Ethereum 2.0 Staking auf 100.000 ETH, während Ethereum Kurs das 30-Monats-Hoch erreicht

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Ethereum-Preise liegen nahe bei 500 USD.

  • Über 100.000 ETH wurden jetzt für die Vorbereitung der Version 2.0 eingesetzt.

  • Analysten setzen große Hoffnungen auf die Ethereum-Preise in den kommenden Monaten.

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Bitcoin nähert sich seinem Allzeithoch und nimmt damit den anderen Kryptowährungen den Platz im Rampenlicht. Allerdings macht sich auch der Ethereum Kurs gut, obwohl ETH noch weit von seinem Meilenstein entfernt ist.


Der Bitcoin Kurs erreichte im Januar 2018 seinen Höchststand. Und Ethereum erreichte ein neues 30-Monats-Hoch mit 490 USD. Nun baut ETH auf die Dynamik der letzten Wochen auf.

Viele Branchenbeobachter erwarten noch größere Gewinne für die ETH:


Ein Ethereum Kurs von 800 USD ist kein unrealistisches Ziel. ETH würde zu diesem Zeitpunkt immer noch 42% von seinem Allzeithoch abweichen, während Bitcoin derzeit nur 12% unter seinem eigenen ATH liegt.

Der Ethereum-Validator Tyler Smith hat für das erste Quartal 2021 einen vierstelligen Preis für ETH vorgesehen. Vorausgesetzt, die Beacon Chain startet und Bitcoin tritt nicht in eine große Korrekturphase ein.

ETH 2.0 Staking schreitet langsam voran

Die Dynamik wird sich wahrscheinlich weiter verstärken, wenn Phase 0 der ETH 2.0 tatsächlich vor Ende dieses Jahres eine Genese erreichen kann. Im Moment ist dies unwahrscheinlich, da das Staking nur langsam an Fahrt aufnimmt.

Nach dem neuesten Update des Staking-Bots der ETH 2.0 wurden inzwischen über 100.000 in ETH gestaked. Dies entspricht nur knapp 20% des Gesamtbetrags, der bis zum 24. November benötigt wird, damit ein Beacon Chain-Geneseereignis zum vorhergesagten Datum des 1. Dezember auftreten kann.

Fehlende Anreize?

Obwohl in den letzten Wochen rund 1,8 Millionen ETH von Uniswap abgezogen wurden, landeten nur wenigen Coins beim Staking. Bereits 23,5 % dieses Betrags würde ausreichen, um das Ziel zu erreichen. Dann könnte ETH 2.0 voll durchstarten.

 

Allerdings liegt der Fokus der DeFi-Farmer woanders. Ein Großteil hat sich alternativen Protokollen wie SushiSwap zugewandt. Es bleibt also offen, ob das Ziel zur Realität wird.

Derzeit besteht wenig Anreiz ETH zu staken, da es bis zum Start des Mainnets keine Belohnungen gibt. In Anbetracht der einjährigen Sperrpflicht, des Handels oder des Farmings scheint das Staking bei Farmern weniger beliebt zu sein.

Auf Englisch geschrieben von Martin Young, übersetzt von Alexandra Kons.

Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR