Bakkt Börsengang: Nächstes Krypto-Unternehmen wagt IPO

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Gavin Michael, Chief Executive Officer von Bakkt, erklärt in einer Pressemitteilung: „Heute ist ein besonderer Tag für Bakkt.“

  • Der Marktplatz für digitale Vermögenswerte gibt seit dem 18. Oktober nun Stammaktien der Klasse A, sowie Optionsscheine an der New York Stock Exchange aus.

  • Die Wertpapiere sind unter den Tickersymbolen „BKKT“ und „BKKT WS“ zu finden.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Das Unternehmen Bakkt hat den Zusammenschluss mit VPC Impact Acquisition Holdings, einer Zweckgesellschaft für Akquisitionen, bekannt gegeben. Gleichzeitig geht das fusionierte Unternehmen namens Bakkt Holdings Inc. heute, den 18. Oktober 2021, an die Börse.

Gesponsert Gesponsert

Der Marktplatz für digitale Vermögenswerte gibt seit dem 18. Oktober nun Stammaktien der Klasse A, sowie Optionsscheine an der New York Stock Exchange aus. Die Wertpapiere sind unter den Tickersymbolen „BKKT“ und „BKKT WS“ zu finden.

Gavin Michael, Chief Executive Officer von Bakkt, erklärt in einer Pressemitteilung:

„Heute ist ein besonderer Tag für Bakkt. Der Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses verschafft uns das nötige Kapital, um weiterhin das zu tun, was wir am besten können, nämlich innovativ zu sein.“

Gesponsert Gesponsert

Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen, erwirtschaftete Bakkt rund 448 Millionen US-Dollar. In der Zukunft möchte Bakkt damit Wachstumsinitiativen vorantreiben.

„Wir gehen davon aus, dass unsere Plattform den Markt für digitale Vermögenswerte, in dem sie tätig ist, weiterhin neu definieren wird, und wir freuen uns über die Möglichkeit, unsere Innovation, unser Wachstum und unsere Größe als börsennotiertes Unternehmen zu beschleunigen. Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, ein breiteres Partner-Ökosystem aufzubauen, die digitalen Assets, die wir heute erfassen und anbieten, zu erweitern und durch Partnerschaften mit führenden Unternehmen aus verschiedenen Branchen wie Choice Hotels, Wyndham Rewards, Google, Finastra und Starbucks, um nur einige zu nennen, an Dynamik zu gewinnen.“

Zwei Welten fusionieren

Bei Bakkt handelt es sich um einen Marktplatz für digitale Vermögenswerte. Bakkts Mission ist es „den Handel zu fördern, indem es das Ökosystem der digitalen Vermögenswerte neu gestaltet“. John Martin, Chief Executive Officer von VPC Impact Acquisition Holdings, erläutert:

„Das Geschäft und das Managementteam von Bakkt sind wirklich einzigartig, und wir könnten uns nicht mehr freuen, die Entwicklung des Unternehmens zu beobachten. Wir glauben, dass Bakkt ein überzeugendes Wertangebot hat und in Kombination mit seinem erstklassigen Managementteam gut positioniert ist, um langfristig einen erheblichen Wert für die Aktionäre zu schaffen.“

Und um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen, hat Bakkt bereits eine Partnerschaft mit Google Pay geschlossen. So möchte das Unternehmen die sich schnell entwickelnde Nachfrage der Verbraucher besser bedienen.

„Bakkt-Nutzer können ihre virtuelle Bakkt® Visa® Debitkarte (“Bakkt Card”) in Google Pay einbinden, um Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs online, in Geschäften oder überall dort zu kaufen, wo Google Pay akzeptiert wird. Digitale Vermögenswerte wie Bitcoin werden in Fiat-Währung umgewandelt, um diese Zahlungen zu ermöglichen.“

Auf diese Weise möchte Bakkt ein Ansprechpartner für den einfachen Umgang mit Kryptowährungen werden.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen