Mehr anzeigen

Cardano: Charles Hoskinson gewinnt 50.000 USD-Wette

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Bei der Wette ging es um die Frage, ob das Cardano-Netzwerk die Smart Contract Funktion via Alonzo Hard Fork bis zum 1. Oktober 2021 einführen wird.
  • Abseits von der technischen Analyse sprechen auch einige Faktoren im Cardano-Universum dafür, dass die Währung sich weiterhin positiv entwickeln wird.
  • Mit der Implementierung der Smart Contracts könnte sich der Nutzen des Netzwerks deutlich steigern.
  • promo

Was lange währt, wird gut? Die Cardano-Community wartet nun seit langem gespannt auf das nächste Cardano Upgrade, die Alonzo Hard Fork. Cardano-Gründer Charles Hoskinson schloss vor einiger Zeit eine 50.000 US-Dollar schwere Wette bezüglich der Alonzo Hard Fork ab und scheint diese nun gewonnen zu haben.

Bei der Wette ging es um die Frage, ob das Cardano-Netzwerk die Smart Contract Funktion via Alonzo Hard Fork bis zum 1. Oktober 2021 einführen wird. Sollte alles wie geplant ablaufen, dann ist das Cardano Netzwerk bereits im September bereit, die Smart Contract-Funktion für die Nutzer zu implementieren.

Die Wette startete übrigens PolyMarket:

„Weißt du, was wirklich lustig ist, Charles? Cardano hat immer noch keine Smart Contracts. Wir wetten $50.000 auf Polymarket, dass ihr bis zum 1. Oktober keine Smart Contracts für Cardano $ADA haben werdet. Es ist Zeit realistisch zu werden, Charles. Die Gewinne gehen an eine Wohltätigkeitsorganisation deiner Wahl.“

Allerdings hört das Wetteifern hier nicht auf. PolyMarket erklärt auf Twitter:

„Wir gönnen dir diesen Gewinn, @IOHK_Charles, gut gespielt. Aber während ihr Smart Contracts abliefert, glaubt ihr wirklich, dass sich das auf den Preis auswirkt? Wir bezweifeln es, wird $ADA bis Ende 2021 die 3 Dollar knacken?“

Schafft es der Cardano Preis auf 3 US-Dollar?

BeInCrypto erklärt zur Zukunft des ADA Kurses, dass die technischen Indikatoren darauf hindeuten, dass das nächste Cardano Allzeithoch bei 2,47 US-Dollar bevorsteht. Von dort aus ist es nicht mehr weit bis zu der 3-Dollar-Marke. Das ADA/BTC-Paar sieht ebenfalls bullisch aus und versucht, den langfristigen Widerstand in eine Unterstützung umzuwandeln. Wenn der Altcoin den 5.000 Satoshi-Bereich durchbricht, könnte die Rallye wieder parabolisch werden.

Cardano: Ein Bild von BeInCrypto.com
Cardano: Ein Bild von BeInCrypto.com

Abseits von der technischen Analyse sprechen auch einige Faktoren im Cardano-Universum dafür, dass die Währung sich weiterhin positiv entwickeln wird. Denn sobald die Smart Contract-Funktion implementiert ist, könnte es zu einem regelrechten „use case boom“ kommen. Momentan arbeitet die Cardano Foundation mit sechs Krypto-Börsen zusammen, um die Smart Contract-Funktion ideal zu integrieren. Die Anzahl der Kooperationspartner soll bis zur Hard Fork noch deutlich steigen. So möchte das Cardano-Team sicherstellen, dass das Krypto-Versum für die Cardano Smart Contracts bereit ist.

Mit der Implementierung der Smart Contracts könnte sich der Nutzen des Netzwerks deutlich steigern. Das wiederum könnte neue Investoren anlocken. Langfristig wird sich herausstellen, ob der „Ethereum Killer“ Cardano tatsächlich zu einer DeFi-Basis-Alternative wird. Momentan verfügt Cardano über eine Marktkapitalisierung von 66.780.167.660 US-Dollar und rangiert damit auf Platz 4 des Rankings.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

e865f18c5d3c0b06ab9880a4e95cce56?s=120&d=mm&r=g
Alexandra Kons
Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert