Mehr anzeigen

Formel-1-Wette geht schief: Drake verliert ein Vermögen in BTC

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Drake wettete auf den Sieg von Leclerc beim Großen Preis von Spanien und verlor Bitcoin im Wert von 230.000 USD.
  • Durch seine Wetten auf den Superbowl erregte Drake die Aufmerksamkeit der Krypto-Szene.
  • Die Formel-1 hat bereits viele Sponsorings von Krypto-Projekten.
  • promo

Drake, der kanadische Rapper, verlor Bitcoin im Wert von mehr als 230.000 US-Dollar, weil er auf den Sieg von Charles Leclerc beim Großen Preis von Spanien wettete.

Der Große Preis von Spanien, der am vergangenen Sonntag stattfand, endete nicht gut für Leclerc und die Ferrari-Fans. Obwohl er von der Pole Position startete, musste der Monegasse wegen eines Motorproblems aufgeben.

Der größte Konkurrent von Leclerc, der Niederländer Max Verstappen von Red Bull, gewann den Grand Prix und sicherte sich so die Führung in der Gesamtwertung.

230.000 USD Verlust – kein großes Ding

Wir können nur vermuten, dass Drake nach dem Verlust von so viel Geld ordentlich geweint hat. Vor dem Rennen zeigte er in seiner Instagram-Story, dass er 230.000 US-Dollar auf den Sieg von Leclerc gesetzt hat. Die Wette wurde über die Sportwettenplattform Stake platziert. Stake ist bekannt dafür, auch Kryptowährungen zu akzeptieren. Drakes Story über seine Stake-Wette scheint ein Werbespot zu sein. Aber das macht die Geschichte mit ihren Höhen und Tiefen nicht weniger packend.

Wäre Leclerc Erster geworden, hätte der Musikstar 353.000 US-Dollar in Bitcoin, der Währung, die bei der Transaktion verwendet wurde, erhalten.

Nach normalen Maßstäben ist das ein enormer Betrag. Für Drake ist der Verlust allerdings nichts Besonderes. Das Nettovermögen des Künstlers wird auf 200 Millionen US-Dollar geschätzt (Stand: letztes Jahr). Außerdem hat er in vorherigen Wetten bereits einige Bitcoin gewonnen.

Quelle: Depositphotos

Drake und seine Wettvergangenheit

Drake erregte die Aufmerksamkeit der Krypto-Welt, als er drei Wetten auf den letzten Superbowl platzierte. Insgesamt wettete er um 28 Bitcoin mit einem Wert von 1,3 Millionen US-Dollar zum damaligen Zeitpunkt.

Zwei seiner Wetten waren erfolgreich: Die Los Angeles Rams gewannen das NFL Finale und einer ihrer wichtigsten Spieler, Odell Beckham Jr., erzielte einen Touchdown. Dadurch verdiente der Rapper mehr als 2 Millionen US-Dollar.

Quelle: Twitter

Danach wettete er mehr als 200.000 US-Dollar, wieder in Kryptowährungen, auf den UFC Sieg von Jorge Masvidal. Masvidal verlor allerdings gegen Colby Covington. Trotz des letzten Verlusts bei der Formel 1 liegt der Musiker in seinem Wett-Hobby weiterhin im Plus.

F1 und die Krypto-Welt

Es war Drakes erste Wette auf einen Formel 1 Grand Prix und es scheint, als wäre es nicht seine letzte gewesen. Der Sänger ist gut mit Lewis Hamilton, dem siebenfachen Weltmeister des Turniers, befreundet. Drake wird in dieser Saison auf seinen Freund im Grand Prix setzen können.

Die Formel 1 selbst hat sich zu einem immer kryptofreundlicheren Turnier entwickelt. Mehrere Teams werden von Kryptobörsen und -projekten gesponsort. OKX ist zum Beispiel der offizielle Sponsor von McLaren. Das Red Bull Team trägt das Tezos Logo auf seinen Uniformen und hat bereits ein NFT in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk veröffentlicht. Sogar die Formel 1 selbst hat Crypto.com als einen ihrer Hauptsponsoren.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

Gemäß den Richtlinien des Trust Project werden in diesem Artikel Meinungen und Perspektiven von Branchenexperten oder Einzelpersonen vorgestellt. BeInCrypto ist um eine transparente Berichterstattung bemüht, aber die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht unbedingt die von BeInCrypto oder seinen Mitarbeitern wider. Die Leser sollten die Informationen unabhängig überprüfen und einen Fachmann zu Rate ziehen, bevor sie Entscheidungen auf der Grundlage dieses Inhalts treffen.

d90b6307f27414098a77a154ff92adbf?s=120&d=mm&r=g
Andersen Mendes
Anderson arbeitet als Autor für BeInCrypto und berichtet über Nachrichten aus dem Kryptomarkt und der Wirtschaft im Allgemeinen. Er hat einen Abschluss in Verwaltung und absolviert derzeit einen Aufbaustudiengang in Investitionen und Blockchain an der EA Banking School.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert