Moment der Wahrheit für den Bitcoin Preis?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin (BTC) hat laut einem Bericht von Citi einen „Wendepunkt“ erreicht.

  • Die zunehmende Akzeptanz bei institutionellen Anlegern könnte für BTC zu einer „massiven Transformation“ führen.

  • Andererseits könnte BTC einer „spekulativen Implosion“ ausgesetzt sein.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Reuters erklärt, dass laut einem Bericht von Citi Bitcoin (BTC) einen „Wendepunkt“ erreicht hat.



Dem Bericht zufolge könnte die Flaggschiff-Kryptowährung BTC zum bevorzugten Medium für den internationalen Handel werden oder einer „spekulativen Implosion“ ausgesetzt sein.

In den letzten zehn Jahren wurde Bitcoin vorwiegend von Privatanlegern unterstützt. Bitcoin wird jedoch zunehmend von institutionellen Anlegern wie Tesla und Mastercard angenommen.



Diese zunehmende institutionelle Akzeptanz könnte zu einer „massiven Transformation“ des Mainstreams für BTC führen, erklärte Citi. Durch diese Adaption hat sich der Bitcoin Preis bereits von 4.700 USD im März 2020 auf den aktuellen Bitcoin Preis von rund 47.000 USD verzehnfacht.

BTC optimal positioniert

Laut dem Citi-Bericht würde eine umfassende Einführung von Bitcoin von der Akzeptanz digitaler Währungen und Wallets durch die Mainstream-Finanzabteilung abhängen. Beispielsweise haben einige Zentralbanken die Absicht, digitale Währungen und Stablecoins auszugeben.

In diesem Szenario wäre BTC „optimal positioniert“, um die bevorzugte Währung für den internationalen Handel zu werden, heißt es in dem Bericht. Dies ist auf die bereits globale Reichweite, Rückverfolgbarkeit und Fähigkeit von BTC für schnelle Zahlungen zurückzuführen.

Bitcoin: Ein Bild von BeInCrypto.com

Damit BTC den Dollar als De-facto-Währung des Welthandels verdrängen kann, wären jedoch Marktänderungen erforderlich, um eine breitere Beteiligung und eine klarere Kontrolle durch die Finanzaufsichtsbehörden zu ermöglichen. Makroökonomische Verschiebungen könnten die Nachfrage nach BTC in der Zwischenzeit verändern, fügte der Bericht hinzu.

Die Analysten von Citi erklären dazu:

„Es gibt eine Vielzahl von Risiken und Hindernissen, die dem Fortschritt von Bitcoin im Wege stehen.  Abwägen dieser potenziellen Hürden gegen die Chancen führt jedoch zu dem Schluss, dass Bitcoin an einem Wendepunkt steht.“

Bitcoin Preis: Aktuelle BTC-Bewegungen

Im Februar überschritt der Bitcoin Preis zum ersten Mal die Schwelle von 50.000 USD und erreichte am Sonntag, 21. Februar 2021, einen Höchststand von 58.413 USD. Citi führte diesen Anstieg auf die wachsende Perspektive zurück, dass BTC als Absicherung gegen Inflation fungieren kann. Ein Argument, das auch Michael Saylor, CEO von MicroStrategy, für sein Investment hernimmt.

Der Bitcoin Preis ist jedoch im Laufe der letzten Woche gesunken und hat am 28. Februar 2021 ein Tief von 43.813 USD erreicht. Citi-Analysten äußern sich skeptisch über die Nachhaltigkeit eines so hohen Preisniveaus als Grund für die Korrektur. Bitcoin handelt derzeit mit rund 48.000 US-Dollar.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nick is an Oral Communication Skills Professor and Data Science Specialist in Budapest, Hungary with an MSc in Business Analytics. He is a relative latecomer to the field of cryptocurrency and blockchain technology, but is intrigued by its potential economic and political usage. He can best be described as an optimistic center-left skeptic.<a href="mailto:editorinchief@beincrypto.com">Email him!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR