Bitcoin Kurs rangiert um 15.800 USD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin hat sich im Supportbereich von 15.800 USD erholt.

  • Technische Indikatoren zeigen noch keine deutliche Schwäche.

  • Der Preis ist aus einer kurzfristig absteigenden Widerstandslinie ausgebrochen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin (BTC) Kurs stieg in der Woche vom 9. bis 16. November schrittweise an. Obwohl der Preis nicht über 16.000 USD lag, testete BTC das vorherige Breakout-Level erneut. Anschließend stieg der Bitcoin Kurs wieder.



In der Woche vom 9. bis 16. November stieg der BTC leicht an und erzeugte einen kleinen bullischen Candlestick mit Dochten auf jeder Seite. Der Preis erreichte ein Hoch von 16.494 USD, fiel jedoch kurz darauf und erreichte einen Schlusskurs unter 16.000 USD.

Technische Bitcoin-Indikatoren

Technische Indikatoren zeigen noch keine Schwäche und es gibt keine bärische Divergenz. Der stochastische Oszillator hat noch kein bärisches Kreuz gebildet.



Trotzdem handelt der Preis innerhalb des wichtigen Widerstandsniveaus von 0,768 Fib, das bei 16.140 USD liegt. BTC hat einen Schlusskurs über diesem Niveau noch nicht erreicht.

Der nächste wichtige Widerstandsbereich dürfte bei 17.264 USD liegen, dem 0,854-Fib-Retracement-Niveau.

Bitcoin Kurs von TradingView.

BTC testet Support-Level erneut

Der tägliche Zeitrahmen zeigt die Bedeutung des Gebiets mit 15.800 USD, das bis zum Ausbruch am 12. November als Widerstand fungierte.

Seitdem hat sich das Gebiet der Unterstützung zugewandt und am 14. November einen langen unteren Docht gebildet, ein Zeichen des Kaufdrucks.

Solange der Preis über diesem Niveau handelt, bleibt die Möglichkeit einer Fortsetzung hoch.

Bitcoin Kurs von TradingView.

Technische Indikatoren haben im täglichen Zeitrahmen noch keine entscheidende Schwäche gezeigt, sind aber relativ nahe daran:

  • Der MACD hat begonnen, seine Dynamik zu verlieren, hat aber noch nicht begonnen, abzunehmen.
  • Der stochastische Oszillator hat kein bärisches Kreuz gemacht, nimmt aber auch nicht zu.
  • Der RSI hat eine gewisse rückläufige Divergenz erzeugt, jedoch keinen Swing-Failure-Top abgeschlossen.

Das Auftreten von RSI ist besonders wichtig, da eine Abnahme unter 70 sowohl den Ausfallschwung vervollständigen als auch eine Kreuzung aus überkauftem Gebiet zurück unter 70 verursachen würde – ein rückläufiges Signal.

Bitcoin Kurs von TradingView.

Bitcoin Kurs: Kurzfristige Bewegung

Auf dem kurzfristigen Ein-Stunden-Chart ist der Preis aus einer absteigenden Widerstandslinie herausgebrochen, die seit den Höchstständen vom 13. November bestand.

Danach bewegte sich BTC schnell über das Fib-Widerstandsniveau von 0,618, ein starkes Zeichen dafür, dass der Anstieg eher der Beginn einer neuen Aufwärtsbewegung ist als korrigierend.

Während eine kurzfristige Abnahme auftreten könnte, möglicherweise um die absteigende Widerstandslinie zu validieren, scheint es wahrscheinlich, dass Bitcoin seine Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen wird.

Bitcoin Kurs von TradingView.

Fazit

Solange BTC über dem Bereich von 15.800 USD handelt, der nun unterstützt wird, bleibt die Möglichkeit einer Fortsetzung hoch.

Zur vorherigen Bitcoin-Analyse von BeInCrypto geht es hier entlang!

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die von BeInCrypto wider.

Auf Englisch geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Alexandra Kons.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR