Bitcoin auf dem Weg zu neuem Tiefstand nach Verlust von bisherigem Support

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin folgt nicht mehr der bisherigen parabolisch ansteigenden Trendlinie.

  • Der Bereich um 17.450 USD ist jetzt eines der Widerstandslevel.

  • Es gibt Support bei 15.800 USD, 14.650 USD und 13.500 USD.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoinkurs (BTC/USD) fällt nach Verlassen der  parabolischen ansteigenden Trendlinie weiter.

Der Abwärtstrend geht voraussichtlich so lange weiter, bis der Kurs auf mindestens eines der entscheidenden Supportlevel trifft

Die Support-Level für BTC

Am 27. November, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, gab es einen Preisabsturz des Tagespreises von 18.911 USD auf 16.218 USD. Der Fall des Bitcoinkurses verursachte einen entscheidenden Zusammenbruch der parabolisch ansteigenden Trendlinie, der der Preis seit Anfang September gefolgt war.

Die technischen Indikatoren sprechen für einen weiteren Rückgang des Preises. Der “Stochastic-Oszillator” hat ein bärisches Kreuz gebildet (dargestellt durch den roten Pfeil unten). Die Werte des RSI und des MACD gehen beide zurück.

Interessanterweise ist der RSI dabei, unter 50 zu fallen, was er seit 51 Tagen nicht mehr getan hat. Das impliziert, vor allem wenn man andere Indikatoren mit einbezieht, dass sich der bisherige Trend umgekehrt hat.

Die drei nächsten wichtigen Supports befinden sich bei 15.800 USD, 14.650 USD und 13.500 USD (0,382, 0,5 & 0,618 Fib-Retracement-Level).

Diese Fib-Retracement-Level spielten auch in der Vergangenheit eine entscheidende Rolle für die Preisentwicklung von Bitcoin.

Bitcoin Chart von TradingView.

Analyse der kurzfristigen Preisentwicklung von BTC

Auf dem Zwei-Stunden Chart sieht man, dass sich Preis bei ca. 16.200 USD kurzfristig erholen konnte. Der frühere Support bei 17.470 USD wurde erneut getestet, allerdings bisher ohne Erfolg. Bitcoin muss den vorangegangen Supportbereich, der jetzt eine Widerstandszone ist, erneut durchbrechen, bevor der Preis weiter ansteigen kann. Der Bereich ist auch das 0,382-Fib Retracement-Level der Abwärtsbewegung.

Die technischen Indikatoren auf den kürzeren Timeframes haben begonnen, Anzeichen einer kurzfristigen Trendwende zu zeigen, da sowohl MACD als auch RSI begonnen haben anzusteigen. Die Indikatoren können die Trendwende ist allerdings noch nicht bestätigen.

Selbst wenn der Kurs über den aktuellen Widerstandsbereich ausbrechen würde, stünde er beim 0,5-Fib-Retracement-Level von 17.865 USD erneut starkem Widerstand gegenüber.

Solange es dem Preis nicht gelingt, diese beiden Bereiche erneut als Support zu bestätigen, können wir das aktuelle Preisgeschehen daher nicht als bullisch interpretieren – zumindest kurz- bis mittelfristig.



Bitcoin Kurs von TradingView.

„Wavecount-Analyse“

Die Wellenzählung für Bitcoin deutet darauf hin, dass der Kursverlauf einen bärischen Impuls (rot) abgeschlossen hat, und sich der Preis nun im Rahmen einer A-B-C-Struktur kurzfristig korrigieren wird. Die Korrektur könnte zu einem Preisanstieg oberhalb des ersten Widerstandsbereiches bei 17.470 USD führen. Ein Anstieg bis auf den darauffolgenden bei 17.865 USD ist ebenfalls möglich.

Ein Anstieg, bei dem die A:C-Wellen ein Verhältnis von 1:1 aufweisen, würde BTC auf 17.987 USD bringen.

Dennoch ist eine weiterer Fall des Kurses das wahrscheinlichste Szenario, außer gelingt Bitcoin, oberhalb von 17.865 USD zu konsolidieren.

Bitcoin Kurs von TradingView.

Hier gibt es eine tiefergehende Wave-Analyse!

Zusammenfassung

Kurzfristig ist mit einem Anstieg des Bitcoinkurses bis auf 17.850-18.000 USD zu rechnen. Sollte es dem Preis jedoch nicht gelingen, diese Bereiche als Support zurückzugewinnen, so ist eine weitere Abwärtsbewegung zu erwarten.

Hier geht es zur vorherigen Bitcoin-Analyse von BeInCrypto.

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen ist mit einem hohen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für alle Investoren geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die Ansichten von BeInCrypto.

Auf Englisch geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR