Stablecoin-Krieg: Terra CEO will DAI vernichten

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der CEO von Terra, Do Kwon, kündigte die neue Stablecoin-Allianz mit Frax Finance, Redacted Cartel und Olympus DAO auf Twitter an.

  • Er erklärte, dass" Curve Wars vorbei sind" und dass er die DAI-Stablecoin vernichten will.

  • Einige Analysten sind jedoch davon überzeugt, dass die DAI-Stablecoin bleiben wird.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der CEO von Terraform Labs (Luna), Do Kwon, gab bekannt, dass das Unternehmen eine neue Partnerschaft mit Frax Finance und Redacted Cartel abgeschlossen hat. Die Firmen wollen die sogenannten “Curve Wars” gewinnen und den Stablecoin-Anbieter DAI vom Markt drängen.

Das DeFi-Protokoll OlympusDAO schließt sich ebenfalls der “4pool”-Stablecoin-Allianz an, wie Do Kwon in einem Tweet vom 2. April mitteilte. “Die Curve Wars sind vorbei, alle Emissionen gehen in den 4pool”, schrieb er. Der Terra CEO bezog sich dabei auf das oftmals angespannte Konkurrenzleben zwischen den Protokoll-Teams. Die Teams kämpfen um höhere Belohnungen auf Curve Finance, einer beliebten DeFi-Plattform auf Ethereum.

4pool besteht aus USDC- und USDT-Stablecoin-Anbietern und ist ein neuer Vier-Token-Liquiditätspool auf Curve, der auch die dezentralen Stablecoins UST von Terra und FRAX von Frax Finance umfasst. 4pool soll bald den Stablecoin-Markt von Curve, auf dem Assets im Wert von über 21 Milliarden US-Dollar gemanagt werden, dominieren.

Kwon beabsichtigt, Investoren von 3pool, einem etablierten Stablecoin-Pool auf Curve, abzuziehen. Dzu möchte er den Anlegern Anreize bieten, um mehr Liquidität in seinen neuen Koalition-Pools zu bringen. Kwon erklärte: “In der Zukunft werden auch wir Emissionen an andere Stablecoins lenken, die dem 4pool entgegensetzte Handelspaare besitzen, und nicht nur an 4pool selbst. Ziel ist es, den 3pool auszuhungern, und das sollte nicht lange dauern.”

Kwon will Stablecoin DAI vernichten

Kwon beabsichtigt außerdem, dass Terra, Frax, Redacted und Olympus ihre großen CVX-Anteile von Convex nutzen, um mehr Liquidität in den 4pool zu bringen. Bei Convex handel es sich um einen Token, der den Inhabern das Recht gibt, über wichtige Entscheidungen auf Curve abzustimmen.

“Ich rufe all CVX-Halter und Curve-Nutzer dazu auf, sich am 4pool zu beteiligen.”

Mit Convex können Nutzer auf Liquidität zugreifen und auf Curve Prämien verdienen. Einigen Analysten zufolge beträgt der Anteil an der Stimmkraft von Convex auf Curve etwa 40 %. Andere wiederum behaupten, dass dieser Anteil weitaus geringer ist, nämlich nur 14 %. Wie dem auch sei, Convex Finance hat einen erheblichen Einfluss auf die Entscheidung, welcher Pool auf Curve mehr Liquidität und damit die größeren Prämien erhält.

Bis heute hat 3pool über 3,3 Milliarden US-Dollar, überwiegend in Form des Stablecoin DAI erhalten. Einigen Analysten zufolge könnte die 4pool-Allianz den Stablecoin-Markt jedoch nachhaltig verändern. So schrieb Kryptoanalystin Erica Wall auf Twitter:

“Wenn UST und FRAX liquider werden als DAI, bedeutet das, dass ihr Nutzen als Stablecoins gegenüber DAI steigt”.

“Jede dieser Coins hat zwar immer noch ihre eigenen systemeigenen Stabilisierungsmechanismen, aber in der Lage zu sein, große Mengen an Liquidität über Curve Finance laufen zu lassen, ist ein Big Deal.”

Analysten zufolge könnte die neue Partnerschaft dazu führen, dass für die Deckung der DAI-Stablecoins nicht mehr genügend US-Dollar zu Verfügung stehen, da die Liquidität aus 3pool in 4pool abfließt. Umgekehrt könnte die Partnerschaft die Stabilität der UST-Stablecoin stärken, bei dessen Deckung es immer wieder zu ernsthaften Risiken kam.

“DAI wird nicht sterben”

Kwon erklärte: “DAI wird durch mich sterben.”

Auch der Gründer von Frax Finance, Sam Kazemian, plant, weitere Anreize zu schaffen, um Liquiditätsanbieter zu 4pool zu bringen. “Jede Stablecoin, die 4Pool für ihre Basisliquidität nutzt, wird direkte Unterstützung sowohl von Terra als auch von Frax erhalten”, teilte Kazemian in einem Tweet mit. “Frax wird sofort ein veFXS-Gauge anbieten, das neben den CRV+CVX-Token des Pools zusätzliche FXS-Token ausgibt.”

Auch wenn der Terra-Gründer sehr überzeugend wirkt, gibt es viele, die seine Überzeugungen infrage stellen. Der DeFi-Investor und Analyst Korpi argumentierte, dass der 4pool den “3pool nicht stürzen wird”, selbst wenn das Kartell “erheblich” wachsen und mehr Liquidität anziehen würde.

“Ich sehe nicht, wie ein Rückgang der Liquidität von 3pool, der wahrscheinlich eintreten wird, dazu führen kann, dass DAI seine Koppelung (an den US-Dollar) verliert”, behauptete Korpi. “DAI ist ein schuldenbasierter Stablecoin. Um DAI zu minten, müssen die Nutzer Sicherheiten in den Vaults von MakerDAO hinterlegen, die viel mehr wert sind als die ausgegebenen DAI. Solange die Sicherheiten den Wert der ausgegebenen DAI übersteigen, wird der Wert von DAI nicht unter einen US-Dollar fallen. Mit geringerer Liquidität kann die Volatilität zunehmen, aber eine Entkoppelung ist sehr unwahrscheinlich.”

Korpi erklärte weiter: “Es gibt Beispiele für über besicherte Stablecoins, deren Preis für längere Zeit unter dem eigentlich gedachten fixierten Wert liegen, aber das liegt nicht an ihrer geringen Liquidität, sondern an ihrem geringen Nutzen im DeFi-Bereich. DAI wurde als erster DeFi-Stablecoin in vielen Projekten verwendet und das Risiko ist extrem gering. DAI wird nicht sterben.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Jeffrey Gogo ist ein vielseitiger Finanzjournalist mit Sitz in Harare, Simbabwe. Er verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Abdeckung lokaler und globaler Finanzmärkte; Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten. Gogo stieß 2014 zum ersten Mal auf Bitcoin und begann 2017 im Krypto-Bereich zu arbeiten.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal