Spot Trading Volumen sinkt im Oktober: CryptoCompare Report

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • CryptoCompare hat einen Oktober-Bericht veröffentlicht, in dem die Trends beim Börsenvolumen verglichen werden.

  • Der jüngste Bericht zeigt, dass OKEx im Open Interest-Bereich hohe Werte hat.

  • Der Spothandel ging im Oktober um 17,6% zurück.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der neuste Bericht vom Datenanalyseanbieter CryptoCompare bietet Einblicke in die kritischen Entwicklungen des Kryptowährungsmarktes. Im Bericht geht es unter anderem um die monatlichen Trends im Bereich des Börsenvolumens, des Derivatvolumens und des 24-Stunden-Kassavolumens.



OKEx und Binance locken Trader an

Zunächst erläutern die Analysten, dass „OKEx im Oktober das höchste Open Interest bei allen Derivaten (1,56 Mrd. USD) hatte.“ Das Ergebnis ist, dass das institutionelle Open Interest mit 0,82 Mrd. USD an der Chicago Mercantile Exchange (CME) weiterhin hoch ist.

Ein Bild von CryptoCompare.

Ferner gibt es weitere interessante Erkenntnisse:



An erstklassigen Börsen war ein starker Rückgang des monatlichen Spothandelsvolumens zu verzeichnen.

Binance behauptete seine Position als volumenmäßig größte Börse im Oktober und meldete ein Handelsvolumen von 75,7 Mrd. USD, was einem Rückgang von 33,1% gegenüber dem Vormonat entspricht. Es folgten Huobi Global mit 41,7 Mrd. USD und OKEx mit 32,1 Mrd. USD.

Bei Binance gibt es momentan Kontroversen aufgrund möglicher Umgehungen von Regulierungen. Dem Unternehmen wird vorgeworfen die Regulierungen in den USA über einen Binance.US Arm umgehen zu wollen und gleichzeitig Gelder an den Mutterkonzern abzuleiten. Binance CEO Changpeng Zhao erklärte daraufhin:

FUD. Die Aussagen und Anschuldigungen im Artikel sind falsch. Der gesamte Artikel hängt von einem Dokument eines Drittanbieters ab. Das besagte Dokument stammt nicht von @Binance Mitarbeiter (aktuell oder ex). Jeder kann ein „Strategiedokument“ erstellen, aber das bedeutet nicht, dass Binance dem Plan folgt.

Spotvolumen und Derivatevolumen leiden

Drittens „blieben die monatlichen Derivatevolumina den ganzen Oktober über relativ stabil, während die Spotvolumina deutlicher zurückgingen.

Obwohl Bitcoin gegen Ende des Monats über 13.000 USD stieg, ging die Handelsaktivität an allen Spotmärkten im Oktober im Vergleich zum September erheblich zurück. Insgesamt ging das Spotvolumen im Oktober um 17,6% zurück.

Das Derivatvolumen verringerte sich im Monatsverlauf nur um 2,4% auf 619,9 Mrd. USD. In dem Bericht wurden mehrere andere Themen angesprochen. Die Vollversion kann hier heruntergeladen werden.

Auf Englisch geschrieben von Colin Adams, übersetzt von Alexandra Kons

Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR