Tim Draper: Bitcoin bis 2023 bei 250.000 US-Dollar

Artikel teilen

Wenn sich Bitcoin eine Werbe-Ikone aussuchen wollte, dann Milliardär Tim Draper. „Ein Bitcoin wird bis 2023 bis 250.000 US-Dollar wert sein“, sagte er kürzlich. Zeit des Schreibens steht der Kurs ungefähr bei 9000 US-Dollar.



Draper ist der  Gründer der Venture-Capital-Firma Draper Associates (im Seed-Stadium). Er hat eine lange Liste von Unternehmen unterstützt, die zu Stars der Szene wurden: Skype, Tesla, SpaceX, Coinbase und Robinhood.

In einem Interview mit Capitalnet blickt er auf seine Karriere zurück. 



Tim Draper über den Katalysator des Einzelhandel

Tim Draper glaubt, dass die Einführung von Bitcoin durch Einzelhändler ein großer Katalysator sein wird.

“Auf einmal werden die Einzelhändler fragen: ’Sie meinen, ich muss nicht jedes Mal 2,5 bis 4% an die Banken zahlen, wenn jemand eine Kreditkarte benutzt?’ Dann akzeptiere ich doch Bitcoin! “

Genau so hätten Mastercard und Visa dem Platzhirschen American Express Marktanteile abgenommen:

„Sie [Mastercard & Visa] haben etwas weniger berechnet. Sie würden denken, dass dies keinen großen Unterschied macht. Aber das tut es.”

Nach seinen größten Erfolgen befragt, sagte er:

“Das Startup Hotmail als einer der ersten kostenlosen Web-basierten E-Mail-Dienste. Das war  ein Gamechanger.”

Der indische Markt explodierte

„Hotmail hatte einen indischen Gründer… Er hat innerhalb von drei Monaten 11 Millionen Benutzer gewonnen und innerhalb von drei Wochen 100.000 Nutzer in Indien. Das zu einem Zeitpunkt, als ich nicht glaubte, dass es überhaupt 100.000 Computer gibt in Indien.“

Dann investierte Tim Draper in Skype.

„Ich denke, diese beiden Dinge hatten wahrscheinlich die größten globalen Auswirkungen aller Investitionen, die ich bisher getätigt habe. “

Der legendäre Investor vereint 600 Portfolio-Unternehmen im Draper Venture Network.  Immer suche er nach großen  Märkten, neuen Technologien und großartigen Menschen.

„Die Landschaft für Unternehmer hat sich jedoch dramatisch verändert: Mit dem Trend zu einer sehr hohen Machtkonzentration. […] Aber die Gewinner haben eine größere Welt, ein größeres Umfeld. Und sie werden viel, viel größer als in den neunziger Jahren. “

In Bitcoin stieg Tim Draper im Jahr 2014 groß ein. Damals schnappte sich der Venture Capitalist knapp 30.000 Bitcoin. Diese Summe wurde beschlagnahmt als die Behörden den ersten Darknet Market Silk Road aufdeckten.

Share Article

Manfred interessiert sich schon seit einigen Jahren für den Krypto-Raum und setzt seine intensive Erfahrung im journalistischen Bereich mit unterschiedlichen Schwerpunkten um.

MEHR ÜBER DEN AUTOR