Fortune 500: 94 % der befragten Führungskräfte haben Pläne für Blockchain-Projekte

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Fortune 500 Unternehmen planen neue Blockchain-Projekte.

  • Umfrage zeigt die Relevanz von Blockchain und DLT für führende Unternehmen auf.

  • Die nächsten 10 Jahre der Web3-Innovation wird die nächsten 100 Jahre der Wirtschaft bestimmen.

  • promo

    Kryptowährung-CFDs mit Plus500 kaufen oder verkaufen – Jetzt traden!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Eine Umfrage mit 200 Fortune 500 Führungskräften hat den Vormarsch der Blockchain-Technologien und deren Erfolg in der nahen Zukunft beleuchtet.

Die von Rapid Innovation in Auftrag gegebene Umfrage, hat gezeigt, dass die Befragten davon überzeugt sind, dass die Blockchain-Technologie das Potenzial dazu hat, die Weltwirtschaft zu verändern. Die Fortune 500 Unternehmen wollen dabei mithalten.

Themen der Umfrage waren: die beste Nutzung der Blockchain Entwicklung für die Unternehmen, die mögliche Beeinträchtigung der Einführung durch Regularien, und die Vorbereitung der verschiedenen Branchen auf die Anwendung der Technologie.

Fortune 500 Unternehmen wollen mithalten

Rapid Innovation sagt, dass mehrere der führenden Technologieunternehmen viele Dinge im Web3 erforschen. Wie zum Beispiel das Veröffentlichen eigener nativer Token, um ihre Firmennamen mit dem Metaverse in Verbindung zu bringen. “Große Softwareunternehmen haben neue Unternehmensbereiche geschaffen, die sich mit den Möglichkeiten des Datenaustausches und der Automatisierung der Arbeitsabläufe mithilfe der Distributed-Ledger-Technologie und Blockchains befassen. Währenddessen arbeiten auch die Onlinehändler daran, Bitcoin und andere Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu integrieren.

Jesse Anglen ist CEO von Rapid Innovation. “Ich komme nicht drumherum, über das Dilemma der Innovatoren nachzudenken. Unternehmen müssen ihren Betrieb anpassen, um mit den revolutionären Technologien mithalten zu können. Tun sie dies nicht, riskieren sie es von neuen Unternehmen überrannt zu werden. Das Beste, was Fortune 500 Unternehmen heute tun können, ist kräftig in F&E zu investieren. Sie müssen sicherstellen, dass sie die Blockchain Technologie und deren Auswirkungen auf das Unternehmen wirklich verstehen. Nur so können sie sich anpassen und wachsen, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.”

“In den nächsten 5–10 Jahre wird die Krypto- und Blockchain-Branche weiterhin exponentiell wachsen. Täglich kommen neue leidenschaftliche Einsteigern hinzu. Jeder, von Müttern über Privatanleger, bis hin zu Unternehmen, Vermögensverwaltern und letztendlich auch unabhängigen Nationen, werden diese neue Technologie auf die ein oder andere Art benutzen. Alle Bereiche werden davon profitieren. Nicht nur Finanzen, sondern auch Kunst, Sammlungen, Musik, Spiele, soziale Netzwerke, Telekommunikation, Lieferketten und viele mehr. Wir glauben daran, dass jede Technologie, die zu mehr Frieden und wirtschaftlichem Wohlstand beiträgt, einen positiven Einfluss auf die Welt haben wird.

Blockchain – Ein Bild von BeInCrypto.com

Web3 Innovationen

89 % der Fortune 500 Führungskräfte glauben daran, dass die nächsten 10 Jahre der Web3-Innovation die nächsten 100 Jahre der Wirtschaft bestimmen werden. Im Hinblick auf die Regulierungen waren sich 37 % der Befragten unsicher, was die nahe Zukunft bringen wird. Alle waren jedoch der Meinung, dass sich die Entwicklung des Web3 nicht von den Anfängen des Internets unterscheidet.

“Die Regierung ist sich darüber im Klaren, dass sie das Ganze regulieren muss, um Investoren zu schützen. Dennoch wollen sie der Innovation nicht im Weg stehen, damit sie irgendwann führend in dieser neuen Technologie sind.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nicole Buckler arbeitet seit über 25 Jahren als Redakteurin und Journalistin und schreibt aus Sydney, Melbourne, Taipei, London und Dublin. Nicole kaufte Bitcoin im Jahr 2013, weil ihr gesagt wurde, sie könne damit Yogastunden in Dublin bezahlen. Sie hasste Yoga, behielt aber Bitcoin.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln