Crypto.com ist eine Krypto-Plattform, auf der Nutzer digitale Währungen handeln/kaufen/halten können. Das Unternehmen feiert momentan einen Meilenstein. Nämlich 5 Millionen Benutzer. Interessant ist, dass dieser Meilenstein nur drei Monate nach dem letzten Meilenstein – der 3 Millionen Nutzer-Marke – kommt. Zum Vergleich: Ende des Jahres 2019 hatte Binance weltweit über 15 Millionen Nutzer.

Aber Crypto.com hat sich große Ziele gesetzt. In den nächsten 5 Jahren möchte das Unternehmen seinen Service für 100 Millionen Nutzer bereitstellen. Die Nutzerbasis soll bis Ende des Jahres 2021 schon bei 15 Millionen liegen, also möchte Crypto.com sich im nächsten Jahr verdreifachen. Damit könnte Crypto.com zu einer echten Konkurrenz für Binance werden.

Crypto.com to the moon?

Das Unternehmen hat zur Kundenakquise schon feste Pläne, denen es folgen möchte. Gleichzeitig beschäftigt Crypto.com mittlerweile mehr als 600 Mitarbeiter. Mit voranschreitenden Expansionsplänen könnten sich hier für Krypto-Experten interessante Einstiegsmöglichkeiten bieten. Wie BeInCrypto bereits berichtete, freuen sich derzeit einige Krypto-Unternehmen über qualifizierte Mitarbeiter, die Coinbase aufgrund der geänderten Unternehmenspolitik verlassen.

Auf Twitter sah die Botschaft von Crypto.com über den Meilenstein so aus:

Aber für Crypto.com sind nicht nur die Mitarbeiter wichtig, sondern eben auch die Kunden. Kris Marszalek, Mitbegründer und CEO, kommentierte den Meilenstein wie folgt:

Crypto.com hatte das große Glück, in nur 12 Monaten von 1 Million Benutzern auf über 5 Millionen auf der Plattform zu wachsen. Wir haben eine unglaublich engagierte Benutzerbasis, genauso leidenschaftlich wie wir die Vision der Kryptowährung in jeder Wallet verwirklichen wollen. Ich möchte allen unseren Kunden für ihre unglaubliche Unterstützung auf dieser Reise danken. Wir versprechen, uns in allen Facetten des Unternehmens schnell weiter zu verbessern, um Ihnen gute Dienste zu leisten.

Wachstumschancen im DeFi-Bereich

Crypto.com und die Boston Consulting Group (BCG) haben zusammen einen DeFi-Bericht erstellt. Ein interessanter Fakt ist, dass im letzten Jahr der Wert von DeFi laut DeFi Pulse um 1500% auf 8 Milliarden USD gestiegen ist. Die beiden Unternehmen haben sich angesehen, welche Auswirkungen DeFi auf die zentralisierte Finanzierung haben könnte. In dem Bericht heißt es:

Aufgrund seiner Zugänglichkeit ist DeFi wohl gut für Schwellenländer und Bevölkerungsgruppen geeignet, die nur eingeschränkten Zugang zu traditionellen Finanzdienstleistungen haben und möglicherweise Zugang zu Krediten, Börsen und Investitionsmöglichkeiten bieten. Die Überbesicherung, die Kreditnehmer benötigen, um auf DeFi-Kredite zuzugreifen, macht es für diese Gruppen jedoch unpraktisch, es sei denn, sie sind bereits Krypto-Eigentümer. Darüber hinaus erfordern viele DeFi-Protokolle ein bestimmtes Maß an Wissen, um sicher verwendet zu werden, ohne dass Benutzer versehentlich Risiken ausgesetzt sein können.

Gut möglich, dass die Krypto-Welt in der nächsten Zeit noch sehr viel mehr Einsichten von Crypto.com erhält.