Krypto-Community reagiert gespalten auf PayPals Schritt Krypto zu integrieren

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • PayPals Ankündigung Bitcoin zu integrieren löst unterschiedliche Reaktionen aus.

  • Die eine Seite feiert die Neuigkeiten als den Beginn eines großen Durchbruchs.

  • Die andere Seite zeigt sich unbeeindruckt.

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Paypals Mitteilung über die Integration der Kryptowährungen scheint den Kurs von Bitcoin zu beeinflussen. Bitcoin hat die 12.000 USD Marke geknackt und zeigt auf dem Weg zu 13.000 USD kein Zeichen der Schwäche.


Im Zuge dieser Entwicklung veröffentlichte das UK basierte Unternehmen Mode Global Holdings ebenfalls eine Meldung Bitcoin zu unterstützen. Ein Großteil der Krypto-Community zeigt sich absolut begeistert, dass ein solch großer Player wie Paypal die älteste Kryptowährung integriert. Die jahrelange Loyalität hat sich möglicherweise ausgezahlt, wo nun Mainstream-Unternehmen in den Krypto-Bereich eintreten.

Willy Woo: „Das ist ein Riesending“

Onchain Analyst Willy Woo präsentierte die Nutzerzahlen auf beiden Seiten, die von Paypal und Bitcoin. Mit der Hilfe von Glassnode zeigt Woo, dass Bitcoin mehr als 187 Millionen HODLer aufweist. Bei PayPal sind es rund 346 Millionen Nutzer. Sollten da noch Zweifel bleiben, betonte Woo, „das ist ein Riesending“.


Woo fügte hinzu das mehr als 2,4 % der Weltbevölkerung aktive Bitcoin HODLer sind. Er nennt dies die „frühe Adaptionsphase“. Diese Entwicklung von PayPal könnte große Auswirkungen auf den Krypto-Bereich haben. Woo sagt voraus, dass die Benutzerakzeptanz exponentiell steigen und die Entkopplung von Aktienmärkten sehr bald folgen wird.

Ein Screenshot von Twitter.

Folgen andere Unternehmen PayPal?

Auf der anderen Seite des Spektrums spielte PlanB, ein Twitter-Nutzer mit mehr als 140.000 Followern, den Schritt von Paypal herunter. Er kritisierte die Firma dafür, dass die Nutzer keine Coins untereinander transferieren könnten. Dies verglich er mit einem Burger ohne Beilage, PayPal sei nichts weiter als eine zentrale Datenbank.

Allerdings äußerten sich nicht alle so kritisch zur Integration der Kryptowährungen bei PayPal. Der Wachstumsmanager bei Kraken, Dan Held, sagte:

Lass nicht zu, dass Perfekt der Feind des Guten ist. Hoffentlich erweitern sie es zu einem späteren Zeitpunkt, um Abhebungen möglich zu machen. Sie müssen noch Bitcoin kaufen. Dies ist ein Bruchteil einer Reserve.

Blockstream Mitbegründer Adam Back betonte, dass eToro genau so vorgegangen sei und die Abhebungen später möglich machte.

Ein Screenshot von Twitter.

In der Zwischenzeit hat der Vollzeit-Trader Crypto Michaël, der mehr als 81.000 Follower auf Twitter hat, die Ereignisse relativiert und angedeutet, dass PayPal Bitcoin mehr benötigt als umgekehrt.

 

Die vielleicht beste Antwort bis jetzt kam von Barry Silbert, einem Bitcoin Bullen und der CEO der Digital Currency Group, dessen Rivalität mit Gold seit langem besteht.

 

Auf Englisch geschrieben von Gerelyn Terzo, übersetzt von Heiner Weiner.

 

Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR