Bitcoin btc
$ usd

Trotz bullischen Signalen: Stürzt der IOTA Kurs jetzt ab?

3 min
Aktualisiert von Konstantin Kaiser
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der IOTA Kurs könnte jetzt bärisch ausbrechen.
  • Im 4H-Chart gibt es hingegen bullische Signale.
  • Gegen BTC baut sich eine massive bullische Divergenz im RSI auf.
  • promo

Der IOTA Kurs droht jetzt die Unterstützung bei rund 0,1766 USD zu brechen. Damit könnte der Preis eine Etage tiefer fallen.

Hier geht es zur letzten IOTA Kurs Prognose vom 29. April 2023

IOTA könnte jetzt bärisch ausbrechen

IOTA Chart Analyse BeInCrypto
IOTA Preis Chart von Tradingview

Nachdem IOTA zuvor am 0,382 Fib Widerstand bei rund 0,2385 USD bärisch abgewiesen wurde, folgte eine wochenlange Abwärtsbewegung. Anschließend hat der Kurs sogar die Unterstützung bei rund 0,2 USD gebrochen, um zur nächsten Unterstützung bei rund 0,176 USD zu korrigieren.

Diese Unterstützung droht IOTA jetzt bärisch zu brechen. Damit könnte IOTA auf den letzten Tiefpunkt bei rund 0,155 USD zurückkehren. Denn die nächste Unterstützung wartet dann erst wieder zwischen rund 0,137 USD und 0,156 USD. Des Weiteren befinden sich die EMAs im Tageschart in einem Death Cross, womit der Trend kurz- bis mittelfristig bärisch bestätigt ist.

Zudem sind auch die MACD Linien bärisch überkreuzt, während das Histogramm des MACDs größtenteils bärisch tiefer tickt. Doch heute beginnt es bullisch höher zu ticken. Dartüber hinaus erreicht der RSI jetzt überverkaufte Regionen, woraufhin IOTA eine Aufwärtsbewegung initiieren könnte.

Im 4H-Chart gibt es bullische Hinweise: Initiiert IOTA jetzt eine Aufwärtsbewegung?

IOTA Chart Analyse BeInCrypto
IOTA Preis Chart von Tradingview

Denn im 4H-Chart weist der RSI eine massive bullische Divergenz auf, woraufhin der IOTA Kurs eine Aufwärtsbewegung starten könnte. Zudem sind auch die MACD Linien bullisch überkreuzt und das Histogramm des MACDs tickt bullisch höher. Wenn IOTA jetzt im Kurs steigt, wartet bei rund 0,1835 USD der nächste signifikante Fib Widerstand. Dort fungiert zudem der 50-4H-EMA als zusätzlicher Widerstand.

Ansonsten wartet noch bei rund 0,195 USD signifikanter Golden Ratio Widerstand auf IOTA. Bricht IOTA dieses Fib Niveau, hat der Kurs Chancen auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Denn damit wäre die Korrekturbewegung kurzfristig invalidiert.

Jedoch bleibt der Trend kurzfristig bärisch bestätigt, denn im 4H-Chart liegt noch immer ein Death Cross der EMAs vor.

Der Trend bleibt mittel- und langfristig eindeutig bärisch

IOTA Chart Analyse BeInCrypto
IOTA Preis Chart von Tradingview

Zudem bleibt der Trend auch mittelfristig bärisch bestätigt, denn auch im Wochenchart liegt ein Death Cross der EMAs vor. Außerdem befindet sich IOTA seit über zwei Jahren im Abwärtstrend. Das Histogramm des MACDs tickt dabei seit einigen Wochen bärisch tiefer und auch die MACD Linien könnten sich jetzt bärisch überkreuzen. Der RSI bewegt sich währenddessen in neutralem Gebiet und gibt weder bullische noch bärische Signale.

Nichtsdestoweniger wird im Wochenchart die bärische Ablehnung am 0,382 Fib Widerstand bei rund 0,2381 USD deutlich. Wenn IOTA die Unterstützung bei rund 0,177 USD jetzt bricht, könnte der Kurs zur nächsten Unterstützung zwischen rund 0,137 USD und 0,156 USD korrigieren.

IOTA könnte an der nächsten Unterstützung bullisch abprallen

IOTA Chart Analyse BeInCrypto
IOTA Preis Chart von Tradingview

Dort angekommen, könnte der Kurs bullisch abprallen. Schließlich tickt das Histogramm des MACDs seit einigen Monaten bullisch höher. Dementsprechend könnten sich auch die MACD Linien im Monatschart bald bullisch überkreuzen. Aber auch hier gibt der RSI keine klaren Signale, sondern bewegt sich in neutralem Raum. Ansonsten wartet erst wieder bei rund 0,053 USD signifikante Unterstützung auf IOTA.

Des Weiteren ist noch immer die bärische Trendlinie des gesamten Abwärtstrends der letzten zwei Jahre intakt. Ohne einen Bruch dieses Trendlinienwiderstands bleibt eine bullische Trendumkehr weit entfernt.

Gegen BTC wartet keine weitere Unterstützung mehr auf IOTA

IOTA Chart Analyse BeInCrypto

Gegen BTC warten zudem keine weiteren Unterstützungen mehr, denn IOTA hat die letzte Unterstützung zwischen rund 0,000008 BTC und 0,0000102 BTC bärisch gebrochen. Zudem tickt das Histogramm des MACDs seit einigen Monaten bärisch tiefer und auch die MACD Linien könnten sich dementsprechend bald bärisch überkreuzen. Der RSI gibt dabei auch hier keine eindeutigen Signale.

Gegen BTC baut sich eine massive bullische Divergenz im RSI auf

IOTA Chart Analyse BeInCrypto
IOTA Preis Chart von Tradingview

Wirklich bullisch ist dabei aber der BTC-Tageschart. Denn dort weist der RSI eine massive bullische Divergenz auf, welche sich über die letzten 30 Tage erstreckt. Zudem sind die MACD Linien bullisch überkreuzt und das Histogramm des MACDs tickt bullisch höher.

Des Weiteren scheint es aktuell so, als dass IOTA aus dem parallelen Abwärtskanal ausbricht. Gegen BTC sieht IOTA aktuell also eher bullisch aus. So könnte IOTA kurzfristig eine Aufwärtsbewegung in Richtung der nächsten Fib Niveaus initiieren.

Dabei warten dann bei rund 0,0000072 BTC und bei rund 0,0000078 BTC die nächsten signifikanten Fib Widerstände. Zudem fungiert der 50-Tage-EMA bei rund 0,00000738 BTC als zusätzlicher Widerstand.

Sollte IOTA die Golden Ratio bei rund 0,0000078 BTC bullisch brechen, wäre die Korrekturbewegung zunächst abgeschlossen. Dann hätte IOTA kurz- bis mittelfristig Chancen auf eine bullische Trendwende.

Der Trend bleibt hingegen kurz- bis mittelfristig bärisch bestätigt, denn die EMAs weisen noch immer ein Death Cross auf. Gepaart mit der bullischen Divergenz im 4H-Chart von IOTA und der bullischen Divergenz im BTC-Tageschart, gibt es kurzfristig definitiv Aufwärtspotenzial für den IOTA Kurs.

Du willst mit Gleichgesinnten über Analysen, Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC_Profilbild.png
Konstantin Kaiser
Konstantin Kaiser bringt fundierte Kenntnisse aus Data Science und Wirtschaftswissenschaften mit. Bereits 2013 stieß er auf Bitcoin und war sofort fasziniert von den...
READ FULL BIO
Gesponsert
Gesponsert