Squid Coin: Ende des Betrugs oder Beginn einer neuen Community?

Artikel teilen

Die boomende “Play-to-Earn-Kryptowährung” Squid hat am 1. November den Höhepunkt und gleichzeitig den Tiefpunkt erreicht und ist in nur 5 Minuten von 2861,80 USD auf 0,0007926 USD gefallen.

Die Entwickler von Squid haben sich höchstwahrscheinlich mit geschätzten 3,38 Millionen Dollar aus dem Staub gemacht, während die 40.000 Investoren nun mit leeren Händen dastehen. Binance hat derzeit eine Untersuchung der Situation eingeleitet, wobei die meisten die ganze Sache als offensichtlichen Betrug bezeichnen.

Explosiver Erfolg nach Netflix-Serie Squid Game

Als Squid am 9. Oktober auftauchte, war es nicht überraschend, dass die Währung bald über den ursprünglichen Wert von 0,01 USD stieg.

Die Geschichte wurde von Squid Game inspiriert, einem Netflix-Drama, das die Geschichte von 456 Spielern erzählt, die brutale Spiele auf Leben und Tod spielen, um einen Endpreis von 45,6 Milliarden Won zu gewinnen. Die Netflix-Serie war in Dutzenden von Ländern, darunter die USA, Großbritannien und Südkorea, auf Platz 1 und wurde zur erfolgreichsten Netflix-Sendung aller Zeiten. Sie wurde insgesamt von 142 Millionen Haushalten angesehen, die Netflix-Abonnentenzahlen steigerten sich um 4,4 Millionen. 

Dank der Popularität der Sendung stieg der Wert des Tokens in nur 72 Stunden seit der Veröffentlichung auf 4,42 USD und damit um 44,100 %. Der Token wurde zusammen mit einem BSC-Spiel veröffentlicht, das der Fernsehserie ähnelt. Die Spieler mussten eine Eintrittsgebühr bezahlen und gewannen Squid, wenn sie die gespielten Spiele gewannen. 

Nach dem Crash gab es Kritik aus allen Bereichen des Internets. Viele Mitglieder der Community waren extrem wütend über den Verlust, und fast alle Nachrichtenagenturen behaupteten, es handele sich um einen Betrug. Es sah so aus, als wäre das Ende der Kryptowährung ein für alle Mal besiegelt. 

Überraschendes Comeback von 400% holt neue Community aus der Versenkung hervor

Wie durch ein Wunder liegt der Wert von Squid derzeit aber wieder bei 0,3915 USD und ist damit seit dem Einbruch um mehr als 400 % gestiegen. Viele erwarten sogar noch einen weiteren Anstieg, Anleger hoffen immer noch auf eine Wiederauferstehung. Und überraschenderweise kommen noch mehr neue Investoren dazu. Es gibt sogar eine Gruppe hartnäckiger Investoren, die an ein Comeback von Squid glauben und große Mengen des Tokens nachkaufen. 

“Squid ist noch nicht vorbei”, sagte eine Gruppe großer Squid-Käufer in einem Interview. Wir haben sie gefragt, warum sie nach all den dramatischen Veränderungen immer noch daran glauben. Sie alle sagten, dass dies erst der Anfang sei. Viele waren auch der Meinung, dass die Rückkehr zur Unabhängigkeit der Community das ist, was Squid in Zukunft ausmachen wird. 

“Der Rug Pull hat die Squid-Community de facto zu einer dezentralisierten, autonomen Organisation gemacht. Das bedeutet, dass die Macht wieder bei den Nutzern liegt und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Crashs geringer ist”, sagte jemand aus der Community, der auch nach dem Absturz weiter mit Squid tradete. 

“Mehr Presseberichte erregen noch mehr Aufmerksamkeit und resultieren dann in einem neuen Anstieg des Kurses. Aus diesem Grund begann der Wert am 3. November wieder zu steigen. Durch seinen DAO-Status ist Squid quasi einmalig und sozusagen ein Branchenexperiment. Das lasse ich mir nicht entgehen”, sagte ein anderer Trader. 

Ungebrochene Unterstützung: Listing an diversen Börsen

Squid ist an vielen Börsen gelistet, darunter die LBank, eine der weltweit führenden Börsen, die die größte Sammlung von Altcoins unter den globalen CEX besitzt.

Die Notierung von Squid an der LBank löste eine ziemliche Kontroverse in der Community aus. Einige waren sehr verärgert über das Listing, andere erwarteten einen weiteren Anstieg des Kurses.   

In einem Interview erklärte ein Vertreter der LBank: “Betrügereien jeglicher Art sind bei der LBank verboten und sollten auf keinen Fall toleriert werden. Das geht gegen unsere Grundwerte. Wir glauben jedoch an die Freiheit der Nutzer. Es ist verständlich, dass autonome Gemeinschaften einen Wertekonsens innerhalb ihrer Gruppe anstreben. Der Wert eines Projekts wird letztendlich durch den Markt bestimmt werden. Was die Betrüger betrifft, so glauben wir, dass das Gesetz sie angemessen bestrafen sollte.”

Neben der LBank wurde Squid auch auf CoinW, AOFEX, PancakeSwapBKEX, Hoo und Dinosaur Eggs gelistet. Die ungebrochene Unterstützung hinter der Kryptowährung scheint auch das Potenzial widerzuspiegeln.  

Die Zukunft von Squid zeigt den Weg für DAOs auf

Ob Squid ein Betrug ist oder nicht, steht nicht mehr im Mittelpunkt. Was wirklich wichtig ist, ist, was man aus der Achterbahnfahrt von Squid lernen kann. Ob Dogecoin (DOGE), Shiba Inu (SHIB) oder Squid – was wirklich überrascht, ist ihre Fähigkeit, innerhalb eines kurzen Zeitraums Aufmerksamkeit und Kapital anzuziehen.

Squid erhielt von Netflix zwar kein grünes Licht für die Nutzung des geistigen Eigentums, aber es war trotzdem eine große Chance. Nur leider wurde diese letztendlich vertan.

Bekanntheit zu erlangen ist jedoch nur der erste Schritt. Viele Unternehmen vernachlässigen die Bedeutung von Community und gemeinsamer Kultur, dem wahren Kern der Popkultur.

Niemand weiß, was in Zukunft geschehen wird. Die Zeit wird uns zeigen, wo der wahre Wert liegt. Interessanter ist jedoch, wie sich das Experiment entwickeln wird und was es für autonome Gemeinschaften bedeutet. Squid hat bereits weitreichende Anerkennung von Investoren erhalten. Viele deuteten dabei an, dass DAOs der Weg für zukünftige Projekte sein könnten. 

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Die Meinung der BeInCrypto-Mitarbeiter mit einer Stimme.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln