Poly Network erhält mehr als 50% der gestohlenen Gelder zurück

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Anfang dieser Woche meldete Poly Network den Diebstahl in Höhe von über 600 Millionen US-Dollar.

  • Gestern hat der Hacker die ersten 1 Million US-Dollar an das Netzwerk zurückgegeben.

  • Bis heute wurde über die Hälfte aller erbeuteten Guthaben zurückgegeben.

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Hacker, der für den massiven Krypto-Diebstahl von Höhe von fast 600 Millionen Dollar von dem Poly-Netzwerk verantwortlich ist, hat mehr als die Hälfte des gestohlenen Betrags zurückgegeben.

Gesponsert



Gesponsert

Anfang dieser Woche wurde der DeFi-Markt wegen der Nachricht eines Hacks des Poly Network erschüttert. Der Angreifer schaffte es, mit digitalen Vermögenswerten im Wert von über 600 Millionen US-Dollar davonzukommen. Das war der bisher größte Diebstahl der DeFi-Geschichte.

Das Poly Network informierte seine Community auf Twitter umgehend über den Vorfall. Das Poly Network bekam von vielen, die bereit waren, das Netzwerk zu sichern, Unterstützung. Dazu zählt auch der Binance-CEO Changpeng Zhao. In einem Tweet meinte Zhao:

Gesponsert



Gesponsert

„Wir koordinieren uns mit all unseren Sicherheitspartnern, um proaktiv zu helfen. Es gibt keine Garantien. Wir werden so viel tun, wie wir können.“

Das Netzwerk reagierte auf den Hack, indem es nicht nur die Community benachrichtigte, sondern auch einen Brief an den Hacker veröffentlichte. Darin wird eine friedliche „Lösung“ vorgeschlagen.

Unabhängig davon, ob der Brief das Herz des Hackers getroffen hat oder ob der gesamte Hack ein Trick war, um Aufmerksamkeit zu erregen, begann der Angreifer gestern mit der Rückzahlung einiger Beträge. Die erste Summe belief sich auf 10.000 US-Dollar, und 15 Minuten später traf eine weitere Million US-Dollar bzw. USDC ein. Später meldete das Netzwerk, dass der Hacker etwas mehr als 260 Millionen US-Dollar zurückzahlte.

Laut dem letzten Update von Poly wurden bisher insgesamt 342 Millionen US-Dollar zurückgegeben. Davon sind 4,6 Millionen US-Dollar in Ethereum, 252 Millionen US-Dollar über die Binance Smart Chain und 85 Millionen US-Dollar über Polygon zurückgezahlt worden. Somit fehlen noch Ethereum im Wert von 268 Millionen US-Dollar.

Poly Network Hacker nimmt an Q&A Teil

Trotz des massiven Schlags für das Poly Network ist der Hacker sehr kooperativ. Der Hacker schickte nicht nur Gelder an die von Poly angegebenen Wallet-Adressen zurück, sondern nahm auch an einer Q&A-Runde teil.

Hier geht es zu der Q&A-Runde mit dem Hacker.

Der Hacker gab an, kein Interesse an Geld zu haben und dass die Rückgabe der Gelder „immer der Plan“ war. Der Hacker erklärte auch, dass das Poly-Netzwerk ein „anständiges“ und „ausgeklügeltes“ System sei. Es kommt nicht oft vor, dass diese Art von Angriffen so positiv gelöst wird. Das Netzwerk hofft jedoch immer noch auf die Rückgabe der letzten 268 Millionen US-Dollar.

Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Savannah Fortis ist eine Multimedia-Journalistin, die Geschichten über die Schnittstellenkultur, internationale Beziehungen und Technologie berichtet. Durch ihre Reisen wurde sie bereits 2017 in die Crypto-Community eingeführt und interagiert seitdem mit dem Raum.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen