Mehr anzeigen

Terra Luna-Gründer Do Kwon zu vier Monaten Haft verurteilt

1 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

Der Terra-Gründer Do Kwon wurde von einem montenegrischen Gericht zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt, weil er illegalerweise mit einem gefälschten Reisepass einreisen wollte.

Im März 2023 flüchtete Kwon zusammen mit dem Terralabs CFO Han Chang-joon in einem Privatjet von Dubai nach Montenegro. Die montenegrinische Polizei entdeckte die beiden und nahm sie anschließend in Gewahrsam. Letzterer erhält ebenfalls vier Monate für dasselbe Vergehen.

Den beiden Beschuldigten wird die bisherige Zeit in Untersuchungshaft angerechnet. Anschließend wartet auf Do Kwon noch weitere Verfahren in Südkorea und den Vereinigten Staaten wegen Betrugs. Den beiden Beklagten steht es noch offen, Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Das von Do Kwon gegründete Terra Labs erschuf im Jahr 2018 das Terra Luna Ökosystem. Allerdings implodierte das Terra Luna Ökosystem im Mai 2022 und kostete den Krypto-Markt in etwa 40 Milliarden US-Dollar. Seitdem verfolgen mehrere Behörden den Gründer wegen Betrugs.

Kwon beteuerte bisher seine Unschuld. Ob die Behörden Kwon zuerst in die USA oder Südkorea ausliefern, ist derzeit noch nicht bekannt.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert