Mehr anzeigen

Edward Snowden enthüllt seine Rolle im Zcash Launch

1 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Snowden war unter dem Pseudonym John Dobbertin einer der sechs Personen, die bei dem Zcash Launch beteiligt waren.
  • Er wurde weder bezahlt, noch erhielt er Anteile. Er handelte rein aus öffentlichem Interesse.
  • Snowden glaubt daran, dass Privacy Coins essenziell für einen freien Handel sind, der wiederum für eine freie Gesellschaft benötigt wird.
  • promo

Whistleblower Edward Snowden gab bekannt, dass er einer der sechs Personen hinter der Privacy Coin Zcash ist. Snowden verkündete dies in einem YouTube Video auf dem Zcash Media Kanal. Dort bestätigt er, dass er „John Dobbertin“ ist und an der Zcash Zeremonie teilgenommen hat.

“Der Grund dafür war, dass ich gesehen habe, dass eine Reihe vertrauenswürdiger akademischer Kryptografen daran gearbeitet hat. Und ich dachte, es wäre ein interessantes Projekt.”

Ferner erklärte Snowden, dass das Problem mit den Open-Ledgern von Bitcoin, im Gegensatz zu den privaten Ledgern wie Zcash, darin bestehe, dass kein wirklicher freier Handel möglich sei.

“Das Problem mit einem Open-Ledger ist, dass es keinen wirklich freien Handel gibt, es sei denn du nutzt einen privaten Handel. Und es kann keine freie Gesellschaft geben ohne freien Handel.”

Snowden hat sein Interesse an Private Coins schon vor langer Zeit öffentlich gemacht. Jetzt ist auch klar, warum. Er warnte außerdem nach dem Siba Inu-Hype Ende 2021 davor für schnelle Gewinne in Meme Tokens zu investieren. Snowden ist auch in anderen Bereichen des Krypto-Space aktiv und versteigerte beispielsweise auf Foundation ein NFT.

Privacy Coins und Regulierung –

Privacy Coins sind ein sehr kontroverses Thema, da Regierungen befürchten, sie könnten zur Finanzierung und Ausführung illegaler Aktivitäten genutzt werden. Deswegen haben einige Länder, insbesondere Südkorea, Privacy Coins bereits verboten. Ironisch – wo doch Fiat-Bargeld für die meisten illegalen Aktivitäten genutzt wird.

Aber Privacy Coin Projekte arbeiten weiter hart an ihren Technologien. Monero und Zcash performten im März gut – das Interesse an den auf Privatsphäre fokussierten Kryptowährungen ist weiterhin ungebrochen hoch.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

rahul-nambiampurath.jpg
Rahul Nambiampurath
Rahuls Nambiampuraths Kryptowährungsreise begann 2014, als er auf das Bitcoin-Whitepaper von Satoshi stieß. Mit einem Bachelor-Abschluss in Handel und einem MBA in Finanzen von der Sikkim Manipal University gehörte er zu den wenigen, die das enorme, ungenutzte Potenzial dezentralisierter Technologien erkannten. Seitdem hat er DeFi-Plattformen wie Balancer und Sidus Heroes — ein Web3-Metaversum — sowie CEXs wie Bitso (Mexikos größtes) und Overbit dabei unterstützt, mit seinen Fähigkeiten in...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert