Mehr anzeigen

Krypto Börse FTX will Gläubiger vollständig entschädigen: 16 Mrd. USD

3 min
Von Lynn Wang
Übersetzt Philip Neubrandt
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • FTX zielt darauf ab, die Gläubiger im Rahmen eines neuen Insolvenzplans vollständig zurückzuzahlen, wobei Kundenforderungen Vorrang haben.
  • Der Plan umfasst die Liquidation von Vermögenswerten, Vergleiche und priorisiert Gläubiger der "Bequemlichkeitsklasse".
  • Damit der Plan von FTX funktioniert, sind gerichtliche Genehmigungen und Vergleiche mit wichtigen Stakeholdern unerlässlich.
  • promo

Die ehemalige Krypto Börse FTX beabsichtigt, die Gläubiger im Rahmen eines Reorganisationsplans zu entschädigen. Dieser sieht die Liquidation fast aller Vermögenswerte vor und soll zwischen 14,5 und 16,3 Milliarden USD einbringen.

Dieser Schritt ist ein entscheidender Schritt zur Lösung der finanziellen Turbulenzen nach der Insolvenz im November 2022.

Was sind eigentlich die besten Krypto Börsen? Hier kommst du zu einem Artikel von uns!

Finanzielle Erholung von FTX und Rückzahlungspläne an Krypto Anleger

Die Reorganisationsstrategie zeigt, dass FTX zwischen 14,5 und 16,3 Milliarden USD durch die Liquidierung verschiedener Krypto Vermögenswerte gesichert hat. Diese Vermögenswerte wurden von verschiedenen globalen Einheiten kontrolliert, die an den Verfahren beteiligt sind.

Trotz des erheblichen Vermögensdefizits zu Beginn des Insolvenzverfahrens stellt der Plan sicher, dass nicht-staatliche Gläubiger vollständig bezahlt werden. Sie erhalten bis zu neun Prozent Zinsen seit Beginn der Insolvenzfälle.

Die Strategie führt eine “Bequemlichkeitsklasse” für Gläubiger mit Forderungen von 50.000 USD oder weniger ein. Falls das Gericht zustimmt, sollen 98 Prozent dieser Gläubiger etwa 118 Prozent ihres Forderungswertes innerhalb von 60 Tagen nach Aktivierung des Plans erhalten.

Allerdings ordnet sie die Forderungen staatlicher Gläubiger nachrangig ein und erlaubt Zinszahlungen von bis zu neun Prozent an primäre Kunden und Gläubigerklassen ab Beginn der Chapter-11 Fälle bis zur Ausschüttung. Zusätzlich könnten bestimmte Gläubiger zusätzliche Zahlungen aus dem ergänzenden Rückzahlungsfonds erhalten.

FTX Neuester Organisationsplan
FTX Neuester Organisationsplan. Quelle: X/FTX_Official

Ein Kernbestandteil der Strategie zum Verlassen des Insolvenzverfahrens umfasst eine Reihe von Vergleichen mit wichtigen Beteiligten. Diese Strategie zielt darauf ab, die Position von FTX zu konsolidieren und den Rückzahlungsprozess zu vereinfachen.

Das Gericht muss diese Vereinbarungen noch genehmigen. Sie umfassen die Regelung einer Forderung des Internal Revenue Service (IRS) in Höhe von 24 Milliarden USD, die vor Chapter 11 eingereicht wurde, mit einer Zahlung von 200 Millionen USD und einer nachrangigen Forderung von 685 Millionen USD. Zudem plant FTX, dass Steuerforderungen des IRS und ähnliche Forderungen der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), die nach Chapter 11 entstanden sind, nachrangig behandelt werden.

Die ehemalige Krypto Börse verwendet diese nachrangigen Forderungen, um bestimmten Gläubigern und Kunden zusätzliche Zahlungen durch einen speziellen Fonds zu leisten, wobei weitere Details noch nicht bekannt sind.

Volle Rückerstattung für Nicht-US Kunden?

Der Plan skizziert auch eine mögliche Vereinbarung mit dem Justizministerium (DOJ). Diese Vereinbarung würde über 1,2 Milliarden USD an Verfallsprodukten an Gläubiger verteilen, ohne zusätzliche Kosten oder Verzögerungen. Sie bestätigt Vergleiche mit dem Ad Hoc Committee of Non-US Customers, den Klägern der Sammelklage und dem offiziellen Ausschuss der ungesicherten Gläubiger, wobei Kunden eine besondere Priorität eingeräumt wird.

Eine weitere Vereinbarung ermöglicht es den Kunden von FTX.com, ihre Forderungen entweder im Rahmen des Chapter-11-Verfahrens oder der Liquidation von FTX Digital Markets, Ltd. zu begleichen. Diese Vereinbarung führt zu ähnlichen finanziellen Ergebnissen. Schließlich wurde mit BlockFi, dem Hauptgläubiger von FTX, eine Vereinbarung getroffen.

In seiner offiziellen Stellungnahme drückte FTX Chief Executive Officer John J. Ray III seine Dankbarkeit bezüglich dieses Plans aus. Ray erklärte:

“Wir freuen uns, in der Lage zu sein, einen Chapter-11 Plan vorzuschlagen, der die Rückzahlung von 100 Prozent der Insolvenzforderungsbeträge zuzüglich Zinsen für nicht staatliche Gläubiger vorsieht. Im Namen des unabhängigen Vorstands von FTX möchte ich unsere tiefste Wertschätzung für die zahlreichen staatlichen Agenturen ausdrücken. Schließlich möchte ich allen Kunden und Gläubigern von FTX für ihre Geduld während dieses Prozesses danken.”

Während die ehemalige Krypto Börse mit seinem vorgeschlagenen Plan voranschreitet, wird die Rolle des US-Insolvenzgerichts entscheidend. Eine Anhörung Ende Juni lässt Richter John Dorsey die Abstimmungsverfahren und die Offenlegungserklärung überprüfen und möglicherweise genehmigen. Zudem wird diese Entscheidung die Wirksamkeit und Fairness des Rückzahlungsplans beurteilen.

Diese Entwicklung folgt auf den Verkauf von Krypto Token aus dem FTX Vermögen, wie z.B. Solana. Trotz des Abschlags auf die aktuellen Marktpreise ist die Nachfrage weiterhin hoch, mit Beteiligungen von Unternehmen wie Galaxy und Pantera Capital.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BIC-PFP.png
Philip Neubrandt
Philip, ein Stuttgarter mit Wurzeln in Logistik und Vertrieb, hat für Unternehmen wie Coca-Cola, Puma & Porsche gearbeitet. Im Jahr 2018 entdeckte er durch seine Begeisterung für Technologie und Innovation seine Leidenschaft für Kryptowährungen. Seine umfassende Expertise deckt nahezu alle Aspekte der Kryptowelt ab. Durch seine langjährige Erfahrung konnte er ein beeindruckendes Netzwerk aus Krypto-Enthusiasten, Tradern und Entwicklern aufbauen. Im Jahr 2020 wagte er sich nebenberuflich...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert