CMC100-Report (KW 32/2020): Chainlink schießt auf Platz 6

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Chainlink steigt von Platz 11 auf Platz 6 auf.

  • Weitere große Gewinner waren Band Protocol, Decentraland, Ocean Protocol und Kava.io.

  • Die Gesamtmarktkapitalisierung gewann 17,7 Mrd. USD.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Auch in dieser Woche hat sich die Altcoin-Saison fortgesetzt. Chainlink machte ganze 5 Plätze gut und stieg von Platz 11 auf Platz 6.

Chainlink (LINK/BTC)  überholte dabei Bitcoin SV, Litecoin, Cardano, Crypto.com Coin und Binance Coin. Die größten Gewinner in dieser Woche waren Band Protocol, Decentraland, Ocean Protocol und Kava.io.

Benchmark

Die Benchmark-Coins entwickelten sich in der letzten Woche wie folgt:

  • Bitcoin (BTC/USD: +4,2 %)
  • Ethereum (ETH/USD: +3,2 %, ETH/BTC: -0,9 %)
  • Ripple (XRP/USD: -3,1 %, XRP/BTC: -6,9 %)
  • Tether (Cap: +3,8 %)

Die BTC-Dominanz fiel um 0,6 Prozentpunkte auf 60,4%. Die gesamte Marktkapitalisierung aller gelisteten Kryptowährungen ist um +5,2 % auf 355,3 Mrd. USD gestiegen und verteilt sich folgendermaßen:



  • 143 Tokens über 50 Mio. (+9)
  • 92 Tokens über 100 Mio. (+10)
  • 56 Tokens über 200 Mio. (+2)
  • 31 Tokens über 500 Mio. (+3)
  • 20 Tokens über 1 Mrd. (+2)

Gewinner und Verlierer der Woche

Im CMC100-Ranking gab es 40 nennenswerten Verschiebungen:

6. Platz: Chainlink (Vorherige Woche: 11, Cap: +63,7 %)

9. Platz: Litecoin (Vorherige Woche: 7, Cap: -0,3 %)

11. Platz: Crypto.com Coin (Vorherige Woche: 9, Cap: +0,6 %)

18. Platz: VeChain (Vorherige Woche: 20, Cap: +37,0 %)

21. Platz: Cosmos (Vorherige Woche: 26, Cap: +31,9 %)

22. Platz: IOTA (Vorherige Woche: 25, Cap: +28,7 %)

24. Platz: Neo (Vorherige Woche: 21, Cap: +4,7 %)

26. Platz: Ethereum Classic (Vorherige Woche: 22, Cap: -6,6 %)

29. Platz: HedgeTrade (Vorherige Woche: 27, Cap: -10,9 %)

33. Platz: Compound (Vorherige Woche: 39, Cap: +25,1 %)

40. Platz: Algorand (Vorherige Woche: 48, Cap: +39,0 %)

44. Platz: Band Protocol (Vorherige Woche: 89, Cap: +260,9 %)

49. Platz: Zilliqa (Vorherige Woche: 56, Cap: +35,2 %)

56. Ampleforth (Vorherige Woche: 33, Cap: -46,2 %)

57. Platz: Enjin Coin (Vorherige Woche: 63, Cap: +33,5 %)

62. Platz: Balancer (Neuplatzierung)

63. Platz: Bitcoin Gold (Vorherige Woche: 57, Cap: +0,6 %)

66. Platz: Loopring (Vorherige Woche: 72, Cap: -31,1 %)

67. Platz: Bitcoin Diamond (Vorherige Woche: 59, Cap: -2,8 %)

68. Platz: Terra (Vorherige Woche: 76, Cap: +30,8 %)

69. Platz: Decentraland (Vorherige Woche: >100, Cap: +135,9 %)

70. Platz: Ravencoin (Vorherige Woche: 64, Cap: +9,2 %)

72. Platz: Swipe (Vorherige Woche: 79, Cap: +35,6 %)

73. Platz: Ocean Protocol (Vorherige Woche: 94, Cap: +94,1 %)

75. Platz: iExec RLC (Vorherige Woche: 87, Cap: +58,0 %)

77. Platz: HUSD (Vorherige Woche: 67, Cap: +6,2 %)

78. Platz: Kava.io (Vorherige Woche: 91, Cap: +73,5 %)

80. Platz: Siacoin (Vorherige Woche: 65, Cap: -0,7 %)

81. Platz: Bytom (Vorherige Woche: 74, Cap: +10,9 %)

82. Platz: yearn.finance (Neuplatzierung)

83. Platz: MonaCoin (Vorherige Woche: 73, Cap: +2,0 %)

85. Platz: The Midas Touch Gold (Vorherige Woche: 77, Cap: +7,0 %)

88. Platz: ZB Token (Vorherige Woche: 78, Cap: +1,4 %)

89. Platz: DxChain Token (Vorherige Woche: 69, Cap: -13,8 %)

90. Platz: THORChain (Vorherige Woche: 99, Cap: +47,5 %)

91. Platz: Verge (Vorherige Woche: 83, Cap: +6,0 %)

93. Platz: Status (Vorherige Woche: 85, Cap: +3,0 %)

95. Platz: Nexo (Vorherige Woche: 75, Cap: -22,6 %)

97. Platz: Celsius (Vorherige Woche: 82, Cap: -15,8 %)

98. Platz: Quant (Vorherige Woche: 84, Cap: -5,2 %)

Stand: 7. August 2020, 18:56 Uhr. Quelle: CoinMarketCap.

Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR