Der Bitcoin Kurs konsolidiert nach Allzeithoch, wie geht es weiter?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die nächsten beiden Unterstützungslevel liegen bei 42.700 USD und 41.300 USD.

  • Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefern uns bullische Signale. Auf den niedrigen Timeframes hingegen tendenziell bärische.

  • Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich in der fünften Welle eines bullischen Impulses.

  • promo

    Beginnen Sie Den Handel Mit Plus500>>

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Nachdem der Bitcoin Kurs am 8. Februar 2021 ein neues Allzeithoch erreicht hat, konsolidierte er am 9. Februar 2021.

Gesponsert



Gesponsert

Kurzfristig betrachtet wird der Bitcoin Kurs wahrscheinlich weiter konsolidieren oder fallen. Langfristig betrachtet wird er wahrscheinlich über deutlich über das letzte Allzeithoch ansteigen.

Tageschartanalyse

Nachdem der Bitcoin Kurs massiv angestiegen war und dabei eine extrem lange Tageskerze erzeugt hat, konsolidierte er am nächsten Tag. Die letzte Tageskerze hat die Form einer „Doji-Candlestick“. Sie ist ein Indiz für eine mögliche Unentschlossenheit des Marktes.

Gesponsert



Gesponsert

Die technischen Indikatoren liefern uns hingegen eindeutig bullische Signale. Der RSI ist vor kurzem etwas über 70 angestiegen, der MACD sieht so aus, als ob er weiter ansteigen würde und ist im positiven Bereich angelangt. Außerdem gab es auf dem „Stochastic Oscillator“ eine bullische Überkreuzung der Signallinien (Grün eingezeichnet).

Der nächste wichtige Unterstützungsbereich liegt bei 41.300 USD.

Bitcoin Kurs Tages-Chart 10. Februar 2021

Auf dem 2-Stunden-Chart sieht man, dass der Bitcoin Kurs einer aufsteigenden Trendlinie folgt. Aktuell schneidet sie sich mit dem Bereich um 42.000 USD.

Bis jetzt hat es noch keine Korrekturbewegung des letzten größeren Kursanstiegs gegeben. Bei 42.711 USD gibt es ebenfalls noch ein weiteres Supportlevel. Die technischen Indikatoren sind tendenziell etwas bärisch. Deshalb ist es durchaus wahrscheinlich, dass der Bitcoin Preis kurzfristig etwas sinkt.

Der Langzeittrend ist hingegen nach wie vor eindeutig bullisch. Das bedeutet, selbst wenn der Preis kurzfristig fallen sollte, wird er früher oder später über das letzte Allzeithoch ansteigen.

Bitcoin Kurs 2 Stunden Chart 10. Februar 2021

Wellenanalyse

Laut der kurzfristigen Wellenanalyse befindet sich der Bitcoin Kurs in der dritten Welle (Orange eingezeichnet) eines bullischen Impulses, der am 28. Januar 2021 angefangen hat.

Die Teilwellenzählung (in Schwarz eingezeichnet) impliziert, dass sich der Bitcoin in der vierten Teilwelle befindet. Sollte der Preis deutlich unter den Hochpunkt der ersten Teilwelle bei 41.025 USD fallen (Rot eingezeichnet), dann ist diese Wellenzählung ungültig.

Bitcoin Kurs 6 Stunden Chart 10. Februar 2021

Lass uns nun die Langzeit-Wellenzählung anschauen (in Weiß eingezeichnet). Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich in der fünften Welle eines bullischen Impulses, der im März 2020 begonnen hat.

Die letzte Welle könnte zwischen 50.300-52.000 USD oder 63.600-66.000 USD liegen. Man erhält die beiden Bereiche, indem man eine Fib-Projection oder ein „external Fib-Retracement“ einzeichnet.

Aufgrund der Gestalt der aktuellen Kursentwicklung sieht es so aus, als ob die Spitze der letzten Welle in dem höheren Preisbereich liegen wird.

Bitcoin 10. Februar 2021

Fazit

Der Bitcoin Kurs befindet sich in einem bullischen Langzeit-Trend. Der Preis könnte deshalb auf 52.000 USD oder 64.000 USD ansteigen. Vorher wird es allerdings wahrscheinlich zu einer kurzfristigen Korrektur kommen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Kryptovorhersagen mit dem besten Telegrammsignal mit einer Genauigkeit von + 70%!

Jetzt dabei sein

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen