Binance hängt den Bitcoin in London auf

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Eine Challenge mit Swag?

  • Eine Werbung mit Bitcoin?

  • Binance auf Expansionskurs!

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die Werbung für den Bitcoin wird scheinbar zu einem neuen Trend. Denn nun reiht sich auch Binance.UK in die Werbetreibenden ein. Nachdem der Bitcoin bereits auf der Zeitung Apple Daily aus Hong Kong zu sehen war, prangt das Bitcoin Logo nun auf einigen Bushaltestellen in London.



Diesmal handelt es sich aber nicht wie bei der Werbung in Apple Daily um eine anonym geschaltete Werbung, sondern eben um ein Plakat vom UK-Arm der weltweit größten Krypto-Börse Binance. Es geht also ganz ähnlich zu, wie bei der Bitcoin Werbung von Grayscale, über die wir ebenfalls schon berichtet haben.

Ein Bild von Binance.com.

Binance.UK, London und der Bitcoin

Vor einigen Jahren wäre es kaum vorstellbar gewesen, dass wir an einer Bushaltestelle mit dem Bitcoin Logo konfrontiert werden. Nun ist es unsere Realität, denn die älteste Kryptowährung gehört mittlerweile für viele Menschen fest zum Finanzsystem hinzu. Nachdem die virtuelle Währung erst vor kurzem aus ihrer lang gepflegten Seitwärtsbewegung ausgebrochen war, erntete sie besonders viel Aufmerksamkeit.



Jetzt wirbt der britische Ableger von Binance für die Coin. Denn in Großbritannien möchte Binance als nächstes durchstarten. Es vergeht kaum eine Woche, in der es keine bahnbrechenden Neuigkeiten des Unternehmens gibt, dass sich auf einem ständigen Expansionskurs befindet.

Auch auf Krypto-Twitter verbreitete Binance die Botschaft. Am 28. August postete Binane.UK.

Geld entwickelt sich. Es ist Zeit mitzugehen.

Übrigens gab es für Bitcoin-Fans mit Swag direkt eine Challenge…

Bei der Challenge #TakingOverLondon erhalten die ersten 70 Nutzer, die ein Selfie mit einer der Binance Bitcoin Werbung posten, ein Paket mit Binance Produkten.

Binance.UK, Swag und der Bitcoin

In Sachen #TakingOverLondon sind einige swagreiche Selfies eingegangen, wie zum Beispiel von @Abu12316.

Diesmal ist klar, wer hinter der Bitcoin Werbung steckt und welchem Zweck sie dient. Denn Binance hat natürlich ein großes Interesse daran möglichst viele Leute auf den BTC-Zug aufspringen zu sehen. Spätestens im Herbst soll nämlich der Binance.UK Ableger eine entsprechende Plattform in Großbritannien starten.

Und dass die Werbung grade in London zu sehen ist, ist sicherlich auch kein Zufall. Schließlich gehört London zu den finanziellen Epizentren Europas. Wenn man also Menschen mit einer einfachen, aber auffälligen Werbung für ein Investment mitreißen kann, dann wohl in der Metropole London.

Der UK-Ableger von Binance wird dann von der britischen Finanzaufsichtsbehörde (FCA) reguliert. Kürzlich war Binance erst nach Florida expandiert. Die vielen Binance Kunden profitieren sicherlich von der Monopolstellung des Unternehmens, dass seinen Kunden einiges zu bieten hat. Doch könnte diese Vormachtstellung auch potenzielle Nachteile für den Sektor mit sich bringen?

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR