Mehr anzeigen

Tornado Cash: Hacker nutzen Krypto-Mixing-Service für Geldwäsche

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Tornado Cash ist inzwischen ein beliebtes Werkzeug unter Hackern.
  • Der Kryptowährungs-Mixer verwendet Smart Contracts und zk-Proofs, um Transaktionen zu verschleiern.
  • Regierungen und Gesetzgeber behaupten, dass die Geldwäsche mit Kryptowährungen ein großes Problem sei. Stimmt das wirklich?
  • promo

Einer der meistgenannten Kritikpunkte von Politikern und Gesetzgebern an Kryptowährungen ist das Problem der Geldwäsche. Plattformen wie Tornado Cash scheinen ein berechtigter Grund für die Kritik zu sein.

Bargeld ist nach wie vor die bevorzugte Währung für Geldwäsche. Aber auch Kryptowährungen haben in den letzten Jahren unter politischen Entscheidungsträgern einen schlechten Ruf bekommen. Eine Reihe aufsehenerregender Krypto-Diebstähle in den letzten Wochen hat gezeigt, welche Mittel Hacker einsetzen, um ihre Spuren zu verwischen. Der Tornado Cash DeFi-Mixing-Service ist einer ihrer Favoriten, da Krypto-Transaktionen mithilfe dieses Mixing Tools nicht mehr nachverfolgt werden können.

Berichten zufolge verstärkt die zunehmende Beliebtheit dieser Mixing-Services die Sorgen über die Verwendung für Geldwäsche. Momentan ist die Nutzung der Coin Mixer-Dienste legal.

Mixing-Services mit Kryptowährungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Besonders seit zentralisierte Börsen auf Druck der Regierungen damit begonnen haben, von ihren Nutzern eine Vielzahl von KYC-Informationen (Know-Your-Customer) zu verlangen. Doch wie funktioniert ein Coin Mixer?

Tornado Cash ermöglicht es Nutzern, ERC-20-Token in einen Smart Contract einzuzahlen. Außerdem werden bei dem Mixer ein Hash und eine Notiz, die die Transaktion identifiziert, verwendet. Nach einer gewissen Zeit, in der die Transaktion weiter verschleiert wird, sendet der Nutzer den Nachweis eines gültigen Schlüssels an den Contract, der es ihm erlaubt, das Geld abzuheben. Die Verbindung zwischen der Herkunfts- und der Zieladresse wird im Wesentlichen durch die Verwendung von Zero-Knowledge-Proofs unterbrochen.

Kryptowährungen, Hack, DeFi, Tornado Cash, Blockchain
Coin Mixer – Ein Bild von BeInCrypto.com

Berichten zufolge nutzten Hacker Tornado Cash, um im Dezember von der Bitmart-Börse gestohlene Kryptowährungen im Wert von 196 Millionen US-Dollar zu waschen. Laut dem Blockchain-Analyseunternehmen AnChain wickelte Tornado Cash im vergangenen Jahr Krypto-Transaktionen im Wert von mehr als 10 Milliarden US-Dollar ab. Victor Fang, CEO und Gründer von AnChain, erklärt:

“Datenschutz ist nicht kriminell, aber Kriminelle suchen nach diesen Datenschutzlösungen. Dies ist die Spitze des Eisbergs, und der Anfang der Zukunft, die wir erleben werden.”

Deutlich mehr Geldwäsche mit Bargeld als mit Kryptowährungen

Es gibt nur eine winzige Minderheit von Kriminellen, die Mixing-Services und Kryptowährungen für ihre kriminellen Aktivitäten verwendet. Bargeld spielt nach wie vor die größte Rolle bei der Geldwäsche.

Laut einem kürzlich erschienenen Chainalysis-Bericht zufolge werden etwa 8,6 Milliarden US-Dollar pro Jahr mit Kryptowährungen gewaschen. Das ist nur ein Bruchteil der 40 bis 100 Milliarden US-Dollar an Bargeld, welche laut den Vereinten Nationen jedes Jahr gewaschen werden.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

profile.jpg
Martin Young ist ein erfahrener Kryptowährungsjournalist und Redakteur mit über 7 Jahren Erfahrung in der Berichterstattung über die neuesten Nachrichten und Trends im Bereich der digitalen Vermögenswerte. Seine Leidenschaft ist es, komplexe Blockchain-, Fintech- und makroökonomische Konzepte für ein Mainstream-Publikum verständlich zu machen.   Martin wurde in führenden Finanz-, Technologie- und Krypto-Publikationen vorgestellt, darunter BeInCrypto, CoinTelegraph, NewsBTC, FX Empire und...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert