Cardano: mehr als 650.000 Staking-Adressen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Cardano (ADA) Staking-Adressen haben über 662.000 erreicht.

  • 50.000 neue Staking-Adressen sind in den letzten drei Wochen für ADA eingegangen.

  • Die vorliegenden Daten zeigen, dass insgesamt 29 Mrd. USD an Geldern gestaket wurden, was mehr als 70 % des gesamten Angebots entspricht.

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Cardano (ADA) hat einen neuen Meilenstein erreicht. Das Netzwerk unterhält jetzt mehr als 650.000 Staking-Adressen.

Gesponsert



Gesponsert

Es waren ereignisreiche drei Wochen für die fünftgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. In dieser Zeit hat die Währung einen Zuwachs von mehr als 50.000 neuen Staking-Adressen verzeichnet. Ein Anstieg von mehr als 8% seit Anfang Juni. Damals toppte das ADA Netzwerk den Meilstenstein von 600.000 Staking-Adressen.

Laut den Daten bringt dieser jüngste Zustrom die aktuelle Gesamtzahl der ADA-Staking-Adressen auf über 662.000. Ferner gibt es mittlerweile weitere 2.656 aktive Mining-Pools. Zu diesem Zeitpunkt zeigten die Daten auch, dass sich die eingesetzten Mittel auf 29 Milliarden US-Dollar belaufen – 71% des gesamten Angebots.

Gesponsert



Gesponsert

ADA schaut nach El Salvador

El Salvador hat diesen Monat Geschichte geschrieben. Das lateinamerikanische Land hat als erste Nation der Welt Bitcoin (BTC) offiziell als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt. Und der Gründer von Cardano, Charles Hoskinson, hält es durchaus für möglich, dass ADA auf die gleiche Art und Weise zum offiziellen Zahlungsmittel werden könnte.

Hoskinson enthüllte in einer kürzlichen Live-Übertragung auf YouTube Details bezüglich der möglichen Akzeptanz in El Salvador. Er erläuterte, dass sein Team in Gesprächen mit den Behörden des Landes sei. Ferner spielte Hoskinson auch auf einen möglichen baldigen Besuch in El Salvador an. Der Cardano-Gründer nahm sich in seiner Sendung auch Zeit, um Fragen zu Mark Cuban und dem Stablecoin Tether zu beantworten.

Cardano: Ein Bild von BeInCrypto.com

Andere Aktivitäten bei Cardano

Hinter den Kulissen von Cardano hat sich diesen Monat einiges getan. Ein regelmäßiges Video-Update von Input Output Hongkong (IOHK), den Mitentwicklern von Cardano, zeigte, dass Alonzo jetzt in der Lage ist, Smart Contracts auszuführen. Delivery Lead Dimitris Poulopoulos erklärte, dass die Verträge in diesem Stadium sehr einfach seien:

„Eine Transaktion, die ein ‘Hallo, Welt’ zurückgibt, oder eine Bestätigung einer Zahlung.“

Diese Entwicklung kommt als Teil der Alonzo Blue Phase – die erste auf Alonzos Rollout-Roadmap. Gleichzeitig widmet sich Cardano zunehmend dem Thema „Stablefees“. IOHK erklärte in einem Blogpost, dass Stablefees faire und vorhersehbare Preise für Kryptowährungstransaktionen bieten würden. Berichte deuten auch darauf hin, dass Cardano hofft, auf den Ledger-Richtlinien für seine aktuelle Plattform zu bauen, um Stablefees problemlos zu integrieren.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Dale Hurst ist Journalist, Moderator und Schriftsteller. Bevor er zum BeInCrypto-Team stieß, war er Redakteur und leitender Journalist bei einem Nachrichten-, Lifestyle- und Human-Interest-Magazin in Großbritannien.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Bit2Me ICO gestartet! Sichere dir jetzt B2M Token!

Jetzt kaufen!

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen