Ethereum wird deflationär: Kurs hält sich über der 1.000 USD-Marke

IN KÜRZE
  • Trotz des FTX-Crashs und des Bärenmarktes schaffte es der Ethereum Kurs, sich über der psychologischen 1.000-US-Dollar-Marke zu halten.
  • Ethereum entwickelt sich möglicherweise gerade zu einem deflationären Asset.
  • Aktuelle Daten zeigen, dass sich das Netzwerk trotz des Bärenmarktes in einem guten Zustand befindet.
  • promo

    Handeln Sie die beliebtesten Kryptowährungen mit engen Spreads Jetzt handeln

Nach dem Ethereum-Merge fragten sich viele Mitglieder der Krypto-Community, wie sich das Update auf das Netzwerk und den Kurs auswirken könnte. Einige neue Entwicklungen werfen nun ein positives Licht auf die langfristigen Entwicklungen der Blockchain und des damit verbundenen Preises.

Die Bären dominierten in den letzten Monaten den Krypto-Markt. Der Bitcoin und Ethereum Kurs befinden sich aktuell weit unter den Höchstständen von 2021. Zusätzlich kam in den letzten Wochen noch eine verstärkte Volatilität hinzu, bei der die Preise der beiden Kryptowährungen neue Tiefstände erreichten.

Doch während der Bitcoin Kurs auf ein neues 2-Jahres-Tief fiel, konnte sich der Ethereum Kurs erfolgreich über der entscheidenden 1000 US-Dollar-Marke halten. Lass uns nun evaluieren, warum ETH eine vergleichsweise gute Performance hinlegen konnte und wie sich der Kurs die kommenden Wochen und Monate entwickeln könnte.

Token Burning: Deflationäres Ethereum

Viele Mitglieder der Krypto-Community fragten sich, ob sich Ethereum wirklich zu einem deflationären Asset entwickeln wird können. Auf diese Frage musste die Community nicht lange warten, denn nun scheint es so weit zu sein: Offiziellen Berichten zufolge fiel die jährliche Emissionsrate von Ethereum auf fast Null, während die Zahl der “geburnten” (für immer vernichteten) ETH weiter zunahm.

Bevor der Konsensmechanismus der Ethereum-Blockchain auf Proof-of-Stake wechselte, generierten die ETH-Miner schätzungsweise 13.000 ETH pro Tag. Die Ethereum-Staker hingegen erhielten gerade einmal rund 1.700 ETH pro Tag (von insgesamt 14 Millionen ETH). Seit dem Merge erhalten nur noch die Staker neue Ethereum: Die Zahl der pro Tag ausgegebenen ETH sank also nach dem Merge um ca. 88 %.

Da die Emissionsrate von Ethereum stark zurückging und gleichzeitig jeden Tag ETH geburnt werden, entwickelt sich Ethereum anscheinend gerade zu einem deflationäres Asset. Ein neuer Bericht der Krypto-Analyse-Firma Messari zeigt, dass das Ethereum-Angebot seit der letzten Woche zurückgeht.

Messari Ethereum-Angebot Entwicklung Chart
ETH Angebot Chart Ein Bild von Messari 

Da das verfügbare ETH-Angebot zurückgeht und die Aussichten für die Entwicklung des Protokolls nach dem Merge durchaus sicher wirken, scheint Ethereum langfristig gesehen gut aufgestellt zu sein. Doch wie genau könnte sich der Ethereum Kurs in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln?

Ethereum Kurs bei entscheidendem Preislevel

Aufgrund des Crashs der Krypto-Börse FTX stehen die Krypto-Investoren vor einer noch nie dagewesenen Situation. Der Bitcoin Kurs fiel nach dem Crash auf 15.580 US-Dollar – ein neues Jahrestief, das zuletzt 2020 erreicht wurde. Allerdings hält sich der Ethereum Kurs noch knapp über dem Jahrestief vom Juni 2022.. Doch schafft es ETH auch weiterhin, die diesjährigen Tiefpunkte zu verteidigen?

Am 9. November 2022 erreichte der ETH Kurs bei 1.073 US-Dollar den letzten Tiefpunkt und zog dann weiter an. Der Preisbereich zwischen 1.000 und 1.200 US-Dollar fungierte also als solide Unterstützungszone. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels wird der ETH Kurs mit einem Tagesplus von 1 % bei 1.254 US-Dollar gehandelt. Allerdings fiel der ETH Preis im Vergleich zur Vorwoche um 20,58 %.

Ethereum Kurs ETH/USDT Tageschart Tradingview
ETH/USD Tageschart Ein Bild von: TradingView

Nichtsdestotrotz schafften es die Bullen, den RSI des Tageschartes im überkauften Bereich zu halten. Bemerkenswerterweise stieg zudem die Zahl der ETH-Adressen mit mindestens 100 Coins ein neues 20-Monatshoch (46.579) an.

Zahl der ETH-Adressen mit mindesten 100 Coins 2021-2022
Zahl der ETH-Adressen mit mindesten 100 Coins Ein Bild von: Glassnode

Darüber hinaus erreichte das durchschnittliche wöchentliche Ethereum-Transaktionsvolumen ein neues Viermonatshoch von 174.425.427. Trotz der bärischen Stimmung auf dem Krypto-Markt scheint sich das Netzwerk also in einem guten Zustand zu befinden.

Ethereum Transaktionsvolumen Chart Juni 2022 bis Dato
ETH-Transaktionsvolumen Chart Ein Bild von: Glassnode

Allerdings ging die Zahl der täglich aktiven Adressen in den letzten Wochen zurück, während die Zahl der ETH-Einzahlungen deutlich zunahm. Das ist ein Zeichen dafür, dass der Token weniger für das Netzwerk selbst und stattdessen für Transaktionen an Krypto-Börsen verwendet wird, um ETH zu verkaufen.

Aktive ETH-Einzahlungen und täglich Aktive ETH-Adressen Grafik Oktober- November 2022
Aktive ETH-Einzahlungen und täglich Aktive ETH-Adressen Ein Bild von: Santiment 

Welche Preislevel sind entscheidend?

Doch auch wenn die Zahl der ETH-Anzahlungen im Vergleich zu den aktiven Adressen abnahm, scheinen die Wale (große ETH-Besitzer) weiterhin Ethereum zu akkumulieren.

Der In/Out of Money Indikator der Krypto-Analyse-Firma IntoTheBlock zeigt, dass über 923.000 Adressen bei 1.231 US-Dollar 3,3 Millionen ETH kauften. Sollte der Kurs diese Marke als Unterstützung verlieren, folgt womöglich eine weitere Abverkaufswelle, da laut dem Indikator unterhalb nur wenig Unterstützung vorherrscht.

In/Out of Money Around Price | IntoTheBlock
In/Out of Money Indikator Chart Ein Bild von: IntoTheBlock

Falls die Bullen die wichtige Unterstützungsmarke verteidigen, folgt möglicherweise ein weiterer Kursanstieg. In diesem Fall stößt der Ethereum Kurs bei 1.300 US-Dollar auf Widerstand. Bei dieser psychologischen Marke kauften 2,3 Millionen Adressen 3,55 Millionen ETH.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.