Doge-Mania: On Chain Daten zeigen 0,01% halten 82% des Gesamtangebots

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Im Jahr 2021 stieg die Anzahl der aktiven Dogecoin-Nutzer erheblich.

  • Wer beeinflusst den Dogecoin Preis?

  • „Der Preisanstieg von Dogecoin zeigt, dass Kryptowährungen Experimente im Branding von Finanzanlagen sind, die direkt mit der Verrücktheit und Kreativität des Internets verbunden sind.“

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Chainalysis hat mittlerweile den Meme-Coin in seine Krypto-Analyseberichte integriert. Die On Chain-Daten geben uns Aufschluss darüber, wie das Gesamtangebot an Coins unter den Investoren verteilt ist.

Gesponsert



Gesponsert

Während neue Dogecoin Investoren im Juli 2020 grade mal 9 Prozent des Gesamtangebots hielten, waren es ein Jahr später bereits 25 Prozent. Dies ist vermutlich auf die gesteigerte Popularität von DOGE zurückzuführen, nachdem unter anderem Tesla CEO Elon Musk den Coin des Öfteren auf Twitter präsentiert hatte. Dafür ist die Anzahl der Langzeitinvestoren (Haltezeit über zwei Jahre) von 30 Prozent auf 20 Prozent gesunken.

Dogecoin: Popularität durch

Im Jahr 2021 stieg die Anzahl der aktiven Dogecoin-Nutzer erheblich. Durchschnittlich waren es 32.000 aktive Nutzer pro Tag, bei rund 4 Millionen Dogecoin-Haltern. In dem Chainalysis Bericht heißt es:

Gesponsert



Gesponsert

„Der Doge-Besitz ist jedoch sehr konzentriert, mit 106 Milliarden Doge, 82% des Angebots, die von 535 Einheiten gehalten werden, die jeweils mehr als 10 Millionen Doge oder 0,01% der Einheiten halten.“

2,1 Prozent der Halter besitzen weniger als 100 DOGE. Ferner zeigt Chainalysis auf, dass die Mehrheit der DOGE-Coins in Wallets großer Investoren lagert. Ob es sich dabei um Einzelpersonen, Unternehmen oder Börsen handelt, ist nicht klar.

Ein Bild von Chainalysis

Fun Fact: Ein Manager von Goldman Sachs kündigte, nachdem ihm sein Doge-Investment Millionen eingebracht hatte.

Dogecoin Preis: Die Verrücktheit des Internets

Momentan rangiert DOGE auf Platz 7 gemessen an der Marktkapitalisierung. Der Dogecoin Preis bewegt sich um die 0,28 US-Dollar Marke.

Ein Bild von Chainalysis

Im Chainalysis Bericht lesen wir:

„Der Preisanstieg von Dogecoin zeigt, dass Kryptowährungen Experimente im Branding von Finanzanlagen sind, die direkt mit der Verrücktheit und Kreativität des Internets verbunden sind. Dies mag zwar den traditionellen Finanzmarkenwerten zuwiderlaufen, es kann jedoch sein, dass traditionelle Finanzmarkenwerte nicht mit den Verbrauchern übereinstimmen.“

Ferner heißt es im Bericht, dass der Dogecoin Preis von Nachfrage- und Angebot bestimmt wird. Die Nachfrage wird allerdings auch von Aktivitäten auf sozialen Medien bestimmt.

Dogecoin Ponzi-Betrug

Nachdem Influencer wie Marc Cuban oder Elon Musk sich für die Beliebtheit von Dogecoin eingesetzt hatten, haben die türkischen Behörden nun aber ein Ponzi-System rund um DOGE ausfindig gemacht. Hier lockte ein Hauptverdächtiger ahnungslose Investoren mit einem angeblich lukrativen Dogecoin-Mining-System. Der Schaden soll sich laut tv100.com auf rund 120 Millionen US-Dollar belaufen.

Ob dieser Vorfall der Popularität der Meme-Coin langfristig schaden wird, bleibt abzuwarten. Allerdings macht der Ponzi-Betrug deutlich, wie gefragt der Coin ist und welche Menge an Geldern in das DOGE-Versum fließen könnten.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen