Palihapitiya: Krypto-Investition für den Ruhestand

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Chamath Palihapitiya hat das traditionelle 60/40-Asset-Allocation-Modell in Frage gestellt.

  • Er schlägt vor, Anleihen in diesem Niedrigzinsumfeld zu ersetzen.

  • Der CEO von Social Capital ist der Ansicht, dass Kryptowährungen die Lösung sein könnten.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Chamath Palihapitiya hat möglicherweise das herkömmliche Asset Allocation-Modell nachhaltig verändert. In einem Tweet stellte der CEO von Social Capital das traditionelle 60/40-Modell für Altersvorsorgeinvestitionen infrage.



Das traditionelle Modell strebt eine Allokation von 60 % bzw. 40 % für Aktien und Anleihen und in den letzten Jahrzehnten eine jährliche Rendite von 10 % an.

Diese Regel war bisher weit verbreitet, aber angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Umfelds sind die Anleiherenditen nicht mehr so rentabel wie früher. Diese Dynamik hat harte Hard Assets wie Bitcoin und Gold ins Rampenlicht gerückt.



Scott Melker erklärte auf Twitter:

Die Zinssätze werden jahrelang in der Nähe von 0 bleiben. Kauft Hard Assets.

Palihapitiya fragt, ob Anleihen sich überhaupt auszahlen, wenn die „40 dann auch auf null gehen?“ Er schlägt vor, das Engagement in alternativen Vermögenswerten – bei denen die meisten Menschen eine Allokation von 0 bis 5 % haben – als mögliche Lösung zu diskutieren. Er inkludiert „Krypto, Autos, Kunst, Baseballkarten und mehr“. In diesem Sinne könnten Anleger auch tokenisierte Kunst und Sammlerstücke einbeziehen, um doppelt zu profitieren. Palihapitiya erklärt:

Der konventionelle Ansatz für Investitionen für den Ruhestand bestand aus 60% Aktien und 40% Anleihen. Wenn Ihr Ziel 10% pro Jahr war, hat dieser Mix die Arbeit in den 80ern, 90ern und 00ern erledigt. Das ist jetzt nicht mehr so… Jetzt geben Anleihen nichts zurück. Also hat 40 damit 0? Womit ersetzen wir Anleihen?

Quelle: Crypto

Bitcoin Bulle

Palihapitiya hat keine bestimmten Kryptowährungen genannt. Allerdings ist er als Bitcoin-Bulle bekannt, der seine BTC-Wette als seine bisher beste Wette ansieht. Nicht jeder stimmte mit ihm überein. Erick Schonfeld erklärt:

Warum sollten risikoreiche Anleihen, risikoarme Anleihen ersetzen? Ich muss Vermögenswerte mit ähnlichem Risikoprofil finden.

Quelle: Twitter

Die Pensionsfonds haben in diesem Jahr weniger Gewinne gemacht, während Bitcoin zweistellige prozentuale Renditen erzielt hat. Die öffentlichen Pensionspläne für das im Juni endende Geschäftsjahr lieferten nach Angaben des Wilshire Trust Universe Comparison Service vom Wall Street Journal eine durchschnittliche jährliche Rendite von nur 3,2 %. Fonds mit Zugang zu Aktien entwickelten sich besser und in einigen Fällen verdoppelten sich die Renditen. In der Zwischenzeit übertrifft Bitcoin den S & P 500 seit Jahresbeginn um ein Vielfaches.

Ecoinmetrics erklärt zu diesem Thema:

#Bitcoin Performance im Jahr 2020
23. September 2020

Der bisherige Jahresverlauf
BTC + 46,7 %
Gold + 22,2 %
SP500 -0,86 %

Bitcoin und Gold haben in letzter Zeit viele neue Fans gewonnen. Beide Vermögenswerte entwickelten sich unter Druck, da sich die Technologieaktien erholten. Die Renditen von Bitcoin haben die Goldrenditen im Jahr 2020 bisher übertroffen.

Blockfolio erläutert dazu:

Sonic würde nicht so dringend für seinen Ruhestand sparen, wenn er Bitcoin statt Goldmünzen gesammelt hätte.

https://twitter.com/blockfolio/status/1306666133672669186?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1306666133672669186%7Ctwgr%5Eshare_3&ref_url=https%3A%2F%2Fd-36706621751624912396.ampproject.net%2F2009112034002%2Fframe.html

Bitcoin und Ruhestand

Ein Bitcoin-ETF könnte die Rolle von Bitcoin in Altersvorsorgeportfolios erheblich stärken. ETFs sind in 401 (k)-Rentenplänen wegen ihrer geringen Kosten und Diversifikation, sowie ihrer technologischen Überlegenheit beliebt. Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission hat jedoch bisher jede Bestrebung der Krypto-Community in Richtung eines Bitcoin-ETFs blockiert.

Tybalt erklärt auf Twitter:

Habe gerade zum ersten Mal langfristige $BTC und $ETH innerhalb der Choice IRA (@choicebyKT) gekauft. Ziemlich einfach. Und ich mache mir nie Sorgen um Steuern. Perfekter Tag dafür. Begeistert.

Quelle: Twitter

Einige Anleger warteten also offensichtlich nicht und haben andere Möglichkeiten gefunden, Kryptowährungen in ihre Altersvorsorge aufzunehmen.

 

Auf Englisch geschrieben von Gerelyn Terzo, übersetzt von Markus Wald.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR