Der Bitcoin Kurs konsolidiert weiter

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin Kurs folgt seitdem Allzeithoch einer absteigenden Trendlinie.

  • Der nächste Widerstandsbereich liegt bei 34.000 USD, der nächste wichtige Supportbereich bei 29.000 USD.

  • Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich gerade in der C-Welle einer A-B-C-Korrekturstruktur.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Kurs konsolidierte am 1. Februar weiter und wird immer noch unter dem Widerstandsbereich bei 34.000 USD sowie unter einer absteigenden Trendlinie gehandelt.



Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich immer noch in einer Korrekturstruktur und wird wahrscheinlich bald weiter fallen.

Tageschartanalyse

Am 1. Februar bewegte sich der Bitcoin Kurs mehr oder weniger seitwärts. Aktuell gibt es auf dem Tageschart kaum Anhaltspunkte, die für einen signifikanten Kursanstieg sprechen.



Der Kurs konnte sowohl das Widerstandslevel bei 34.000 USD als auch die absteigende Trendlinie, die seit dem Allzeithoch vom 8. Januar intakt ist, nicht überwinden. Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefern uns nach wie vor bärische Signale.

Der RSI befindet sich unter der 50-Marke, die Werte des „Stochastic Oscillators“ nehmen weiter ab. Auch wenn die Werte des MACD am 29. und 30. Januar wieder etwas zugenommen haben, sind die seit dem 31. Januar wieder rückläufig.

Die nächsten beiden wichtigsten Support-Level liegen bei 29.000 USD und 26.000 USD.

Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Kurzfristiger Preisausblick

Auf dem Zwei Stunden Chart gibt es ebenfalls eine absteigende Trendlinie zu sehen, der der Bitcoin Kurs die letzten 2 Tage gefolgt ist.

Auch wenn der MACD langsam etwas zugenommen hat und der RSI momentan weiter steigt, sieht es bzw. der Graph trotzdem so aus, als ob der Kurs kurzfristig weiter sinken wird anstatt auszubrechen.

Selbst wenn der Kurs über die Widerstandslinie ausbricht, gibt es bei den nächsten bei dem 0.5- und 0.618-Fib-Retracement-Level (35.350 USD und 36.108 USD) noch signifikanten Widerstand, der erst überwunden werden muss.

Solange der Bitcoin Preis unter dem 0.618-Fib-Retracement-Level bleibt, handelt es sich bei dem Kursanstieg wahrscheinlich um eine Erholung in der aktuellen Korrekturphase anstatt um einen tatsächlichen Ausbruchversuch.

Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Wellenanalyse

Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich gerade in der C-Welle einer A-B-C-Korrekturstruktur (unten in Weiß eingezeichnet).

Sollten die A und C Welle ein 1:1 Verhältnis aufweisen, was für diese Korrekturstruktur typisch ist, dann würde der Bitcoin Preis bis auf 25.719 USD fallen. Dieser Wert überschneidet sich einerseits mit der unteren Linie des parallelen Channels, andererseits ist er Teil des oben erwähnten Widerstandsbereiches des 0.5-Fib-Retracement-Levels.

Sollte die C-Welle genauso lange andauern wie die A-Welle, dann würde der Bitcoin Preis am 11. Februar einen neuen Tiefpunkt erreichen.

Die Teilwellenzählung ist unten in Orange eingezeichnet. Aktuell befindet sich der Bitcoin in der zweiten Teilwelle.

Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Es wird vermutlich noch zu einem weiteren Kursanstieg bis auf 35.300 USD kommen, bevor sich die Korrektur fortsetzt.

Bitcoin Kurs Chart By TradingView

Fazit

Der Bitcoin Kurs befindet sich wahrscheinlich in der letzten Welle einer Korrekturphase. Der Preis könnte möglicherweise bis auf 26.000 USD fallen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR