Die 10 wichtigsten Krypto-Influencer des Bull Runs 2021

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Kryptoindustrie hat nach einem dreijährigen Bärenmarkt endlich Fahrt aufgenommen.

  • BeInCrypto wirft einen Blick auf die zehn besten Krypto-Influencer dieses winterlichen Bull Runs.

  • Folge allen relevanten Social Media-Accounts, um auf dem Laufenden zu bleiben.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die Krypto-Branche hat nach einem dreijährigen Bärenmarkt endlich Fahrt aufgenommen. 2021 hat auf ganzer Linie neue Allzeithochs im Krypto-Raum eingeläutet. Am bemerkenswertesten ist Bitcoin (BTC), der Anfang Januar ein neues Allzeithoch von rund 42.000 US-Dollar verzeichnete. Die Gesamtmarktkapitalisierung erreichte ebenfalls ein neues Allzeithoch von 1,1 Billionen US-Dollar gegenüber 750 Milliarden US-Dollar im Januar 2018.



Unternehmen wie das führende Digital Asset Management-Unternehmen Grayscale steigend zunehmend in den Krypto-Raum ein. Der beliebte Risikokapitalgeber Chamath Palihapitiya kommentierte kürzlich, dass Bitcoin auf eine Million US-Dollar schießen und ein Gold-ähnlicher Wertspeicher werden könnte.

Mit dem wachsenden Trubel um die Kryptowährungen kommt bei dem ein oder anderen auch sicherlich die Frage auf: „Bei wem finde ich interessante und relevante Informationen über den Space?“



Werfen wir einen Blick auf die zehn wichtigsten Krypto-Influencer des diesmaligen Bullenlaufs, in unbestimmter Reihenfolge.

Andreas Antonopoulos

Andreas Antonopoulos ist einer der wichtigsten Bitcoin-Befürworter der Branche. Antonopoulos ist seit 2012 dabei und auch als Autor tätig. Er hat fünf Bücher geschrieben, darunter „Mastering Bitcoin: Unlocking Digital Cryptocurrencies“ sowie sein neuestes Werk „Internet of Money“.

Antonopoulos bietet eine Vielzahl von Informationen für Personen, die mehr über die führende Kryptowährung und Blockchain-Technologie erfahren möchten. Er bietet Online-Workshops an und moderiert seinen eigenen Podcast mit dem Titel „Let’s Talk Bitcoin“.

Aber es geht noch weiter: Antonopoulos war auch Dozent für den M.Sc. Abschluss in digitalen Währungen an der Universität von Nikosia. Auf Twitter begeistert er mittlerweile 530.000 Followern!

Adam Back

Adam Back ist durch und durch Bitcoin-Evangelist, vom Blockchain-Pädagogen bis zum Blockchain-Kryptographen und Cypherpunk. Back war bereits vor der Erfindung von Bitcoin in der Branche tätig, sodass es immer wieder die Vermutung gab, dass Back der wahre Satoshi Nakamoto sein könnte. Er betonte jedoch mehrfach, dass er nicht der anonyme Schöpfer der ältesten Kryptowährung sei.

Back war seiner Zeit sicherlich einen Schritt voraus. Ähnlich wie Satoshi Nakamoto. Back erstellte Hashcash, ein Proof-of-Work-System, das E-Mail-Spam und Denial-of-Service-Angriffe begrenzt. Hashcash wurde auch als Teil des Mining-Algorithmus in Bitcoin verwendet.

Back war schon immer ein starker Befürworter von Sicherheit und Verschlüsselung. Dies ist vielleicht der Grund, warum er einer von zwei Personen war, die eine E-Mail vom Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto erhalten haben.

Back teilt seine Ansichten auf Twitter mit seinen 230.000 Followern. Er ist eine wichtige Person der Krypto-Bewegung, insbesondere in Bezug auf Bitcoin. Der Kryptograf arbeitet sogar an Möglichkeiten, BTC mithilfe von Satelliten und Mesh-Netzwerken zu übertragen. Back leitet derzeit Blockstream, ein Blockchain-Technologieunternehmen, das sich auf die Speicherung und Übertragung digitaler Assets konzentriert.

Nick Szabo

Nick Szabo ist ein Kryptograf mit Forschungserfahrung im Bereich digitaler Verträge und digitaler Assets. Er prägte den heute gebräuchlichen Begriff „Smart Contracts“.

Szabo wurde ebenfalls schon häufiger als der Bitcoin-Schöpfer Satoshi Nakamoto gehandelt, er allerdings bestreitet Bitcoin erfunden zu haben.

Szabo half bei der Erstellung einer der frühesten Kryptowährungen, die als BitGold bekannt ist. BitGold wurde 1998 entwickelt und aufgrund diverser Problemen nie veröffentlicht. Es wird stark davon ausgegangen, dass die Entwicklung von Bitcoin auf Szabos Design von BitGold zurückzuführen ist. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum so viele Menschen glauben, er sei Satoshi.

Szabo kämpft auf seiner Twitter-Seite mit über 258.000 Followern immer noch für Dezentralisierung und Sicherheit. Er ist auf jeden Fall Teil der Bitcoin-Bewegung.

CryptoCred

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Persönlichkeiten auf Social-Media-Plattformen Pseudonyme für den Schutz ihrer Privatsphäre verwenden. Im Krypto-Raum haben viele Personen ein kleines oder sogar großes Vermögen generiert und entsprechend ist Vorsicht in Bezug auf die eigenen Daten geboten.

In Verbindung mit dem Ziel der Dezentralisierung müssen Benutzer mehr denn je vermeiden, dass ihre persönlichen Daten irgendwo in der Kryptoindustrie weitergegeben werden.

CryptoCred ist vielleicht kein früher Evangelist von Bitcoin, aber punktet durch Trading-Erfahrung. Er ist ein in London ansässiger Trader, der einen kostenlosen Kurs zur technischen Analyse anbietet. Sein YouTube-Kanal bietet Livestreams und ebenfalls technische Analysen.

CryptoCred hat auch einen kostenlosen Newsletter namens Technical Roundup. Wenn du deine Trading-Fertigkeiten auf die nächste Stufe heben möchtest, solltest du bei CryptoCred vorbeischauen.

Notsofast

Notsofast ist eine weitere Twitter-Persönlichkeit, die es vorzieht, anonym zu bleiben. Er ist schon lange im Krypto-Raum und bringt vor allem Wissen rund um Altcoins und das Mining von Altcoins mit.

Notsofast hat sich selbst als wirtschaftlicher Futurist beschrieben, der sich Ende 2013 durch Doge-Coin mit Kryptowährungen befasste. Mining Doge war ein risikoarmer Weg, sich mit Kryptowährung zu befassen, wie Notsofast in seinem Crypto-Talk 2019 erklärt.

Notsofast gilt als „OG“ (Original Gangster) in der Kryptowährungs-Community. Und seine 150.000 Anhänger können dies bestätigen. Er bietet eine breite Palette an informativen Inhalten zu den aktuellen Neuigkeiten aus dem Space.

PlanB

Der anonyme PlanB ist ein niederländischer Investor, der als Investmentmanager in einem Team arbeitet, das laut seiner Website eine Milliarde-Dollar-Bilanz verwaltet.

PlanB erklärt, dass der Name einen alternativen Plan zu Quantitative Easing darstellt. Er betreibt eine eigene Website, die alle seine Angebote und Interviews in Branchen-Podcasts zeigt. PlanB bietet auch mehrere Artikel zu seinem Bitcoin Stock-to-Flow-Modell (S2F). Er erklärt diese Theorie in mehreren Podcast-Interviews ausführlicher.

PlanB bringt seinen quantitativen Finanzhintergrund in den Krypto-Markt ein und bietet seinen 217.000 Followern wichtige Analysedaten.

Josh Olszewicz

Ein weiteres Juwel ist Josh Olszewicz. Zumindest dann, wenn es um Krypto-Ereignisse und technische Analysen geht.

Er ist seit Jahren im Krypto-Raum aktiv und ist bei seinen Anhängern als derjenige bekannt, der den Bitcoin bis Juli 2018 bei 33.000 US-Dollar sah. Sogar den Slogan „33kbyJuly“ integrierte er in seinen Namen.

Leider lag Josh mit dem Timing daneben, Bitcoin schaffte es trotzdem auf 33.000 US-Dollar und sogar höher.

Quelle: CoinGecko

Josh veröffentlicht relevante Informationen zu aktuellen Ereignissen, Nachrichten, Handelstipps und Memes auf seinem Twitter-Konto. Er hat 26.500 Abonnenten seines YouTube-Kanals für technische Analysen und ganze 123.000 Follower auf Twitter.

Während der Slogan „33kbyJuly“ zum Meme, aber auch zur selbsterfüllenden Prophezeiung wurde, könnte das nächste Ziel ja „$ 100kbyDecember“ lauten.

WhalePanda

Ein weiterer beliebter Twitter-Account ist WhalePanda. WhalePanda beschreibt sich selbst als Angel Investor und Crypto OG.

WhalePanda bietet kryptobezogene Nachrichten die neuesten Ereignisse in der Branche, Meinungsbeiträge und sogar das eine oder andere Meme. Das verfolgen bereits 246.000 Follower auf Twitter.

DonAlt

An diesem Punkt ist klar, dass Krypto-Persönlichkeiten ihre komödiantischen Cartoon-Avatare und Pseudonyme lieben. Diese spiegeln jedoch in keiner Weise die wertvollen Erkenntnisse und Informationen wider, die Follower im Zusammenhang mit den Kryptomärkten erwarten können. Insbesondere bei DonAlt.

DonAlt ist auch ein begeisterter Trader und Altcoin-Jäger. Er betreibt zusammen mit CryptoCred einen Youtube-Kanal. Seinen 174.000 Followern bietet DonAlt wertvolle Einblicke in Handels- und Krypto-Projekte.

Loomdart

Unsere vorletzte Krypto-Persönlichkeit, auf die wir während des Bullen-Laufs 2020-2021 nicht verzichten möchten, ist Loomdart. Loomdart gibt es schon ziemlich lange und ist ein begeisterter Meme-Poster. Er behauptet, im Alter von 22 Jahren die Universität abgebrochen zu haben. Höchstwahrscheinlich, um sich intensiver mit Krypto zu beschäftigen.

Loomdart gehört definitiv zu unseren Must-Follows auf Twitter. Wir können davon ausgehen, dass Loomdart so viel Geld verdient hat, dass er jede Menge Zeit hat seinen 125.000 Followern nur noch Memes zu präsentieren.

Und ein extra Shoutout geht an… Starbust

Starbust oder besser bekannt in der Crypto-Community als Inversebrah ist ein Meme-Kenner.

Dieser Krypto-Account hat nur ein Ziel: jeden Tweet zu retweeten, bei dem jemand beleidigt, beschämt oder gedemütigt wird. Der allgemeine Konsens ist, dass jemand durch einen Witz oder eine Beleidigung „burned“ wird, Inversebrah markiert, der dies dann retweetet.

Der Account erfreut sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit. Mittlerweile folgen 35.000 Follower und markieren Inversebrah, um die besten Memes der Branche zu teilen. Auf jeden Fall einen Besuch wert für etwas unbeschwerten Humor im Zusammenhang mit dem Kryptomarkt.

Das Jahr 2021 hat mit einem Knall begonnen, als die Kryptowährungen neue Höchststände erreichten. Ein neuer Zustrom von Krypto-Tradern und Investoren überschwemmt den Markt während des Bullenlaufs. Folge den Krypto-Influencern, um auf dem Laufenden zu bleiben. Und sieh dir auch unsere sechs wichtigsten Krypto-Influencer an.

Auf Englisch geschrieben von Ryan James.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR