Jack Dorsey und Jay-Z arbeiten an Bitcoin Development Trust

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Jack Dorsey und Jay-Z bieten einen 500 BTC-Entwicklungsfonds an.

  • Zunächst sollen die Gelder in den Regionen in Afrika und Indien zum Einsatz kommen.

  • Die Stiftung hat einen Wert von fast 24 Millionen US-Dollar.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Twitter-CEO und Bitcoin-Bulle Jack Dorsey gründet zusammen mit dem Rapper und Unternehmer Jay-Z einen neuen Bitcoin-Entwicklungsfonds.



Dorsey kündigte den Bitcoin-Fonds „₿trust“ am 12. Februar 2021 über einen Tweet an. Ferner bezeichnete er den Fonds als „blindes unwiderrufliches Vertrauen“. Die 500 BTC-Stiftung wird sich zunächst auf die Bitcoin-Entwicklung in Afrika und Indien konzentrieren.

Des Weiteren fügte Dorsey dem Tweet ein Dokument bei, in dem sich Personen als Vorstandsmitglied bewerben können, von denen sie drei auswählen werden.



Bei den derzeitigen BTC-Preisen von 47.650 USD entspricht die Fonds-Einlage in Bitcoin fast 24 Mio. USD, was ₿trust zu einem der größten Fonds dieser Art macht. Während Jay-Z möglicherweise nicht viel Erfahrung im Bereich der globalen Bitcoin-Entwicklung hat, ist Dorsey einer der Top-Befürworter.

Dorsey ist der CEO der Square Digital Payment Plattform. Über Square bietet Dorsey ein Kryptowährungs-Grant-Programm an, mit dem ausgewählte Bitcoin-Entwicklungsprojekte finanziert werden.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Während der Tweet nicht erklärt, warum sich der Fonds speziell auf Afrika und Indien konzentrieren wird, kann man davon ausgehen, dass der unterentwickelte und restriktive Finanzsektor in Teilen dieser Regionen ein wichtiger Faktor ist.

Zusätzlich engagiert sich der Musiker Akon ebenfalls massiv in Bezug auf die Entwicklung der Krypto-Integration in Afrika. Der Rapper und Songwriter plant eine ganze Smart City, die er in seinem Heimatland Senegal Akon City nennt. Die Stadt soll in den nächsten zehn Jahren gebaut werden und ferner auch über eine eigene Mikroökonomie verfügen, die auf einer digitalen Währung namens „AKoin“ basiert.

Auf Englisch geschrieben von Kyle Baird.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR