Online CFD Trading bei T1Markets

Artikel teilen

BeInCrypto hat sich für euch in dem dritten Teil unserer Review-Reihe einen der bekanntesten Online-CFD-Anbieter, T1Markets, genauer angesehen.



T1Markets ist eine lizenzierte Brokerage-Plattform, die Online-CFDs für Kryptowährungen, Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe und (Edel-)Metalle anbietet.

Wenn du noch keine Erfahrung mit CFD-Trading hast, dann solltest du allerdings vorsichtig sein. CFDs sind von Natur aus komplexe und hochriskante Finanzinstrumente. CFDs sind am besten für erfahrene Trader geeignet, die sich bereits mit der Materie beschäftigt haben. Wenn man mit hohen Hebeln tradet, kann man ziemlich schnell Geld verlieren. Auch andere Faktoren müssen beim Handel mit CFDs unbedingt beachtet werden.



Allerdings bietet die Handelsplattform ihren Kunden großartigen Trading Content an. Wir empfehlen dir aber, dass du dich erst mit dem CFD-Handel ausführlich beschäftigst und deine Informationen dabei von neutralen Quellen beziehst, bevor du deinen ersten CFD-Trade ausführst.

T1Markets: Ein seriöser und regulierter Broker

T1Markets ist die Tochtergesellschaft der General Capital Brokers (GCB) Ltd. GCB ist ein lizenzierter Finanzdienstleister, der von der CySEC reguliert wird.

GCB ist außerdem ein Mitglied des Investor Compensation Fund. Dieser bietet den Tradern unter gewissen Voraussetzungen eine Entschädigung und damit noch mehr Sicherheit.

Die Plattform ist zurzeit einer der seriösesten Anbieter auf dem Markt.

T1 Markets hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Die Plattform hat unter anderem beim World Forex Award den Titel des besten CFD-Brokers gewonnen und beim World Financial Award den Titel des „Most Trusted Forex Broker 2020“ bekommen.

Örtliche Verfügbarkeit

Als CySEC-regulierter Broker ist T1Markets gesetzlich verpflichtet, die Standards der „Markets in Financial Instruments Directive II“ (MiFID II) und der „Markets in Financial Instruments Regulation“ (MiFIR) der Europäischen Union zu erfüllen.

T1Markets ist fast ausschließlich in den EU-Mitgliedsstaaten aktiv. Die Schweiz ist das einzige Nicht-EU-Land, in dem die Plattform tätig ist.

T1Markets hat die „temporäre Erlaubnis“, ausgewählte Dienstleistungen in Großbritannien anzubieten. Die Finanzaufsichtsbehörde des Landes, die FCA, rät Händlern jedoch „die entsprechenden Informationen über die erlaubten Aktivitäten innerhalb des UK selbst zu überprüfen“.

Im März 2021 bietet T1Markets den Online-CFD-Handel in den folgenden Ländern an:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Großbritannien.

Verfügbare Handelspaare und Instrumente

Im März 2021 bietet T1Markets insgesamt mehr als 350 handelbare CFDs für folgende Assets an:

  • Kryptowährungen: Mehr als 30 Krypto-CFD-Paare, wie z.B. BTC/USD, XRP/EUR und ETH/GBP.
  • Forex: CFDs für die gängigsten und beliebtesten Forex-Paare wie z.B. AUD/CAD, EUR/USD, GBP/USD, EUR/NZD, CHF/JPY. Insgesamt gibt es auf T1Markets über 40 Forex-CFDs.
  • Aktien: CFDs für eine Vielzahl populärer Aktien, einschließlich Aktien von Tech-Giganten und Fortune-500-Unternehmen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind auf der Plattform mehr als 45 Aktien verfügbar, unter anderem die von Apple, Amazon, Google, Facebook, Netflix, Budweiser und Tesla. Außerdem kann man auf die Kurse verschiedener kleiner Start-ups wetten.
  • Indizes: Die Plattform bietet Online-CFDs für mehr als 20 verschiedene Top-Indizes der Welt an (DOW 30, Nasdaq 100, AEX, Nikkei 225, DAX 30).
  • Commodities: CFDs für Brent-Öl, Mais, Kakao, Baumwolle und viele andere Rohstoffe.
  • Metalle: CFDs für Edelmetalle, wie z. B. Platin, Gold, Silber und Kupfer.

T1Markets stellt dir also ziemlich viele CFD-Instrumente zur Verfügung. Viele Konkurrenten in der EU bieten dir jedoch mehr oder weniger ähnliche Optionen an – sowohl in Bezug auf die Anzahl der Paare als auch auf die Art der angebotenen Instrumente. T1Markets kann also mit seinen Konkurrenten in dieser Hinsicht locker mithalten oder sie sogar übertreffen.

T1Markets: Trading Terminal und Kontotypen

Trading Terminal

Du bekommst mit dem WebTrader oder mit der mobilen App der Plattform Zugriff auf das T1Markets-Handelsterminal. Die App kannst du auf Google Play (Android) und im Apple App Store (iOS) herunterladen.

Der WebTrader ist ein browserbasiertes Terminal, das mehrere praktische Funktionen mitbringt, wie z. B. plattforminterne Kursbenachrichtigungen, eine Echtzeitkontostandanzeige sowie ausgereifte Tools, mit denen du Charts erstellen und die Kurse unterschiedlicher Assets vergleichen kannst.

Du kannst zudem mit einem Klick den Account wechseln und deinen Account mit anderen Programmen von MetaQuotes verknüpfen.

Auch die mobile App bieten dir fast alle Funktionen der Browserversion an. Mit der App kannst du allerdings deine Trades auch managen und verfolgen, wenn du unterwegs bist.

WebTrader und die T1Markets Mobile App werden alle mithilfe des MetaTrader4 (MT4), der wohl besten E-Trading-Software, die es derzeit gibt, betrieben. MT4 stellt dir eine Reihe von coolen Funktionen und Tools zur Verfügung. Zu diesen zählen beispielsweise 30 eingebaute fundamentale und technische Indikatoren (z.B. Moving-Averages und Fibonacci-Retracements) und auch zahlreiche andere Charting-Tools. Außerdem werden die Trades schnell ausgeführt und auch noch mehrere Handelsmodi angeboten.

T1Markets Kontotypen

T1Market bietet seinen Kunden wie die meisten anderen Online-CD-Anbieter drei verschiedene Kontotypen an: Silver, Gold und Platin. Mit allen drei Typen kannst du deinen Account hedgen, auf die gleichen Handelspaare zugreifen und (falls du ein Privatanleger bist) mit einem dreißiger Hebel traden. Unabhängig vom Kontotyp erhältst du zudem Zugriff auf die Lerninhalte der Plattform.

Nutzer, die sich für einen Silber-Account entscheiden, bekommen ebenfalls einen eigenen Account-Manger zugewiesen. Allerdings bekommen sie keinen kostenlosen VPS (Virtual Private Server) und können nicht bis auf die fünfte Nachkommastelle genau traden. Der Spread bei einem Silber-Account liegt bei 0.07, bei einem Gold-Account bei 0.05 und bei dem Platin Accountt bei 0.03.

Gold- und Platin-Mitglieder bekommen zudem einen Swap Discount in Höhe von 25% bzw. 50%.

Außerdem gibt es noch einen vierten Account-Typ, auf den nur Profi-Trader mit einem entsprechenden Nachweis zugreifen können.

Wie kann ich mich bei T1Markets anmelden?

Die Anmeldung ist im Wesentlichen ein fünfstufiger Prozess. Zuerst musst du deinen Namen, deine E-Mail und Telefonnummer einreichen. Danach verlangt T1Markets weitere Informationen wie z.B. Kreditkartendetails oder die Angaben über dein Bankkonto, um den Einzahlungsprozess zu optimieren.

Beim dritten Schritt erhältst du einen Fragebogen, mit dem die Plattform dein Trading-Wissen analysiert. Du musst dir deswegen keine Sorgen machen, auch wenn du kaum Erfahrung mit dem CFD-Handel hast. Dieser Fragebogen dient nur dazu, deine Handelsfähigkeiten und -strategien zu bewerten, damit dich T1Markets bzw. dein persönlicher Kontomanager noch besser betreuen kann.

Als Nächstes musst du einen Identitäts- und Wohnsitznachweis einreichen. Dieser Schritt ist obligatorisch, da T1Markets als regulierte Plattform alle KYC- und AML-Richtlinien, die von der CySEC und den EU-Regulierungsbehörden festgelegt wurden, einhalten muss.

Sobald die Dokumente verifiziert und akzeptiert wurden, musst du nur noch eine Einzahlung tätigen. Sobald dieser letzte Schritt erledigt ist, kannst du sofort mit dem Handel beginnen. Beachte, dass du für die Verifikation unbedingt die folgenden Dokumente brauchst:

  • Eine Farbkopie eines gültigen Reisepasses oder eines anderen von einer Regierung ausgestellten Identitätsnachweises
  • Nachweis des Wohnsitzes (z.B. eine Rechnung)
  • Nachweis über die Einzahlung

Der Prozess ist zwar etwas zeitaufwendig, aber nicht besonders kompliziert. Unserer Meinung nach ist der Aufwand aber gerechtfertigt. Der Aufwand ist der Preis, den du zahlen musst, um dafür bei einem sicheren, regulierten und seriösen Broker traden zu können.

Kosten und Gebühren

Einzahlungen sind via Kredit- und Bankkarte, per Überweisungen und mit Klarna möglich. Es gibt keine Einzahlungsgebühren. Der Einzahlungsprozess ist auch ziemlich einfach – du musst dich nur in den Kundenportalbereich einloggen und auf den Einzahlungs-Button klicken.

Wenn du Geld abheben möchtest, dann kannst du das Geld nur auf ein Konto überweisen, mit dem du bereits eine Einzahlung getätigt hast. Für eine Abhebung per Banküberweisung zahlst du immer 15 Euro, unabhängig vom Betrag, den du dir auszahlen lässt.

Bei T1Markets musst du keine Kommissionen für deine Trades bezahlen. Nur die Swapgebühren und die Spreads kosten dich etwas Geld. Das ist ein weiterer Pluspunkt, auch wenn viele andere CFD-Trading-Plattformen ebenfalls keine Kommissionen verlangen.

Die Overnigh-Swap-Rates von T1Markets sind im Vergleich zu anderen Anbietern etwas höher. Dafür bietet die Plattform immer wieder Rabatte an. Du findest die Swap-Rates für jedes Paar direkt im Handelsterminal.

Wenn dein Account für 61 inaktiv ist, dann musst du pro Monat 160 Euro Bearbeitungsgebühr bezahlen. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist die Inaktivitätsgebühr relativ hoch.

Online CFD Trading mit T1Markets: Die Vor- und Nachteile

Die Vorteile

  • Als regulierte Plattform ist T1Markets verpflichtet, die hohen Standards für das Betreiben der technischen Infrastruktur und für das Management der Einlagen einzuhalten.
  • Die Plattform verbindet dich mit einer Vielzahl von globalen Märkten und bietet dir Zugang zu mehr als 350 CFDs für zahlreiche Anlageklassen.
  • Zahlreiche Analyse- und Charting-Tools stehen für alle CFDs und Assetsklassen zur Verfügung
  • Normale Trader können mit einem 30x-Hebel traden.
  • Professionelle Trader können sogar einen 500x-Hebel verwenden.
  • Es gibt zahlreiche Tutorials und Lerninhalte, die den Nutzern dabei helfen, den Handel und die Plattform selbst kennenzulernen.
  • Du bekommst auch Zugang zu einem Demo-Konto mit virtuellem Geld. Mit dem Demo-Konto kannst du dich mit der Plattform vertraut machen und deine Handelsstrategien bzw. Fähigkeiten testen, ohne dabei echtes Geld zu riskieren.

Die Nachteile

  • Für Kryptowährungen wird nur ein 1:1-Hebel angeboten.
  • Einzahlungen mit Kryptowährungen sind nicht möglich.
  • Die Swap- und Inaktivitätsgebühren sind höher als der Branchendurchschnitt.
  • Keine Verfügbarkeit außerhalb der EU (abgesehen von der Schweiz).

Anmerkung: Bei den Recherchen zu dieser Plattform sind BeInCrypto einige negative Rezensionen aufgefallen, in denen Nutzer die Seriosität der Plattform infrage stellten und von fragwürdigen Praktiken der Support-Mitarbeiter berichteten. Diese Probleme sind BeInCrypto während des Testzeitraums nicht aufgefallen. Allerdings gilt, dass jeder interessierte Krypto-Fan sich vor einer möglichen Investition genaustens über die Plattform informieren sollte!

Fazit

T1Markets scheint eine solide und seriöse Plattform für den Online-CFD-Handel zu sein.

Die Plattform ist am besten für Trader geeignet, die bereits Erfahrung mit CFDs bzw. mit dem Trading haben. Allerdings können auch unerfahrene Trader von den umfangreichen Lerninhalten, dem großen Angebot und dem Demokonto profitieren.

(Risikowarnung: CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko des Geldverlustes. 89% der Kundenkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln.)

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Shilpa is a network engineer and management graduate who is deeply passionate about artificial intelligence and blockchain technology. She has been associated with several leading science & tech publications throughout her career as a journalist and columnist. Full-time foodie, semi-skilled musician, wannabe novelist.

MEHR ÜBER DEN AUTOR