Tether verbrennt über 100 Millionen USDT – endet jetzt der Bull Run?

Artikel teilen

Die Handelsplattform Bitfinex hat heute über 100 Millionen USDT an die Tether Treasury überwiesen. Diese wurden anschließend verbrannt und in Fiatgeld umgewandelt. Zeitgleich versucht sich Bitcoin (BTC) an der psychologischen Widerstandslinie bei $10.000. Bitcoin-Erträge korrelieren stark mit der Marktkapitalisierung von Tether.



Zweite große USDT-Verbrennung in diesem Jahr

Während die Schöpfung und Zerstörung der Stablecoin einen normalen Vorgang darstellt, sind Bewegungen in dieser Größenordnung eher selten. Dennoch scheinen diese seit dem Jahreswechsel häufiger zu werden. Bereits im Januar verbrannte Tether überraschenderweise 64,6 Millionen Einheiten der Stablecoin. Eine Erklärung dafür wurde seitens von Tether nicht abgegeben. Die Einheiten seien überschüssig gewesen.

Heute wurde erneut ein großes Summe an USDT verbrannt. Diese wurde von der Handelsplattform Bitfinex gegen Fiatgeld eingelöst. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 102.155.590 USDT.

Mögliche Auswirkungen auf Kryptomärkte

Während die erste Verbrennung im Januar im Vergleich mit Tethers Marktkapitalisierung von rund 4,6 Mrd. US-Dollar noch keine großen Auswirkungen hatte, könnte es jetzt brenzlig werden. Es ist allgemein bekannt, dass die Erträge von Bitcoin stark mit der Marktkapitalisierung von Tether korrelieren.

BeInCrypto berichtete bereits über diese Verbindung zwischen der Stablecoin und der Kryptowährung Bitcoin. Laut einem Bericht von Bloomberg könnte die Ausgabe von Tether für 70% der Bitcoin Rallyes verantwortlich sein. Der vermutete Grund hinter dieser Verbindung ist der chinesische Markt, in dem Kryptobörsen verboten sind.

Da es in China relativ einfach ist, Fiatgeld gegen Tether und im Anschluss gegen Kryptowährung umzutauschen, ist die Marktkapitalisierung von Tether ein Indikator für die Nachfrage nach Kryptowährungen. Durch die Panik um das Coronavirus befinden sich insbesondere die chinesischen Märkte in Aufregung.

Seit Beginn diesen Jahres befinden sich die Kryptomärkte wieder im Aufwind. Bitcoin fordert derzeit einen Widerstand bei 10000 US-Dollar heraus. Dies wäre das erste mal seit September 2019, dass Bitcoin diese psychologisch wichtige Widerstandslinie durchbricht. Die Verbrennung einer großen USDT-Summe könnte ein Zeichen sein, dass eine Kurskorrektur kurz bevor steht.

Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR