BTC On-Chain-Analyse: Erreicht der Bitcoin Preis Ende 2022 den Höchststand?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die langfristige Analyse von Bitcoin zeigt, dass der Höchststand möglicherweise erst Ende 2022 erreicht wird.


  • Die BTC-Zyklen verlängern sich und generieren immer weniger Gewinne.


  • Jeder Höchststand lag im Bereich des 2,272-2,618er Fib-Retracements. Aktuell befindet der Kurs sich auf dem 1,618er Fib-Level.


  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

In der heutigen Langzeit-Analyse von Bitcoin (BTC) untersucht BeInCrypto die Struktur der historischen BTC-Zyklen in Bezug auf logarithmische Regressionsbänder und Makro-Fibonacci-Levels. Ziel der Analyse ist es, die potenzielle Bandbreite des Bitcoin-Preises für das Ende des aktuellen Zyklus und den möglichen Zeitrahmen für das Erreichen dieses Preises zu ermitteln.

Gesponsert Gesponsert

Viele Analysten, die sich mit den vierjährigen Halving-Zyklen beschäftigten, argumentieren, dass der Höhepunkt des aktuellen Bitcoin-Zyklus Ende 2021 oder im ersten Quartal 2022 erreicht wird. Unsere Analyse weist auf ein Szenario hin, bei dem der Höhepunkt des aktuellen Bullenmarktes tatsächlich Ende 2022 erreicht werden könnte.

Bitcoin-Zyklen

Bitcoin-Zyklen können auf sehr viele verschiedene Arten gemessen werden. Von Halving zu Halving, von Hoch zu Hoch, Tief zu Tief, usw. In dieser Analyse betrachten wir nur die Struktur von vier Bullenmärkten, gemessen vom absoluten Tiefpunkt bis zum absoluten Höchststand. Bärenmärkte sind für uns nicht relevant.

Man muss betonen, dass die reine Annahme, dass der Bitcoin-Kurs auf Makroebene gewissen Zyklen unterliegt, lediglich eine Hypothese ist. Man kann aber versuchen, daraus verifizierbare Aussagen über die Zukunft von BTC abzuleiten. Die Hypothese kann sich aber auch als falsch herausstellen und in Zukunft wieder verworfen werden.

Gesponsert Gesponsert

Gemessen vom absoluten Tiefpunkt bis zum absoluten Höhepunkt von jedem Zyklus und unter Berücksichtigung des sogenannten Entstehungszyklus (Zyklus 1) sind sich die meisten Analysten einig. Die Geschichte von Bitcoin umfasst bisher insgesamt vier Zyklen.

Jeder Zyklus ist durch eine bestimmte Länge (ausgedrückt in Wochen, blau) und eine maximale Rendite (ROI, ausgedrückt in Prozent, grün) gekennzeichnet.

Bitcoin Chart
BLX Chart von TradingView

Es ist zu erwähnen, dass die Celadon-Werte, die den aktuellen Zyklus markieren, noch nicht bekannt sind, da wir nicht wissen, ob der Zyklus bereits beendet ist. Wenn das aktuelle Allzeithoch (ATH) bei 69.000 USD der absolute Höhepunkt dieses Zyklus war, dann werden sich diese Werte nicht mehr ändern. Wenn der BTC-Kurs jedoch relativ bald ein neues ATH erreicht, dann können uns die Celadon-Werte dabei helfen, abzuschätzen, wo der Zyklus derzeit steht.

Ist der Bitcoin-Bullenmarkt schon vorbei?

Schauen wir uns die Zahlen an und vergleichen wir zunächst den ROI für jeden Zyklus:

  • 1. Zyklus – 64.468%
  • 2. Zyklus – 58.457%
  • 3. Zyklus – 11.951%
  • 4. Zyklus – 2.091% (bis jetzt)

Vergleichen wir nun die Dauer der Zyklen:

  • 1. Zyklus – 46 Wochen
  • 2. Zyklus – 106 Wochen
  • 3. Zyklus – 152 Wochen
  • 4. Zyklus – 152 Wochen (bis jetzt)

Benjamin Cowen lehrt sie schon lange und auch Eric Krown spricht in seinem letzten jüngsten YouTube-Video davon: die abnehmende Rendite und die Verlängerung der Zyklen. Betrachtet man jedoch den aktuellen Zyklus, so stellt man fest, dass der Rückgang der Rendite im Vergleich zu früheren Zyklen (bisher) weitaus stärker ausfällt und die Dauer (bisher) die gleiche ist wie im vorherigen Zyklus.

Historisch gesehen wäre eine höhere Rendite von etwa 100-150% und ein längerer Zyklus von etwa 20-40% zu erwarten. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, dann dürfte der aktuelle Zyklus eine maximale Rendite von 4.000%-5000% einbringen und 182-212 Wochen dauern.

Dies ist ein erster Hinweis darauf, dass der 4. Zyklus noch nicht zu Ende ist.

Logarithmische Bänder

Logarithmische Regressionsbänder sind ein geeignetes Instrument, um die Bandbreite der langfristigen Preisentwicklung von Bitcoin zu veranschaulichen. Das untere Band (grün) wird auf der Grundlage des “Fair Value” von Bitcoin berechnet. Das heißt, die Grundlage ist der Durchschnittspreis über die gesamte Geschichte von BTC. Die Bänder zeigen die Zeiträume für die profitabelsten BTC Investitionen.

Das obere Band (rot) bezieht sich eigentlich nur auf die 3 schmalen Preisbereiche, in denen BTC in den Zyklen der Jahre 2011, 2013 und 2017 einen Höchststand erreichte. Daher ist der Genauigkeitsgrad des roten Bandes deutlich geringer als der des grünen Bandes. Als der BTC-Preis das obere Band erreichte, war dies historisch gesehen der beste Zeitpunkt zum Verkaufen.

Das mittlere Band (gelb) hingegen ist der Mittelwert der beiden vorangegangenen Bänder und zeigt Zeiträume an, in denen der BTC-Preis über seinen “Fair Value” stieg, aber noch keine Spitzenwerte erreichte. Trotzdem führte ein starker Anstieg bis zum mittleren Band meist zu einer starken Korrektur. Erst nachdem diese beendet war, war der Weg zur Spitze des langfristigen Bullenmarktes frei.

BTC Kurs
BLX Chart von TradingView

Im laufenden Zyklus beobachten wir, dass der BTC-Preis zwischen Oktober 2020 und April 2021 schnell in den Bereich des gelben Bandes gestiegen ist. Es folgte eine dreimonatige Korrektur und die Wiederaufnahme des Aufwärtstrends, der wiederum zur oberen Linie des gelben Bandes führte.

Der Preis ist jedoch noch weit vom roten Band entfernt, dessen aktuelle Preisspanne zwischen 110.000 USD und 140.000 USD liegt. Sollte der Bitcoin-Bullenmarkt also in den kommenden Wochen ein Ende finden, sollte in diesem Bereich ein Höchststand erreicht werden. Wenn wir jedoch nicht bald eine parabolische Rallye erleben, sind im Laufe der Zeit auch höhere Preise möglich, da der Wert jedes Bandes mit der Zeit zunimmt.

Auf der Grundlage der langfristigen Analyse der logarithmischen Bänder ergibt sich eine zweite Prämisse. Diese spricht für die These, dass der 4. Zyklus noch nicht zu Ende ist.

Fibonacci-Levels

Das dritte Argument, das darauf hindeutet, dass der aktuelle Zyklus noch lange andauern könnte, ist eine Analyse der langfristigen Fibonacci-Niveaus (Fib) für jeden Zyklus. Es stellt sich heraus, dass der Höhepunkt jedes BTC-Zyklus im Bereich der Fib-Retracement-Levels 2,272-2,618 erreicht wurde, die vom Hoch des vorherigen Zyklus bis zum Tief des nächsten Zyklus gemessen wurden.

Die Fortschreibung dieses Bereichs ermöglicht es uns, abzuschätzen, wo der BTC-Höchststand im laufenden Zyklus auftreten sollte. Lass uns jedoch zunächst einen kurzen Blick auf jeden einzelnen Zyklus werfen.

Zyklus 1: Entstehung

Der erste Zyklus begann mit einem Tiefpunkt bei 0,05 USD im Juli 2010 und endete mit einem Höchststand von 31,90 USD im Juni 2011. Natürlich kann das vorherige ATH hier nicht als Referenzpunkt verwendet werden. Daher nehmen wir den lokalen Höchststand bei 0,49 USD und die erste große Konsolidierung, die darauf folgte, als Referenzpunkt.

Bitcoin Kurs
BLX Chart von TradingView

Das Hoch des ersten Zyklus lag knapp über dem 2,618 Fib-Level im Bereich der roten Linie. Darüber hinaus ist zu erkennen, dass nach den Korrekturen das Niveau des 1,618 Fib (Gold) von 2,01 USD durchbrochen wurde. Daraufhin wurde der Anstieg parabolisch.

Zyklus 2: 2011 – 2013

Der zweite Zyklus begann mit einem Tiefstand bei 2,01 USD im November 2011 und endete mit einem Höchststand von 1.177 USD im November 2013. Das Hoch erreichte das Niveau des 2,272er Fib-Retracements und den Bereich des roten Bandes. Bemerkenswert ist das Zusammentreffen des 1,618 Fib-Levels des vorherigen Zyklus mit dem Tiefpunkt des zweiten Zyklus bei 2,01 USD.

BTC Preis
BLX Chart von TradingView

Der zweite Zyklus wird manchmal auch als “Doppelspitzen”-Zyklus bezeichnet. Der erste Höhepunkt trat im Bereich des 1,618 Fib-Retracements auf, fast exakt im oberen und unteren Bereich des gelben Bandes. Auch hier folgte auf den Ausbruch über das 1,618-Fib-Niveau bei 180 USD ein parabolischer Anstieg und der Höhepunkt des zweiten Zyklus.

Zyklus 3: 2015 – 2017

Der dritte Bitcoin-Zyklus begann mit einem Tiefpunkt bei 164 USD im Januar 2015 und endete mit einem Höchststand bei 19.764 USD im Dezember 2017. Der Höhepunkt lag am 2,414er Fib-Retracement-Level und natürlich am oberen Ende des roten Bandes. Hier sehen wir auch das Zusammentreffen des 1,618 Fib-Levels des vorherigen Zyklus mit dem Tief bei 164 USD.

BTC Kurs
BLX Chart von TradingView

Der Anstieg des vorangegangenen Zyklus war wesentlich stabiler als bei den früheren Verläufen. Aber auch hier sehen wir eine gewisse Konsolidierungsphase im Bereich des gelben Bandes und des 1,618 Fib-Levels bei 3978 USD. Nach dem endgültigen Ausbruch fand die letzte Phase des exponentiellen Wachstums statt.

Zyklus 4: 2018 – Heute

Der aktuelle vierte Zyklus begann mit einem Tiefpunkt bei 3.148 USD und stieg bisher auf ein ATH von 69.000 USD. Der Tiefpunkt des Zyklus entspricht wieder dem Niveau von 1.618 Fib des vorherigen Zyklus – eine Regelmäßigkeit, die die aufeinanderfolgenden Zyklen miteinander verbindet.

Bitcoin Preis
BLX Chart von TradingView

Es ist äußerst interessant, dass das aktuelle Kursgeschehen und das historische ATH im April 2021 bei 64.840 SD auf dem 1,618er Fib-Retracement-Level dieses Zyklus liegen. Dieses Niveau diente im April als Widerstand, woraufhin eine Korrektur folgte. Heute, da Bitcoin um 60.000 USD oszilliert, versucht der Kurs dieses Fib-Level zu durchbrechen und die nächste Phase des Aufwärtstrends zu starten. Historisch gesehen wissen wir, dass dies die heftigste Phase sein kann, die möglicherweise die größten Renditen einbringt.

Fazit: Wo und wann erreicht Bitcoin den Höhepunkt?

Der Bitcoin Kurs kämpft darum, das kritische Fib-Level von 1,618 im aktuellen Zyklus zu durchbrechen. Dieser Bereich befindet sich innerhalb des gelben Bandes und war in der Vergangenheit noch nie ein Bullenmarkt-Höhepunkt. Sollte sich die Geschichte wiederholen, dann könnte der Höhepunkt irgendwo im Bereich von 2,272-2,618 Fib liegen. Dies entspricht einem Bereich von 205.000 USD – 386.000 USD.

Wenn wir den Verlauf des roten Bandes weiter fortschreiben, sehen wir, dass es mit der Zeit in diesen Bereich eintritt. Die Zeit, die benötigt wird, um diese Werte zu erreichen, deutet jedoch darauf hin, dass der Bullenmarkt noch zwischen 38 und 58 Wochen dauern wird (blaue Linien). Der aktuelle Bitcoin Zyklus könnte also sogar erst Ende 2022 oder Anfang 2023 enden.

Bitcoin Kurs
BLX Chart von TradingView

Diese Werte stimmen in gewisser Weise mit unseren Schätzungen im zweiten Abschnitt überein. Die Schätzungen gehen nämlich von einer Verlängerung des Zyklus um 20-40% im Vergleich zum vorherigen Zyklus und von einer nicht so stark sinkenden Rentabilität aus. Die maximale Rendite wäre zwar immer noch niedriger als im vorangegangenen Zyklus, aber dennoch höher als die derzeitigen 2.091%.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Gesponsert
Share Article

Promotion und Assistenzprofessor an einer internationalen Universität in Lublin, Polen. Verbrachte 10 Jahre mit dem Studium der Naturphilosophie und der Sportwissenschaft. Ein Autor von 4 Büchern und zwei Dutzend wissenschaftlichen Artikeln. Jetzt nutzt er seinen Verstand für die Vorteile der Kryptokomunity. Enthusiast der technischen Analyse, Bitcoin-Krieger und starker Befürworter der Idee der Dezentralisierung. Duc in altum!

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen