Tether (USDT) überschreitet in aller Stille die $6 Milliarden Marke

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Tether meldet, dass es jetzt Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als $6 Milliarden hat.

  • Dieser Meilenstein kommt zu einer Zeit, in der Tether Treasury praktisch jeden Tag USDT geprägt hat.

  • Es gibt noch Fragen zu den Reserven von Tether Treasury und ob USDT tatsächlich vollständig gedeckt ist.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Obwohl es niemand zu bemerken schien, hat Tether (USDT) offiziell die $6 Milliarden Marke überschritten.



Die Tether Treasury hat gerade ihr Gesamtvermögen auf ihrer Website veröffentlicht. Allerdings haben nur wenige bemerkt, dass das Gesamtvermögen kürzlich einen neuen Meilenstein erreicht hat.



Über 6 Milliarden USDT

Nach den neuesten Zahlen, die auf Tethers eigener Website veröffentlicht wurden, beträgt der Gesamtbetrag der Vermögenswerte von USD₮, die unter seiner Kontrolle stehen, jetzt bei knapp über $6,2 Mrd.

Mit einem Überschuss der Anlagen über die Verbindlichkeiten von etwa $127 Millionen, belaufen sich die Gesamtverbindlichkeiten unter Tether Treasury nach den neunen Statistiken jetzt auf $6.077.287.792,45. Damit hat Tether vor kurzem einen Meilenstein erreicht – die Stablecoin hat offiziell die $6 Milliarden Marke überschritten.

Die überwiegende Mehrheit der im Umlauf befindlichen USDT, wird auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben. Allerdings ist USDT auch auf TRON, EOS, Liquid, und Tethers eigener Blockchain Omni vertreten. Vor Kurzem gab Tether bekannt, Algorand in die Liste seiner Host-Blockchains aufzunehmen. Dies scheint allerdings noch in Vorbereitung zu sein.

Eine genaue Aufschlüsselung der auf den unterschiedlichen Host-Blockchains ausgegebenen Tokens ist im folgenden Bild zu finden:

Seltsamerweise wird die Marktkapitalisierung von Tether auf Münzverfolgungsseiten wie CoinMarketCap immer noch mit $4,6 Milliarden angegeben. Dies könnte eventuell darauf hindeuten, dass die ausgegebenen USDT auf Omni nicht in die Rechnung mit einfließen. Bisher hat noch keine Website die auf Tethers eigener Website dargestellten Statistiken korrekt wiedergegeben.

Die umstrittenste Stablecoin

Tether hätte diesen Meilenstein von $6 Milliarden nicht erreichen können, wenn es in den vergangenen zwei Wochen nicht einen Rekord bei der Emissionsrate gegeben hätte. Wie BeInCrypto berichtete, wurde in den vergangenen zwei Wochen fast täglich eine Rekordzahl an Stablecoins in USDT gedruckt. Insgesamt hat dies dazu geführt, dass die Börsen mehr USDT als je zuvor halten.

Tether übertrifft das Handelsvolumen von Bitcoin schon seit einiger Zeit. Die Stablecoin bleibt jedoch weiterhin von einem Geheimnis umhüllt. BeInCrypto berichtete im September 2019 über eine Erklärung des Mitbegründers der Stablecoin, dass es “nicht wirklich wichtig” sei, wenn USDT durch eine gleiche Menge an US-Dollar gedeckt wird. Ebenso ist Tether Gegenstand einer massiven Klage, die derzeit vor Gericht verhandelt wird.

Tether ist derzeit die viertgrößte Kryptowährung in der gesamten Branche, eine Leistung, die vor Jahren noch unmöglich schien. Dennoch bleibt sie ein sehr umstrittener Teil des Marktes und wurde oft mit der Unterstützung des Preises von Bitcoin durch ungeprüfte USDT in Verbindung gebracht. Wir wissen immer noch nicht wirklich, wo sich die Reserven von Tether befinden. Jetzt, da USDT die $6 Milliarden Marke überschritten haben, müssen diese Fragen mehr denn je beantwortet werden.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Nachdem er sein Studium der internationalen Betriebswirtschaft an der Frankfurt School of Finance and Management abgeschlossen hatte, arbeitete Christian zunächst in der Immobilienentwicklung. Nachdem er Bitcoin und die Kryptowirtschaft für sich entdeckte, änderte er sein Fachgebiet, um digitale Zusammenhänge zu analysieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR