Die Zukunft der Zahlungssysteme – Aktuelle Roadmap von GoCrypto 2.0

22. Dezember 2021, 06:24 GMT+0100
Aktualisiert von Alexandra Kons
22. Dezember 2021, 06:24 GMT+0100

GoCrypto ist ein dezentralisiertes Zahlungsnetzwerk, das reibungslose Krypto-zu-Krypto-Transaktionen mithilfe einer speziellen Technologie ermöglicht.

GoCrypto, mit Sitz in Slowenien, ist ein globaler Vermittler von sicheren Krypto-Zahlungen. Das Unternehmen bringt Händlern und Kunden neue Freiheiten bei der Art und Weise, wie Zahlungen getätigt und empfangen werden. 
Kunden können Zahlungen in Kryptowährungen vornehmen, und Händler erhalten die Gelder in der Währung ihrer Wahl – das kann jede unterstützte Fiat- oder Kryptowährung sein. 

“Jeder bekommt das Beste aus beiden Welten, und wir achten sehr darauf, dass dies sicher, unverzüglich und ohne Schwierigkeiten geschieht”, heißt es auf der Website von GoCrypto. GoCrypto plant aktuell die Veröffentlichung von GoCrypto 2.0. Die verbesserte Version der Software wird für eine noch breitere Akzeptanz der Zahlungslösung sorgen und die globale Reichweite erhöhen.

GoCrypto in Kurzform

GoCrypto, powered by Eligma, ist eine globale Zahlungslösung und nimmt sowohl die Perspektive des Kunden als auch die des Händlers ein. Die Mission von GoCrypto ist es, die “zentrale Anlaufstelle” im Krypto-Bereich zu sein. Genauer gesagt, will das Zahlungsprotokoll eine Synergie zwischen Krypto-Nutzern, Wallets, Krypto-Börsen, Anbietern von Kassensystemen, Zahlungslösungen und Händlern herstellen.

Kurz gesagt, GoCrypto verbindet verschiedene Technologien und Teilnehmer, die an der Zahlungskette beteiligt sind. Durch GoCrypto können Ladenbesitzer Zahlungen in Kryptowährungen akzeptieren und Kunden können für ihre Waren oder Dienstleistungen mit Kryptowährungen bezahlen. “Wir bauen ein Zahlungsnetzwerk auf, das Menschen hilft, unkompliziert bezahlt zu werden. Dabei glauben wir fest an Lösungen, die Kryptowährungen mit dem echten Leben verbinden. Händler können Preise in ihrer lokalen Währung festlegen, wie sie es immer getan haben, und gleichzeitig Krypto-Zahlungen von ihren Kunden empfangen”, erklärt GoCrypto.

Der GoCrypto Token (GoC) ist ein Multichain-Utility-Token, der sowohl auf der Bitcoin Cash Blockchain (SLP) als auch auf der Binance Smart Chain (BSC) läuft. In Zukunft wird der GoC-Token auch in die SmartBCH-, Solana– und Avalanche-Chains integriert. GoC ist in alle Anwendungen und Dienstleistungen von GoCrypto eingebunden, auch in das Bonusprogramm. 

Ein Blick auf das Jahr 2021

Zum Start des letzten Quartals 2021 ist GoCrypto offiziell in 68 Ländern weltweit verfügbar. GoCrypto und Global Payments Inc. sind eine Kooperation eingegangen, um eine Lösung namens “GP Tom” zu fördern. Dabei handelt es sich um eine Android-basierte App, die auf jedem kompatiblen Gerät funktioniert. Die App verarbeitet Krypto-Zahlungen über die Software von GoCrypto. GP Tom ist derzeit nur in Mitteleuropa verfügbar, eine weltweite Ausweitung ist aber geplant.

Außerdem wurde GoCrypto auch bei Binance Pay integriert. Dies macht die Zahlungslösung letztlich für Millionen von Binance-Nutzer zugänglich und ermöglicht es ihnen, in physischen Geschäften mit Kryptowährungen zu bezahlen. Der GoC-Token wurde im Jahr 2021 an drei Börsen gelistet. Dazu gehören zum Beispiel CoinFLEX oder PancakeSwap bzw. BitMart. Eine weitere wichtige Partnerschaft wurde mit dem Point-of-Sale (POS)-Lieferanten NexGo und PAX eingegangen, um eine kontinuierliche Versorgung der Händler mit Hardware-POS-Geräten zu gewährleisten.

Des Weiteren hat GoCrypto Unterlagen für eine E-Geld-Lizenz eingereicht, welche derzeit geprüft werden. Darüber hinaus hat GoCrypto im Jahr 2021 zwei Standards erhalten: ISO 9001 und ISO 27001. Außerdem wurde GoCrypto von den Emerging Payments Awards in zwei Kategorien nominiert und erhielt den zweiten Platz für die “Beste Nutzung von Krypto in Finanzdienstleistungen”. 

GoCryptos neue Roadmap und die Einführung von GoCrypto 2.0

“Die Lösung basiert im Kern auf Blockchains, welche die Transaktionen über Smart Contracts automatisch abwickeln. Dazu zählt z. B. die Annahme von Zahlungen, die Weiterleitung und den Austausch von Geldern, die Erhebung von Gebühren, die Abrechnung an eine Kryptowährungsadresse oder die Ausführung von Smart Contracts usw.”, erklärt GoCrypto. 

Am 1. Dezember 2021 startete Eligma die Roadmap 2.0 von GoCrypto. Die Pläne für das kommende Jahr beinhalten eine Vielzahl von spannenden Entwicklungen. Für das erste Quartal 2022 plant GoCrypto die Einführung einer Smart-Contract-Funktion für den Austausch von Geldern sowie für die Übertragung von Zahlungen über Smart Contracts.

Weitere Pläne umfassen die Entwicklung von Smart-Contract-Funktionen für…

  • die Weiterleitung von Geldern
  • den Austausch von Geldern
  • die Zahlungsabwicklung oder -weiterleitung
  • den Gebühreneinzug und die Verteilung an die Beteiligten (GoC-Staker, DEV-Pool)

Das 2. Quartal 2022 wird eine spannende Zeit, denn in diesem Zeitraum wird GoCrypto 2.0 eingeführt. Zu den Plänen für dieses Quartal gehören die Entwicklung eines Zahlungs-Gateways für Trader und einer dezentralen App (dApp) für die Registrierung.

Zusammenfassung:

  • Entwicklung von Hilfskomponenten
  • Bereitstellung des Zahlungs-Gateways für Trader
  • Veröffentlichung einer dApp für die Registrierung
  • Launch von GoCrypto 2.0

3. Quartal 2022

  • Entwicklung des Bridge-Services
  • Entwicklung der Lightning-Bridge

4. Quartal 2022

  • Unterstützung für andere Nicht-EVM-Blockchain-Zahlungen (Bitcoin Cash, Solana, Litecoin)
  • Entwicklung der Legacy-Bridge (für Karten und mobile Wallets)

Hier ist die Eligma-Roadmap für 2022, die auch die Entwicklung des GoC-Tokens und von Elly beinhaltet. 

GoCrypto entwickelt das Zahlungssystem der Zukunft

Es besteht kein Zweifel daran, dass die von GoCrypto die Zukunft der Zahlungssysteme beeinflussen und gestalten wird. Die Brücke zwischen Krypto- und Fiat-Zahlungen wird den Krypto-Nutzern mehr Entscheidungsfreiheit darüber geben, welche Kryptowährungen sie wie nutzen können.

Hier bekommst du aktuelle Informationen über GoCrypto:
Twitter  | Website | Blog | Facebook | YouTube | LinkedIn | Instagram | 

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.