Ripple CEO Brad Garlinghouse: Dogecoin lädt nicht zum Hodln ein

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Am 11. November entschied sich die weltweit größte Krypto-Börse Binance für das Aussetzen der Dogecoin-Abhebungen für 14 Tage.

  • Für Tesla CEO Elon Musk ist das Ausbleiben der DOGE-Abhebungen „fragwürdig“, wie der Unternehmer auf Twitter betonte.

  • Auch der Ripple Labs CEO Brad Garlinghouse äußerte sich kürzlich in einem Interview mit CNBC zu Dogecoin.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Elon Musk und Changpeng Zhao diskutieren Binance Probleme bezüglich der Abhebung von Dogecoin auf Twitter. Gleichzeitig wird Dogecoin zu einer der meist gehandelten Assets auf der Ethereum Chain.

Auch wenn Floki und Shiba Inu als Meme Coin-Konkurrenten für Dogecoin mittlerweile viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, passiert auch bei der bekanntesten Hundewährung immer noch einiges. Beispielsweise ist Dogecoin unter den Top 10 der aktiv genutzten Coins auf der Ethereum Chain – zumindest wenn wir uns die Metriken der Smart Contracts ansehen. Auf Platz 7 konkurriert DOGE hier mit etablierten Projekten wie der Binance Smart Chain.

Das letzte Allzeithoch formte der DOGE Kurs am 8. Mai 2021 mit einem Hoch bei 0,731578 US-Dollar. Momentan rangiert der Dogecoin Kurs um die 0,2031 USD-Marke und ist somit weit vom letzten Allzeithoch entfernt.

Dogecoin Kurs – Ein Bild von BeInCrypto.com

Musk und CZ: Probleme mit Dogecoin Abhebungen

Am 11. November entschied sich die weltweit größte Krypto-Börse Binance für das Aussetzen der Dogecoin-Abhebungen für 14 Tage.

„Die Ursache ist ein technisches Problem während des kürzlichen Upgrade-Prozesses, das dazu führte, dass alte Transaktionen an 1.674 Nutzer erneut gesendet wurden. Seit dem Vorfall hat uns DOGE Network unterstützt, aber wir müssen die Wallet komplett neu aufbauen, was zu einer Verzögerung führt, die voraussichtlich noch etwa eine Woche dauern wird. Es ist ein langer und komplexer Prozess, aber das Team arbeitet hart daran.“

Für Tesla CEO Elon Musk ist das Ausbleiben der DOGE-Abhebungen „fragwürdig“, wie der Unternehmer auf Twitter betonte.

Ripple CEO Brad Garlinghouse hält nicht viel von DOGE

Auch der Ripple Labs CEO Brad Garlinghouse äußerte sich kürzlich in einem Interview mit CNBC zu Dogecoin. Garlinghouse erläutert, dass er selbst DOGE nicht halte und die inflationäre Dynamik des Coins für ein großes Problem hält:

„Ich bin eigentlich nicht davon überzeugt, etwas kontrovers denke ich, dass Dogecoin gut für den Kryptomarkt ist. Es wurde als Scherz entwickelt, dann bekam DOGE etwas Schwung von einigen hochkarätigen Leuten wie Elon Musk. Dogecoin hat eine gewisse inflationäre Dynamik, die mich zögern lässt, Doge zu halten.“

Ferner liefert Garlinghouse auch eine Erklärung, warum grade der inflationäre Charakter von Dogecoin nicht zwangsläufig zum Hodln einlädt:

„Wir erleben eine Inflation, wie wir sie seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen haben. Wenn die Menschen besorgt sind, eine Fiat-Währung zu halten, die sich aufbläht und abwertet, überlegen sie: ‘Wie kann ich andere Vermögenswerte halten, die nicht dieselbe inflationäre Dynamik haben?“

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln