Play to earn: Gaming im Metaverse boomt

Aktualisiert von Alexandra Kons
IN KÜRZE
  • Das Play to Earn Konzept ist noch relativ jung, verglichen mit anderen Gaming Modellen.
  • Yield Guild Games (YGG) bieten dir gegen einen Anteil von deinem Gewinn Avatare an, um zu spielen. YGG selbst ist 2020 entstanden und hat jetzt schon eine Marktkapitalisierung von circa 2,6 Milliarden US-Dollar.
  • In Splinterlands kämpfst du gegen Monster und bekommst dafür Belohnungen. Das Spiel wurde auf der sonst eher unbekannten Hive-Blockchain programmiert.
  • promo

    Erhalten Sie Zugang zu 70+ CFDs auf Top-Kryptowährungen, mit 0 Provisionsgebühren und engen Spreads Erhalten

Gaming im Metaverse boomt. Immer wieder ist von Gamern zu hören, welche damit ihr täglich Brot verdienen. Hast du auch schon einmal darüber nachgedacht, im Metaverse zu spielen? Oder zumindest zu investieren? Wir zeigen dir die neuesten Investment-Trends.

Die Nachfrage nach NFT’s in Blockchain Games war noch nie so hoch wie jetzt. Das Aushängeschild, Axie Infinity, hat als drittgrößte NFT-Plattform gerade die 4 Milliarden US-Dolllar Marke geknackt. Noch nie zuvor hat es ein Play to Earn (P2E) Unternehmen geschafft, NFTs in solchem Volumen zu verkaufen. Auch der Kurs lässt sich sehen: ganze 2.544 Prozent Zugewinn in einem Jahr. Gerechnet vom Token Sale 2018 sind es sogar 51.300 Prozent. Damals war der Token noch für unglaubliche 0,1 US-Dollar zu haben. Was steckt hinter diesem Erfolgsrezept? Kannst du dadurch auf andere Trends schließen?

Das Play to Earn Konzept ist noch relativ jung, verglichen mit anderen Gaming Modellen. Gamer bekommen Geld, wenn sie bestimmte Aufgaben erfüllen und dabei voranschreiten. Problem dabei ist, dass die Spiele häufig gar nicht kostenlos sind. Angedacht war eigentlich Blockchain-Games als Free-to-play Modell zu konzipieren, jedoch brauchen Spieler für den Start oft schon Avatare in Form von NFTs. Da diese NFTs im Wert stark gestiegen sind, wie bei Axie, ist dies mittlerweile teuer geworden.

Die Avatare sehen beispielsweise so aus:

Ein Bild von Axieinfinity.com

Um diese ganze Einstiegsproblematik haben sich sogar schon Gilden gebildet. Yield Guild Games (YGG) bieten dir gegen einen Anteil von deinem Gewinn Avatare an, um zu spielen. YGG selbst ist 2020 entstanden und hat jetzt schon eine Marktkapitalisierung von circa 2,6 Milliarden US-Dollar. Der Kurs eines YGG steht bei 2,65 US-Dollar, was gerade einmal 25 Prozent vom Allzeithoch im November 2021 darstellen.

Metaverse-Master: Axie Infinity

Natürlich müssen wir in einem Play to Earn Artikel auf Axie Infinity eingehen. Der Token litt zuletzt unter einem allgemeine schwachen Kryptomarkt und könnte jetzt die Chance bieten, diesen billig zu erwerben. Mit einem ATH von 160 US-Dollar besteht hier noch deutlich Entwicklungsspielraum. Vor allem, weil laut Roadmap die wichtigsten Features noch eingebaut werden müssen. Das richtige AXS Ökosystem kommt erst 2022 ins Laufen, wenn die App für iOS und Android auf den Markt kommt.

Axie soll vor allem in Entwicklungsländern mit niedrigem Lohnniveau sehr gut ankommen. So schreibt Leofinance auf seinem Blog, er hätte in einer Woche immerhin 40 US-Dollar Gewinn gemacht. Grund zur Sorge geben seit Ende Januar jedoch Daten zu den täglichen Usern. Waren es am Höchststand zum 27. Januar noch über 60 Tausend aktive User, sind es jetzt gerade noch knappe 30 Tausend. Abgesehen vom gegenwärtigen Abwärtstrend stimmen die Userzahlen jedoch: 1,9 Millionen User fanden sich auf der Axie Plattform insgesamt seit Beginn wieder.

Play to Earn Gaming – Was gibt es sonst noch?

Natürlich ist Axie Infinity nicht das einzige Game, welches ein Investment Wert sein könnte. Hier einige ausgewählte Projekte:

  • Alien Worlds

Auf Alien Worlds kannst du gegen andere Spieler antreten, um damit Trilium zu verdienen. Dabei ist die WAX Blockchain, auf welcher Alien Worlds operiert, deutlich billiger. Diese Blockchain unterstützt zusätzlich auch noch die Ethereum und Binance Smart Chain. NFT’s können ähnlich wie in Axie weiterverkauft werden. Besonderen Nutzen dafür haben Spieler, die sich in der Arena bekämpfen wollen. Und davon gibt es reichlich: 196.000 User spielen derzeit Alien Worlds.

Alien Worlds Token ist leider ein deutlicher Underperformer. Mit 0,1 US-Dollar pro Token ist dieser einige Prozente unter seinem ATH von fast 7 US-Dollar. Grund hierfür könnte die große Anzahl an Token sein. Erst 9 Prozent aller Token sind im Umlauf, weitere 91 Prozent folgen.

Coinmarketcap.com

Wie am Chart zu sehen ist, gleicht der Kurs eher einer Achterbahnfahrt als nachhaltiger Tokenentwicklung. Schwankungen von +- 500 Prozent in wenigen Monaten waren keine Seltenheit.

  • Splinterlands

In Splinterlands kämpfst du gegen Monster und bekommst dafür Belohnungen. Das Spiel wurde auf der sonst eher unbekannten Hive-Blockchain programmiert. Die Plattform ermöglicht zwar keine direkten NFT Trades, aber es ist möglich, mit Karten zu handeln. Diese Karten lassen sich wiederum im Spiel verdienen oder eben kaufen.

Beachtlich bei Splinterlands ist die große Anzahl an täglich aktiven Usern. Diese beträgt nämlich unglaubliche 350.000 pro Tag. Was sich nach sehr viel anhört, wird wiederum von anderen Zahlen relativiert. Nur 281.000 US-Dollar sind insgesamt in Splinterlands Assets gebunden, was im Vergleich zu Axie’s 1,25 Milliarden scherzhaft klingt.

Splinterlands (SPS) hat auch von den bisherigen Projekten die kleinste Marktkapitalisierung mit 380 Millionen US-Dollar. Der Kurs ist seit November am Fallen, dürfte sich aber seit seinem All-time-low am 22. Januar ein wenig erholt haben.

  • Farmers World

Jemals von Farmville gehört? Willkommen auf der Blockchain-Farmville. Das Spiel ist sogar nach Userzahlen unter den Top 3 der Blockchain-Games auf DappRadar gelistet.

Ein Bild von DappRadar

Ebenfalls auf der WAX Blockchain programmiert, können User sich einer Vielzahl an Tools bedienen, um Farmen zu bauen. Nehmen diese dann auch noch am Mining teil, können sie verschiedenen Coins gewinnen: Food-, Wood- und Gold Coin.

Herauszuheben sind die enorm hohen Nutzerzahlen: 100.000 User spielen mittlerweile täglich Farmers World. Dabei scheint es sich nicht nur um einen kurzzeitigen Trend zu handeln, denn die Zahlen steigen seit Einführung der Plattform im August kontinuierlich stark an. Investitionen in Farmers World sind hauptsächlich über NFTs möglich. Insgesamt 223 Millionen US-Dollar wurden somit schon transferiert.

Mit dem kontinuierlichen Metaverse und Play to Earn Hype werden wohl in Zukunft auch noch einige interessante Projekte entstehen und uns Investoren die Möglichkeit geben für wenig Geld einzusteigen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.