Ripple-Mitbegründer verkauft XRP in großem Stil

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Wieder schwemmt ein Ripple-Whale seine XRP-Bestände auf den Markt.

  • Und das zu ansehnlichen Preisen.

  • Ripple-Mitbegründer McCaleb hat aber auch eine wohltätige Seite.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der frühere CTO von Ripple, Jed McCaleb, hat 266 Millionen XRP erhalten und bereits einen Teil davon verkauft. Mittlerweile ist McCaleb Mitbegründer von Stellar. Bis zum Jahr 2013 gehörte McCaleb zum Gründungsteam von Ripple. Im Jahr 2014 widmete er sich dann voll und ganz der Kryptowährung Stellar.



In McCalebs Wallet befinden sich noch über 251 Millionen XPR, was einem ungefähren Wert von 138 Millionen USD entspricht. Seit Anfang November 2020 steigt Ripple stetig im Wert, konnte allerdings noch nicht auf sein Allzeithoch von Ende des Jahres 2017 anschließen. Dennoch sind die Kurswerte der Coin vielversprechend genug, um große Gewinne durch einen Abverkauf mitzunehmen.

Ripple Chart von finanzen.net.

Die Daten von WhaleAlert zeigen, dass McCaleb die momentanen hohen XRP Preise effektiv genutzt hat.



Woher stammen McCalebs XRP?

Als Gründungsmitglied von Ripple – ehemals unter dem Namen OpenCoin bekannt – erhielt McCaleb über 9 Milliarden XRP. Allerdings erhielt der Krypto-Experte die Coins nicht auf einen Schlag, sondern nach einem festen Zeitplan, der wiederum an Bedingungen geknüpft ist. Bereits im Jahr 2014 kündigte McCalebs allerdings an seine XRP-Bestände im großen Stil verkaufen zu wollen. In einem Forum postete er damals:

Im Sommer 2011 begann ich mit der Arbeit an Ripple. Bald stellte ich Arthur und David ein, um mir zu helfen. 2012 traf ich Chris Larsen. Er kam ungefähr 5 Monate vor dem Start von Ripple zu uns. Chris, Arthur und ich haben 20 Milliarden XRP behalten, von denen 9 Milliarden mir gehörten. Die restlichen 80 Milliarden haben wir OpenCoin gegeben.

Massenabverkäufe bei Ripple

McCaleb führt weiter aus, dass er einen Teil seiner XRP Bestände an Wohltätigkeitsorganisationen wie MIRI, Literacy Bridge, Give Directly, Mission Bit und andere gespendet hat.

Ich plane, ab zwei Wochen alle meine verbleibenden XRP zu verkaufen. Da ich großen Respekt vor den Community-Mitgliedern habe und transparent sein möchte, kündige ich dies öffentlich an, bevor ich anfange. Also nur zu Ihrer Information…. XRP-Verkäufe werden kommen.

Zwei Millionen XRP spendete McCaleb an wohltätige Zwecke. Beispielsweise gingen die Gelder an die beiden Wohltätigkeitsorganisationen Give Directly und MIRI. Und auch bei Stellar geht es McCaleb um eine humanitäre Mission, wie er in einem Blogbeitrag betonte.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Immer wieder steht das Projekt Ripple in der Kritik, weil die Mitbegründer teilweise große Mengen Coins auf den Markt schwemmen, was möglicherweise einen Einfluss auf die preisliche Gestaltung hat. Und auch diesmal hat der Ripple Whale McCaleb mit dem Abverkauf von mehr als zehn Prozent der kürzlich erhaltenen XRP Coins für Aufsehen gesorgt.

Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR