuCoin beginnt bei 0,1% und wird mit steigendem Niveau reduziert. Du kannst außerdem einen weiteren Rabatt von 20% in Anspruch nehmen, wenn du mit KCS bezahlst. Die Abhebungsgebühr ist auch auf eine der niedrigsten in der Krypto-Industrie.

2. Starke Benutzerbasis

Eine starke Nutzerbasis bedeutet hohe Liquidität. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat KuCoin mehr als acht Millionen Kunden. Das bedeutet, dass es eine hohe Liquidität gibt. KuCoin behauptet, dass jeder vierte Kryptobesitzer auf der Welt diese Plattform nutzt.

3. Eine breite Palette von Kryptowährungen

Die Plattform bietet mehr als 750 Handelspaare und mehr als 380 Währungen an. Du kannst auch Token wie OMG, KCS, DADI, etc. erwerben.

4. Handelsroboter

KuCoin bietet Trading Bots, die für Leute geeignet sind, die neu im Handel sind oder einfach keine Zeit dafür haben. Der Bot wird den Handel gemäß den eingestellten Parametern durchführen. Du brauchst den Markt nicht im Auge zu behalten oder dich über unvorhergesehene Marktschwankungen Sorgen zu machen.

5. Hochwertige Diagramme

Die hochwertigen Diagramme auf KuCoin helfen dir, Handelsstrategien besser zu verstehen. Die App bietet analytische Charts für alles, was Händler wissen müssen.

6. Effiziente Kundenbetreuung

Der Kundensupport von KuCoin ist bemerkenswert. Er bietet 24/7 Live-Chat-Dienste.

7. Demo-Handelskonto

Um es den Nutzern bequem zu machen, bietet KuCoin auch ein Demo-Handelskonto an. Dieses Demohandelskonto hilft Anfängern dabei, sich eingehende Kenntnisse über die Handelsstrategien anzueignen.

Und die Nachteile von KuCoin

Alles hat so seine Nachteile, auch KuCoin.

1. Begrenzte Zahlungsmöglichkeiten

Die von KuCoin angebotenen Zahlungsarten sind begrenzt. Derzeit unterstützt die Plattform nur Google Pay, Kreditkarten und Debitkarten.

2. Begrenzte Bildungsressourcen

Da es sich um eine relativ neue Branche handelt, hat die Kryptoindustrie eine steile Lernkurve. Im Fall von KuCoin gibt es nur begrenzte Bildungsressourcen. Es gibt zwar einen Blog, aber der ist eher ein Werbemittel als eine informative Ressource.

3. In einigen Ländern nicht unterstützt

Die KuCoin-Exchange wird in Ländern wie China, den Komoren, den Seychellen, Syrien, Thailand und den Vereinigten Staaten nicht unterstützt.

So registrierst du dich auf KuCoin

Du kannst dich bei KuCoin mit deiner E-Mail-Adresse oder Telefonnummer registrieren. Sobald du deine E-Mail-Adresse eingibst, erhältst du einen Code. Anschließend denkst du dir ein Passwort aus und stimmst den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. Nun klickst du auf “Anmelden”. Wenn du den KYC-Prozess erfolgreich abschließt, erhältst du zusätzliche Vorteile auf der Plattform.

Eine weitere Möglichkeit, sich bei der Plattform anzumelden, ist das Scannen des QR-Codes.

Um die Sicherheit deines Kontos zu erhöhen, aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Kryptos auf KuCoin kaufen – so geht’s

Der erste Schritt besteht darin, Geld auf dein Konto einzuzahlen. Wähle dann die Option “Markt” oben auf dem Bildschirm.

Als nächstes suchst du nach der Kryptowährung, die du kaufen möchtest. KuCoin bietet dir umfangreiche Listen mit den verfügbaren Coins.

Wähle das Handelspaar, das zu der Coin passt, die du kaufen möchtest. Du wirst dann zum Haupt-Handelsbildschirm weitergeleitet. Gebe dann die Anzahl der Coins ein, die du kaufen möchtest, und klicke auf die Schaltfläche “Bester Marktpreis”. Schließe den Kauf ab, indem du auf die grüne Schaltfläche “Kaufen” klickst.

Benutzer können sogar ein sechsstelliges Handelspasswort festlegen. Du musst dieses Handelspasswort für Abhebungen, Transaktionen und auch für die API-Erstellung eingeben. Denke daran, dass dies ein Unterschied zur Zwei-Faktor-Authentifizierung ist. Um dein Handelspasswort zu aktivieren, gehst du auf die Einstellungsseite und wählst ein Handelspasswort in der KuCoin-App.

Krypto mit einer Kredit-/Debitkarte kaufen

Wenn du Krypto mit einer Kredit- oder Debitkarte kaufen möchtest, gehst du auf die KuCoin-Homepage und klickst auf die Option “Krypto kaufen” oben auf der Seite. Wähle die Option “Drittanbieter”.

Jetzt wirst du zu einem Zahlungsformular weitergeleitet. Hier kannst du die Währung auswählen, die du kaufen möchtest. Gebe dann den Betrag ein, den du ausgeben möchtest. Anschließend wählst du die Zahlungsmethode aus: Visa Card/MasterCard oder Apple Pay. Jetzt siehst du dir die verfügbaren Zahlungsoptionen an, stimmst dem Haftungsausschuss zu und bestätigst das Ganze. Danach musst du dann noch deine Zahlungsdetails eingeben – fertig.

So tradest du auf KuCoin

Oben links auf der Seite findest du die Schaltfläche “Markt”. Klicke darauf und du wirst zur Marktseite weitergeleitet. Hier kannst du alle Handelspaare einsehen. Neben einigen Währungspaaren siehst du “10x” – du kannst dieses Währungspaar also mit einem 10-fachen Hebel handeln.

Außerdem kannst du einige Währungspaare als Favoriten auswählen, so erhältst du einfachen Zugang zu diesen. Über das kleine Uhrensymbol oben rechts auf der Seite kannst du Preis- oder Volatilitätswarnungen einstellen.

Übertrage die Währung via der Option “Überweisung” auf dein Handelskonto und wähle den für dich passenden Handelsbetrag aus. Solltest du ein Handelspasswort festgelegt haben, musst du dieses nun eingeben.

KuCoin bietet vier Arten von Aufträgen an:

  • Limit-Auftrag
  • Markt-Auftrag
  • Stop-Limit-Auftrag
  • Stop-Markt-Auftrag

KuCoin Trading Bot – einfach Gewinne erzielen

Ein Trading-Bot ist eine Möglichkeit, Gewinne zu erzielen, ohne den Markt zu beobachten. Fast jede Börsenplattform bietet diesen Service an, meist via Drittanbieter. KuCoin hat einen eingebauten Handelsbot, der völlig kostenlos ist. Die Nutzer können ihn direkt nutzen, wenn sie über den Betrag verfügen, den sie investieren wollen.

Die KuCoin-Handelsbots arbeiten auf der Grundlage von vier Strategien:

  • Spot-Raster
  • Futures-Raster
  • Intelligentes Rebalancing
  • Dollar-Cost Averaging

So lässt du den KuCoin-Handelsbots für dich traden

Du hast verschiedene Möglichkeiten, einen Handelsbot zu nutzen.

  • Methode 1: Melde dich in der KuCoin-App an und wähle einen Trading-Bot aus.
  • Methode 2: Öffne die KuCoin-App, wähle “Handel” und dann den Trading-Bot.

Die offizielle Dokumentation von KuCoin über Trading Bots hilft dir, diese Funktion zu nutzen.

KuCoin-Leding für passives Einkommen

KuCoin ermöglicht es dir, Kryptowährungen an andere Nutzer mit Zinsen zu verleihen. Dies ist ein Peer-to-Peer-Lending-Verfahren.

Der Kreditgeber muss den Betrag, sowie den täglichen Zinssatz angeben (der Zinssatz liegt zwischen 0 und 0,2%). Ferner kann der Kreditgeber auch die Dauer der Leihfrist bestimmen. Sie kann 7 Tage, 14 Tage oder 28 Tage betragen. Die Standardkreditlaufzeit beträgt 28 Tage. Sowohl die Risiken als auch die Chancen sind beim KuCoin-Kreditdienst hoch.

KuCoin bietet sogar eine automatische Lending-Option an. Hier kannst du einen Betrag für das Lending reservieren, das System vergibt das Geld dann automatisch an andere Nutzer.

Staking auf KuCoin

Das Staking ist auch eine hervorragende Möglichkeit, ein passives Einkommen auf Kucoin zu erzielen. Dafür gibt es sogar eine eigene Plattform namens Pool X.

Klicke auf die Schaltfläche “Finanzen” oben auf der Seite und wähle dann die Option “Earn” darunter. So gelangst du zur Pool X-Plattform. Scrolle nach unten und klicke auf die Option “Mehr”. Auf der Website findest du eine Liste mit allen Münzen, die du auf KuCoin staken kannst. Nun kannst du zwischen flexibler Laufzeit und fester Laufzeit wählen.

  • Flexible Laufzeiten bedeuten, dass du eine geringere Rendite erhältst, dafür deine Coins jederzeit aus dem Pool ziehen kannst. Du kannst verschiedene Coins flexibel staken, KuCoin zeigt dir dann jeweils die jährliche Rendite an. Klicke auf “Transfer”, um deine Coins in den Pool X zu transferieren.
  • Feste Laufzeiten bedeuten, dass du mehr Rendite erhältst, deine Coins allerdings für einen vorher festgelegten Zeitraum gesperrt sind. Wenn du deine Kryptos vor dem Ablauf des Zeitraums transferierst, verlierst du deine Rendite.

KuCoin-Pool

KuCoin Pool ist ein Mining-Pool, der Proof-of-Work-Assets unterstützt und lediglich eine 2%ige Mining-Gebühr hat. Die Exchange hat sogar einen optimierten Algorithmus, um eine hohe Mining-Effizienz zu gewährleisten.

Nachdem du dich bei deinem KuCoin-Konto angemeldet hast, meldest du dich beim KuCoin-Pool an. Erstelle ein Mining-Konto und vervollständige die Mining-Konfiguration in den allgemeinen Einstellungen. Die Plattform verwendet ein Ertragsmodell, das einen FPPS-basierten Abrechnungsmodus für das BTC-Mining und einen FPPS-basierten Abrechnungsmodus für das BCH-Mining beinhaltet.

Kommen wir zu unserem KuCoin Fazit…

Der Krypto-Markt ist noch ganz jung und entsprechend auch die Krypto-Börsen. Trotz der vielen Vorteile, die KuCoin uns bietet, sollten wir die Nachteile und Risiken nicht außer Acht lassen. Klar ist aber, dass KuCoin einige nützliche Features bietet, die das Eintauchen in den Krypto-Markt wesentlich einfacher und effektiver machen.

Häufig gestellte Fragen

Ist KuCoin eine sichere Börse?

KuCoin ist mit Zwei-Faktor-Authentifizierung, Handels-Passwort und Industrie-Level-Multi-Layer-Verschlüsselung gesichert. Du hast auch eine interne Abteilung für Risikokontrolle, die deiner  Mittel sichert. Da es sich jedoch um eine zentralisierte Börse handelt, ist sie immer noch anfällig für Hackerangriffe und Diebstahl.

Wo ist der Sitz der KuCoin-Börse?

Die KuCoin-Börse hat ihren Sitz auf den Seychellen.

Ist KuCoin eine Wallet oder eine Börse?

KuCoin ist eine Börse, die auch eine Wallet anbietet. Die Plattform kombiniert zwei verschiedene Dienste und bietet sie gemeinsam an. Obwohl sie sich selbst als Börse bezeichnet, bietet sie auch Aufbewahrungsmöglichkeiten für deine Coins an.

Kann ich KuCoin vertrauen?

KuCoin hat sich im Laufe der Jahre als seriöser Dienst erwiesen. Es gibt bisher keinen Grund, an der Seriosität der Börse zu zweifeln.

Was kann ich auf KuCoin machen?

KuCoin ist eine globale Plattform für den Austausch von Kryptowährungen, auf der Nutzer ihre Kryptowährungen kaufen, verkaufen, staken, aufbewahren und verleihen können.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Gesponsert
Share Article

Rahul Nambiampurath ist ein in Indien ansässiger Digital Marketer, der sich 2014 für Bitcoin und die Blockchain interessiert hat. Seitdem ist er ein aktives Mitglied der Community. Er hat einen Master-Abschluss in Finanzen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen