Mehr anzeigen

Ein Meilenstein für Stablecoins? MakerDAO’s 600 Millionen DAI in USDe

3 min
Übersetzt Julian Brandalise
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • MakerDAO wiegt 600 Millionen Dollar DAI-Zuteilung an den USDe-Stablecoin, ein Schritt, der ein Wachstum von Ethenas TVL signalisieren könnte.
  • Die starke Nachfrage der Nutzer nach USDe-gedeckten Pools unterstreicht die Attraktivität der Stablecoin-Funktionen und der potenziellen Erträge.
  • Analysten empfehlen verstärkte Transparenzmaßnahmen durch das Ethena-Protokoll, um das Vertrauen weiter zu stärken.
  • promo

MakerDAO, der Dachverband des bekannten DAI-Stablecoins, überlegt, 600 Millionen USD DAI an den schnell wachsenden synthetischen Dollar-Stablecoin USDe über Morpho Labs zu vergeben. Diese Überlegung kommt gerade dann, wenn das Ethena Protocol, die Plattform hinter USDe, plant, seinen eigenen ENA-Token-Airdrop zu starten.

Diese Überlegung zeigt das Vertrauen der Organisation in das Potenzial von USDe. Falls der Vorschlag umgesetzt wird, könnte dies für Ethena sehr positiv sein, vor allem für das Wachstum des TVL.

USDe-Pools bieten den Nutzern zusätzliche Vorteile

Eine gründliche Analyse von BA Labs, einem Mitglied des Beratungsgremiums von MakerDAO, hat eine hohe Nachfrage nach USDe-basierten Kreditpools innerhalb des MakerDAO-Ökosystems festgestellt. Nutzer ziehen diese Pools wegen des attraktiven Ertragspotenzials von USDe und der Möglichkeit, ENA-Tokens zu erhalten, vor.

Zudem legt die Analyse nahe, sich auf USDe-Pools mit höherer Hebelwirkung (86 Prozent und 91,5 Prozent LLTV) zu konzentrieren und diesen mehr DAI zuzuweisen. Ethenas aktualisiertes Belohnungsprogramm unterstützt diese Strategie und bevorzugt USDe gegenüber anderen Sicherheiten.

Die strategische Ausrichtung von DAI auf USDe-Pools hat viele Vorteile. Sie verringert das Liquiditätsrisiko für die Sicherheiten, da USDe sofort über Ethena eingelöst werden können.

Im Vergleich dazu benötigt sUSDe eine Abwicklungsfrist von einer Woche. Außerdem ermöglicht diese Umstellung Ethena, einen größeren Teil der Einnahmen für seinen Versicherungsfonds zu behalten, was langfristig das Risikoprofil der Ethena-Zuweisung durch Maker verbessert.

Obwohl die Zuteilung inhärente Risiken bezüglich der Verwahrung, den Gegenparteien und der Exposition gegenüber liquiden Staking-Token mit sich bringt, würdigt BA Labs die Maßnahmen von Ethena zur Risikominderung. Die gründliche Sorgfaltspflicht von MakerDAO stärkt den Prozess weiter und sorgt für eine sorgfältige Maximierung der Erträge bei Minimierung potenzieller Verluste.

Risikominderung und Transparenz

Die Analyse hebt auch Ethenas Engagement für Transparenz hervor, indem es die Aufschlüsselung der Sicherheiten und die Adressen der Einlagen veröffentlicht. Um das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit weiter zu stärken, schlägt das BA Labs-Team zusätzliche Maßnahmen vor, wie eine verbesserte Darstellung von Futures-Absicherungspositionen, inklusive einer Aufschlüsselung nach Produkten und Börsen, sowie regelmäßige Berichte von Depotbanken über die Ethena zugeschriebenen verwahrten Vermögenswerte (AUC).

Aufschlüsselung der Sicherheiten von Ethena.
Ethenas Aufschlüsselung der Sicherheiten. Quelle: Ethena Dashboard

Als Antwort auf diese bedeutende Zuweisung von MakerDAO äußerte Seraphim Czecker, Head of Growth bei Ethena Labs, seine Begeisterung und Zuversicht.

“Kein Scherz: MakerDAO denkt über eine Zuweisung von bis zu 600 Mio. USD DAI an sUSDe und USDe über MorphoLabs nach, mit der Möglichkeit, dies auf bis zu 1 Mrd. USD zu erhöhen. Das Wachstum von Ethena TVL entspricht unseren internen Erwartungen.”

Czeker

Zusätzlich kündigte das Ethena Protocol an, dass es am 2. April 2024 seinen eigenen Token, ENA, an seine Community verteilen wird.

Laut CoinGecko ist USDe mit einer Marktkapitalisierung von 1,56 Milliarden USD auf den fünften Platz der globalen Stablecoin-Rangliste gestiegen, hinter Tether, USDC, DAI und FDUSD.

Die besten Krypto-Plattformen | April 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

juli.jpg
Julian Brandalise
Julian Brandalise absolvierte 2009 sein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sein ausgeprägtes Interesse an Blockchain und Kryptowährungen führte ihn ab 2014 zu Blockchain-Programmierkursen bei Udacity, mit einem Schwerpunkt auf Solidity. Von 2020 bis 2022 war er als Social Media Manager für den deutschen Bereich bei BeInCrypto tätig und beteiligte sich auch an verschiedenen NFT- und DAO-Projekten. Aktuell leitet er das deutschsprachige...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert