Bitcoin btc
$ usd

Shiba Inu schwächelt derzeit, aber andere zwei Coins zeigen Potenzial

4 min
Aktualisiert von Maximilian Mußner
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

Mit Kursverlusten von rund 12 % in den letzten sieben Tagen und einer Korrektur von 20 % im letzten Monat konnte Shiba Inu zuletzt nicht vom bullischeren Marktumfeld für Meme-Coins profitieren. Als etablierte Kryptowährung wird Shiba Inu zwar größere Aufmerksamkeit zuteil. Dennoch scheint der Markt im Jahr 2023 weitgehend gesättigt, was das Investieren in Meme-Coins mit ambitionierter Bewertung angeht.

Denn eine Marktkapitalisierung von über 5 Milliarden $ muss man erst einmal rechtfertigen. Da helfen auch die doch eher überschaubaren Fortschritte bei der theoretischen Fundierung von Shiba Inu nicht. Denn das Dogma einer reinen Spaßwährung schwebt weiterhin über Shiba Inu. Wer einen Meme-Coin mit 100x Potenzial möchte, setzte zuletzt eher auf PEPE, TURBO, SPONGE oder AI.

Shiba Inu schwächelt fortlaufend weiter, eine Trendwende ist nicht in Sicht. Wie sieht es bei SHIB aus und welche Alternativen haben möglicherweise das größere Potenzial?

Grüne Kryptowährung mit 10x Potenzial – hier mehr erfahren

Meme-Coins pumpen: Shiba Inu korrigiert munter weiter

PEPE, TURBO, SPONGE, NOMEME, AI und wie sie alle heißen. Die Monate April und Mai gehörten zweifelsfrei dem Marktsegment der Meme-Coins. Manch ein Krypto-Händler erzielte absurde Gewinne mit dem Trading der Spaßwährungen. Mit PEPE schaffte es ein Meme-Coin sogar zwischenzeitlich in den Klub der Kryptowährungen mit einer Milliarden-Marktkapitalisierung. Doch profitierte Shiba Inu von diesem Sentiment? Keine Spur. Denn SHIB bricht im Monat um 20 % ein. Das Chartbild zeigt sich stark eingetrübt.

Im Jahr 2023 sehen wir einen ausgeprägten Abwärtstrend. Im Tageschart notiert SHIB/USDT unter allen relevanten gleitenden Durchschnitten. Erst kürzlich wurde ein bearisches Crossover gebildet. Kurzfristige Konsolidierungen lösten sich zuletzt tendenziell bearisch auf, was zwar einen überverkauften Zustand bedingt. Diverse rückläufige Indikatoren lassen dennoch keine bevorstehende Trendwende erwarten.

Shiba Inu Update: Shibarium doch kein Kurstreiber?

Eigentlich sollte die Layer-2 Skalierungslösung Shibarium als fundamentaler Kurstreiber dienen. Doch bis dato lockt Shibarium, bis auf Ausnahme kurzfristiger Aufwärtsbewegungen, keine neuen Käufer zu SHIB. Nun ist ein neues Update geplant. Nach dem Twitter-Account @LucieSHIB plant man aktuell den Deploy von VOR and OoO im Shibarium-Testnet. Zugleich wurden die FUND Test Token erfolgreich zwischen der L1 (Goerli) und L2 transferiert – ein Meilenstein für die Entwicklung von Shibarium.

Ob sich auch bei erfolgreichem Update das Sentiment bessert, bleibt aktuell fraglich. Denn die Stimmung ist eingetrübt. Die Dominanz von Shiba Inu sinkt. Augenscheinlich braucht es wirklich reale Usecases, um Shiba Inu eine Erholungsbewegung zu verschaffen.

Denn dies ist der Nachteil beim „Erwachsenwerden“ eines ehemaligen Meme-Coins. Nun muss sich SHIB eben auch an fundamentalen Fortschritten und realen Anwendungsszenarien messen. Setzt man die Market Cap zum Nutzen von SHIB ins Verhältnis, sind andere Kryptos mit deutlich geringerer Marktkapitalisierung wohl fortgeschrittener.

Shiba Inu Alternativen mit Momentum: Frühzeitig in Krypto-Presales investieren

Wer im aktuellen Marktumfeld ein schlechtes Chance-Risiko-Verhältnis bei Shiba Inu identifiziert, aber dennoch auf eine überdurchschnittliche Rendite im Hinblick auf die Basis-Investments Bitcoin & Ethereum abzielt, könnte einen Blick auf das lukrative Marktsegment der Krypto-Presales werfen. Denn mit der Web3-Jobvermittlungsplattform DeeLance und dem grünen Krypto-Projekt Ecoterra stehen hier zwei spannende Kryptos in den Startlöchern.

DeeLance: Das bessere Upwork als Web3-Plattform?

Eine dezentrale Alternative zu Web2-Plattformen wie Upwork und Co. birgt enormes Potenzial. Ohne einen Intermediär sind günstigere Gebühren möglich, da Transaktionen direkt zwischen Unternehmen und Freiberuflern stattfinden. Zudem ermöglicht das Aufkommen des Metaverse eine innovative Form der Interaktion, in der Unternehmen und Freiberufler in virtuellen Räumen zusammenarbeiten können.

Durch die Nutzung von Non-Fungible Tokens (NFTs) kann die Arbeitsleistung als Eigentum geschützt werden, was sowohl den Schutz der Rechte des Freiberuflers als auch die Authentizität seiner Arbeit gewährleistet. Diese dezentralen Alternativen bieten somit eine vielversprechende Perspektive für eine fairere und effizientere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Freiberuflern.

Dass sich die Arbeitswelt in Zukunft wandelt, steht außer Frage. Die Corona-Pandemie hat den Trend zur Fernarbeit angetrieben. Nun widmet sich mit der Web3-Plattform DeeLance ein Krypto-basiertes Projekt der Lösung bestehender Probleme. Mit einem Metaverse- und NFT-Ökosystem sollen Arbeitnehmer und Unternehmen von Vorteilen profitieren, um in einer flexibilisierten Arbeitswelt diese gemeinsam neu zu gestalten.

DeeLance konnte mittlerweile über 800.000 $ einsammeln. Damit erreichte man Phase 3 im Vorverkauf und kann immer noch von einem garantierten Preisanstieg von 66 % vor ICO profitieren. Wenn dann noch die Blockchain-basierte Metaverse-Erfahrung und die Sicherheit der Technologie für Begeisterung sorgen, ist der Investmentcase fundiert.

Hier direkt zum DeeLance Presale

Ecoterra: Mit einer Blockchain-basierten Kreislauftwirtschaft gegen den Klimawandel

Die Kreislaufwirtschaft hat gigantisches Potenzial im Kampf gegen den Klimawandel. Im Gegensatz zum linearen Wirtschaftsmodell, bei dem Ressourcen abgebaut, hergestellt, verwendet und entsorgt werden, zielt die Kreislaufwirtschaft auf das Gegenteil ab. Durch Wiederverwendung und Recycling lässt sich die Abhängigkeit von endlichen Ressourcen reduzieren – der Output des einen Zyklus wird zum Input des Nächsten.  

Mittlerweile konnte Ecoterra mit genau diesem Konzept im Vorverkauf über 3,5 Millionen $ einsammeln. Noch rund 400.000 $ stehen zur Verfügung, bevor die nächste Preisanhebung folgt. Bei einem aktuellen Token-Preis von 0,00775 $ und einem anvisierten ICO-Preis von 0,01 $ sind noch erhebliche Buchgewinne von 29 % möglich, die einen attraktiven Sicherheitspuffer für den öffentlichen Handelsstart darstellen.

Ecoterra baut mit der Recycle-2-Earn-App ein nachhaltiges Ökosystem auf, in welchem die Nutzer die Artikel recyceln und damit ECOTERRA Token verdienen können. Durch das Belohnungsprinzip werden vermehrt Anreize geschaffen, sich auch dem Kampf gegen den Klimawandel zu widmen. Denn die Auswirkungen sind für viele Menschen zu diffus. Wenn es jedoch im Hier & Jetzt monetäre Anreize gibt, dürfte man sich schon eher dem Kampf für eine bessere Zukunft verschreiben.

Mit ersten Partnerschaften mit renommierten Unternehmen (beispielsweise Vittel und San Pellegrino) und Supermarktketten (Delhaize/Lion) hat man einen Fuß in die Tür des wachstumsstarken Markts. Ein grünes Investment mit Wohlfühlfaktor und hohen Renditeversprechen dank tiefgehendem Nutzen der Token – wer das sucht, wird bei Ecoterra möglicherweise fündig.

Hier direkt zum Ecoterra Presale

Haftungsausschluss

Dieser Artikel ist gesponserter Inhalt und gibt nicht die Ansichten oder Meinungen von BeInCrypto wieder. Obwohl wir uns an die Richtlinien des Trust Project für eine unvoreingenommene und transparente Berichterstattung halten, wurde dieser Inhalt von einer dritten Partei erstellt und ist für Werbezwecke bestimmt. Den Lesern wird empfohlen, die Informationen unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie Entscheidungen auf der Grundlage dieser gesponserten Inhalte treffen.

logo_black.png
BeInCrypto Team
Hier liest du die gebündelte Meinung aller BeInCrypto Teammitglieder als auch Artikel von unseren Partnern und neues zu Kollaborationen. Unser Editorial-Team besteht aus:...
READ FULL BIO
Gesponsert
Gesponsert