Dogecoin Kurs Prognose: Experten sehen DOGE 2022 bei 0.16 USD und 2030 bei 0.54 USD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Finder.com befragte einige Experten über ihre Meinung zu der Memecoin.

  • Einige Experten glauben sogar, dass der Dogecoin Kurs die 1-USD-Marke knacken könnte.

  • Viele der Experten glauben, dass der Dogecoin die Memecoin mit dem größten Potenzial ist.

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Ist die Zeit der Memecoins vorbei? Viele Experten sind sich sicher: Der Dogecoin könnte noch für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Laut dem letzten Dogecoin Kurs Prognose Report von Finder.com wird der DOGE Preis Ende 2022 bei 0.163 USD liegen. Finder.com befragte zahlreich Fintech und Krypto-Spezialisten, um eine möglichst genaue Prognose treffen zu können. Für 2030 sieht das Expertenteam den Kurs der Memecoin bei 0.541 USD.

Dogecoin Kurs Prognose: Die Meinungen der Experten

Fred Schebesta, der Gründer von Finder, geht davon aus, dass der Dogecoin bis Ende 2022 0,25 US-Dollar wert sein wird. Er meinte: “In der Krypto-Welt, in der klassische Wertbestimmungsmethoden in der Vergangenheit oftmals nicht wirklich funktionierten, sollte man die Rolle von Dogecoin nicht unterschätzen. Doge-Investoren können sich darauf verlassen, dass immer wieder neue Kryptowährungen dazu kommen werden, manchen werden bleiben, andere nicht, aber der Dogecoin wird für immer das Original bleiben.”

Joseph Raczynski, Technologieexperte und Futurist bei Thomson Reuters, schließt sich der Meinung Schebestas an. Er ist ebenfalls der Meinung, dass der Dogecoin von seinem First-Move-Vorteil profitieren wird. Joseph Raczynsk prognostizierte, dass der DOGE Kurs bis Ende 2022 auf 0,50 US-Dollar und bis Ende 2025 auf 1 US-Dollar ansteigen wird. “Er ist nur etwas wert, weil die Leute daran glauben wollen”, sagte er. 

Die Dogecoin Fundation möchte, dass sich die Memecoin weiterentwickelt und arbeitet daran, ihn weiterzuentwickeln. Ob sich der Memecoin wirklich in einen Utility Coin verwandeln wird, ist aktuell noch offen.

54% der Panelteilnehmer glauben, dass der Dogecoin ein Memecoin bleiben wird. 29% sind sich diesbezüglich nicht sicher. Nur einer von fünf (18%) glaubt, dass DOGE seinen Memecoin-Status loswerden kann.

Dogecoin Münzen

Doge bleibt King

Viele Mitglieder des Expertenteams sind überzeugt, dass der Dogecoin von allen Memecoins am ehesten in der Zukunft einen gewissen praktischen Nutzen haben wird. 45% der Befragten meinen, dass DOGE in Zukunft mehr praktische Anwendungen bieten könnte. Beim Shiba Inu Coin gehen 23% und beim Samoyedcoin 5% davon aus.

Viele Mitglieder des Expertenteams betonten jedoch, dass Memecoins nicht ohne Grund diesen Namen tragen. Viele rechnen nicht damit, dass es für Memecoins wirklich konkrete Anwendungsfälle geben wird.

Vanessa Harris ist die CPO von Permission. Sie erklärte, dass Memecoins mit der Zeit ihren Reiz verlieren werden. Sie geht davon aus, dass der DOGE Kurs im Laufe des nächsten Jahrzehnts fallen wird. “DOGE, SHIB und andere Memecoins haben die Fantasie der ersten Krypto-Investoren beflügelt. Im Jahr 2022 werden wir sehen, wie der Zauber nachlässt, da der Mangel an echtem Nutzen der Meme-Münzen die Investoren dazu veranlasst, nach ergiebigeren Investitionen zu suchen. Die Dog Coins werden möglicherweise sogar aus der Liste der Top 100 Kryptowährungen verschwinden, aber sie werden immer einen Platz in unseren Herzen haben für die Memes und das Gemeinschaftsgefühl, das sie hervorgerufen haben.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nicole Buckler arbeitet seit über 25 Jahren als Redakteurin und Journalistin und schreibt aus Sydney, Melbourne, Taipei, London und Dublin. Nicole kaufte Bitcoin im Jahr 2013, weil ihr gesagt wurde, sie könne damit Yogastunden in Dublin bezahlen. Sie hasste Yoga, behielt aber Bitcoin.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

WILLST DU MEHR WISSEN?

Auf unserem Telegram-Kanal