„Blockchain Standard“ – der nächste Schritt in der Geldevolution

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Krypto-Banknoten sind die erste Generation von Smart Banknotes, die auf der Blockchain-Technologie basieren. Außerdem können sie nur mithilfe der Banknoten-Technologie hergestellt werden.

  • Die Zentralbank wird erst dann ein vollwertiges CBDC-Bezahlsystem besitzen, wenn das System sein eigenes Bargeld erhält, das nicht durch Fiat-Geld, sondern durch die Blockchain (eigenes digitales CBDC) vollständig gedeckt ist.

  • Wer braucht schon einen Geldautomaten aufzubrechen, wenn morgen alle gestohlenen Krypto-Banknoten annulliert werden. Und jedes Smartphone die Polizei rufen kann, sobald es den QR-Code erkennt?

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Vor fast einem halben Jahrhundert endeten die Vereinbarungen von Bretton Woods. Die Ära des „goldenen Standards“ ist vorbei. Das Fiat-Geldsystem kam, und mit ihm kam die nächste Stufe der Geldentwicklung. Mit dem Aufkommen der innovativen digitalen Blockchain-Technologie wird das Fiat-Geld nun allmählich überflüssig. Fiat-Geld wird schon bald durch eine Blockchain-basierte CBDC (Central Bank Digital Currency) mit eigenem Bargeld (Krypto-Banknoten) ersetzt.

Krypto-Banknoten sind die erste Generation von Smart Banknotes, die auf der Blockchain-Technologie basieren. Außerdem können sie nur mithilfe der Banknoten-Technologie hergestellt werden.

Jede Krypto-Banknote verfügt über eine eigene E-Wallet und interagiert mit ihr über zwei vorgeschriebene Zahlungsdaten der Blockchain. Eine gibt eine öffentliche Adresse und einen privaten Code, der auf der Krypto-Banknote aufgedruckt ist. Krypto-Banknoten verwenden eine spezielle Software, um mit dem Blockchain-Register zu interagieren.

Krypto-Banknoten sind die einzig mögliche Option für CBDC-Cash, welches auch offline einen vollwertigen CBDC-Verkehr ermöglicht. Ohne Internet, ohne Smartphone, ohne Geräte für die Annahme von Zahlungen und sogar ohne Strom.

Die Blockchain hat in Form von Kryptowährungen, Stablecoins und CBDCs Einzug in die Finanzwelt gehalten. Eine große Anzahl von Zentralbanken entwickelt oder testet bereits CBDC-Zahlungssysteme. Im Moment wird jedoch eine reduzierte Version des CBDC-Zahlungssystems eingesetzt – nur der digitale Teil ohne die Verwendung von CBDC-Cash.

Ein Bild des Autors

Vorteile des vollen Funktionsumfangs des CBDC-Bezahlsystems

Der volle Funktionsumfang des CBDC-Zahlungssystems ist jedoch nicht ohne die Verwendung der digitalen und der bargeldlosen Form einer CBDC möglich. Ebenso wie der uneingeschränkte Umlauf von Fiat-Geld ohne die gleichzeitige Verwendung von Bargeldlos- und Barzahlungen nicht möglich ist.

Eine abgespeckte Version des CBDC kann ohne eine solide Unterstützung für das Fiat-Geldsystem nicht uneingeschränkt funktionieren. Denn ohne diese Unterstützung ist eine reduzierte Version des CBDC absolut nicht lebensfähig und ist abhängig von der Verfügbarkeit des Internets, der Elektrizität, von Wetterkatastrophen und eventuellen Angriffen von Hackern. Eine reduzierte Variante des CBDC wäre nur ein teures Spielzeug für die Zentralbank, das die derzeitige Funktionalität des bargeldlosen Fiat-Geldes nur leicht verbessert.

Die Zentralbank wird erst dann ein vollwertiges CBDC-Bezahlsystem besitzen, wenn das System sein eigenes Bargeld erhält, das nicht durch Fiat-Geld, sondern durch die Blockchain (eigenes digitales CBDC) vollständig gedeckt ist.

Ein vollwertiges CBDC-Zahlungssystem benötigt keine Unterstützung durch Fiatgeld. Außerdem wird die Verwendung von Geldsystemen verschiedener Generationen durch die Zentralbank die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes bremsen. Papiergeld wird daher vollständig aus dem Verkehr gezogen. Zu diesem Zeitpunkt wird die nächste Runde der monetären Entwicklung eingeläutet – der „Blockchain Standard“. Es sind die Cash-CBDCs, die nicht nur viele innovative CBDC-Funktionen bieten, sondern auch völlig eigenständig arbeiten können. Das CBDC-Bezahlsystem funktioniert durch Krypto-Banknoten auch dann noch, wenn die CBDC-Server der Zentralbank komplett abgeschaltet werden sollten.

Unterstützung bei der Umstellung auf das CBDC-Bezahlsystem

Darüber hinaus werden die Krypto-Banknoten die Zentralbanken bei der Umstellung auf das CBDC-Bezahlsystem unterstützen, indem sie Folgendes ermöglichen:

  1. Einführung von digitalem Geld: Kryptobanknoten werden digitale Zahlungen für die breite Öffentlichkeit komfortabler machen und die Einführung von CBDC erleichtern.
  2. Finanzielle Integration: Es gibt viele Menschen, die für ihre täglichen Geschäfte auf Bargeld angewiesen sind, aber regelmäßig elektronische Zahlungen mit Kryptobanknoten vornehmen können.
  3. Kein Internetzugang: Sollte kein Internetzugang oder Stromanschluss zur Verfügung stehen, sind elektronische Zahlungsmittel unbrauchbar. Krypto-Banknoten, die für den Offline-Betrieb konzipiert sind, können diese Lücke schließen.
  4. Verwendung im Falle von Naturkatastrophen: Krypto-Banknoten werden immer für manuelle Transaktionen zur Verfügung stehen.
  5. Bargeld als Generationenphänomen: Krypto-Banknoten werden das CBDC-Zahlungssystem verbreiten, da sie die bestehende Gewöhnung der Menschen an Bargeld nutzen.
  6. Verwendung von Krypto-Banknoten als Wertaufbewahrungsmittel für digitale CBDCs: Der Besitz von physischen Banknoten wird in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit als Sicherheitsvorkehrung angesehen.
  7. Umsetzung der Zentralbankpolitik: Krypto-Banknoten werden die Anwendung neuer zentralbankpolitischer Maßnahmen erleichtern, z.B. die Aufhebung der Nullzinsgrenze oder andere innovative, politische Initiativen, die intelligente Vereinbarungen erfordern.
Ein Bild des Autors

Innovative Funktionen von Kryptobanknoten

A. Innovation: Diebstahlschutz von Krypto-Banknoten

Wenn in einer Bankfiliale Geräte zum Zählen von Banknoten mit einer QR-Code-Erkennungsfunktion eingesetzt werden, kennen die Bankangestellten zu jedem Zeitpunkt nicht nur die Anzahl der an der Kasse verfügbaren Krypto-Banknoten, sondern auch die Adressen ihrer E-Wallets. So kann im Falle eines Diebstahls von Krypto-Banknoten zuverlässig nachvollzogen werden, welche Krypto-Banknoten gestohlen wurden. Jede entwendete Krypto-Banknote kann auf dem E-Wallet entsprechend markiert werden.

Dies ist sehr wichtig für Bankfilialen, für das Entgegennehmen großer Geldbeträge und für die Sicherheit von Geld in Geldautomaten. Wer braucht schon einen Geldautomaten aufzubrechen, wenn morgen alle gestohlenen Krypto-Banknoten annulliert werden. Und jedes Smartphone die Polizei rufen kann, sobald es den QR-Code erkennt?

Auf diese Weise können Krypto-Banknoten nicht nur die Suche nach Kriminellen und gestohlenen Wertgegenständen erleichtern, sondern dienen auch als innovatives Instrument zur Verhinderung von Diebstählen, Raubüberfällen und ähnlichen Straftaten. Dies wiederum wird alle kriminellen Gruppen, mafiöse Strukturen und Geldwäscher davon abhalten, CBDC zu verwenden.

B. Krypto-Banknoten sind im Kriegsfall vollständig davor geschützt, von der Gegnerseite erbeutet zu werden. Sie sind das beste Geld, das im Krieg oder bei Fernkämpfen verwendet werden kann.

In Bezug auf ihre physikalischen Eigenschaften sind Krypto-Banknoten den Fiat-Banknoten ähnlich. Sie sind geschützt vor…

  • Feuchtigkeit und schädlicher Umweltbedingungen
  • elektromagnetischen Impulsen und Feldern
  • Auswirkungen verschiedener Arten von Strahlung
  • mechanischer Belastung und möglicher Überlastung

Verwendung von Krypto-Banknoten für militärische Zwecke

Diese Eigenschaften ermöglichen die Verwendung von Krypto-Banknoten durch Militäreinheiten und Soldaten jeder militärischen Spezialität, sowohl in Friedenszeiten als auch unter besonderen Kriegsbedingungen. CBDC-Krypto-Banknoten benötigen weder eine Internetverbindung noch Strom. Dies ist ein essenzielles Feature für die Verwendung von CBDC in Kriegszeiten.

Schließlich haben CBDC-Kryptobanknoten einen fantastischen militärischen Vorteil gegenüber Fiat-Banknoten, Gold, Silber oder Diamanten. Die Gegenseite wird niemals in der Lage sein, die erbeuteten CBDC-Kryptobanknoten für seine eigenen Bedürfnisse zu verwenden.

Um diese Funktion zu ermöglichen, benötigt die Zentralbank eine Geldzählmaschine mit QR-Code-Erkennung. Dank dieser Ausstattung werden die Mitarbeiter der Zentralbank nicht nur die Anzahl der Krypto-Banknoten kennen, die der Gegner während der Kriegshandlungen von besiegten Militäreinheiten oder Banken erbeutet hat, sondern auch die Adressen der E-Wallets. So lässt sich zuverlässig feststellen, welche Krypto-Banknoten erbeutet wurden. Jede gestohlene Krypto-Banknote kann gesperrt werden. Die Gegenseite wird keinen einzigen Cent des erbeuteten Geldes verwenden können.

Eine kleine Anmerkung. CBDC Krypto-Banknoten, die sich in den Händen der Bevölkerung in den besetzten Gebieten befinden, werden weiterhin ohne Einschränkungen im Kreislauf bleiben. Dies wird in der Bevölkerung das Vertrauen in einen baldigen Triumph über den Gegner stärken.

Professor Franklin Noll und ich haben erst vor kurzem an der theoretischen Grundlage für die Existenz von Cash-CBDCs gefeilt. Daher sind sich noch nicht alle Zentralbanken dieser einzigartigen Möglichkeit bewusst. Nun stehen wir vor der Aufgabe, die gesamte Finanzwelt, die Zentralbanken und die Banknotenindustrie so umfassend wie möglich darüber zu informieren. Damit die Erzeugung von Krypto-Banknoten bereits in der Anfangsphase der CBDC-Entwicklung ins Auge gefasst wird.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Direktor für innovative Technologien bei Noll Historical Consulting, LLC. Andrei Lipkin ist Einwohner von Minsk, Weißrussland. Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums an der Belarusian State University of Informatics and Radioelectronics wechselte er in das Banknoten- und Sicherheitsdokumentendesign an der Staatlichen Sonderdruckerei von Belarus. Während er zum Leiter der Marketingabteilung aufstieg, führte Lipkin zahlreiche Neuerungen in die von den verschiedenen Ministerien der Republik Belarus herausgegebenen Dokumente ein und entwickelte innovative, hochmoderne Sicherheitsmerkmale und -designs. Er beaufsichtigte auch ihre Produktion von der Druckvorstufe bis hin zu den letzten Druckläufen und arbeitete gleichzeitig daran, die Kundenzufriedenheit sicherzustellen. Nach über 20 Jahren im Staatsdienst verließ Lipkin die Arbeit auf eigene Faust. Als Berater von Zentralbanken, Kryptowährungsunternehmen und Banknotenunternehmen entwickelte er bewährte Methoden, um vertraute Finanzdokumente an die digitale Welt anzupassen. Außerdem etablierte er universell anwendbare technologische Prozesse zum Drucken dieser hybriden Dokumente, die innovative Finanz-Blockchain-Technologien mit definitiven Finanzinstrumenten kombinieren. Solche sicheren Finanzinstrumente können mit Kryptowährungen, digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs) und anderen digitalen Zahlungssystemen verwendet werden. Während dieser Zeit hat sich Lipkin auf die Entwicklung von „Cryptobanknotes“ konzentriert, ein Begriff, den er 2017 entwickelt hat. Dies sind Hybrid-Banknoten, die mit Stablecoins, CBDCs und anderen Kryptowährungen verwendet werden können. Krypto-Banknoten sind traditionelle Banknoten, die ihren Wert über ein elektronisches Netzwerk unter Verwendung von kryptografischer Technologie mit öffentlichem und privatem Schlüssel übermitteln können. Durch die Kombination der besten Blockchain-Technologie und den Eigenschaften von Bargeld ermöglichen diese CBDC-fähigen Banknoten auch innovative Sicherheitsfunktionen, die zuvor unmöglich waren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns auf Telegram!

Jetzt mitmachen